Debeka Zahnzusatzversicherung EZ70plus und EZ50

Debeka Zahnzusatzversicherung vergleichen ⭐⭐⭐⭐⭐

✔ Kostenlos & Unverbindlich
✔ Großer Anbietervergleich
✔Beratung durch Experten

Debeka Zahnzusatzversicherung EZ70plus und EZ50: Überblick zu Kostenerstattungen, Leistungen und Beiträgen für die Tarife der Zahnversicherung EZ50 und EZ70plus.

Mit den Tarifen Zahnersatz EZ50 und EZ70plus spricht die Debeka gesetzlich Versicherte an, die einen zusätzlichen Versicherungsschutz für Zahnersatz haben möchten. Die beiden Tarife für Zahnersatz EZ50 und EZ70plus zielen darauf ab, die Eigenbeteiligung deutlich zu reduzieren, so dass auch hochwertiger Zahnersatz für den Versicherten bezahlbar wird. Damit sollten gesetzlich Versicherte ähnlich gute Leistungen in Anspruch nehmen dürfen wie privat Versicherte, ohne einen allzu hohen Eigenanteil für eine Zahnzusatzversicherung zahlen zu müssen.

Zahnversicherung
Foto: ©iStock.com/alvarez

Notwendigkeit Zahnzusatzversicherung

Wer bereits über 30 Jahre alt ist, sollte sich mit dem Thema Zahnvorsorge auseinandersetzen. Denn hier beginnt die Zeit, in dem Zahnbehandlungen sehr teuer werden können. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen allerdings nur noch ein Teil der Behandlungskosten. Wer zudem eine höhere Qualität als die von der GKV angebotene Standardversorgung sich wünscht, sollte sich die Zahnversicherungen der privaten Anbieter näher ansehen.
Die Debeka Zahnzusatzversicherung kennt insgesamt zwei Tarife. Den Tarif EZ70plus und den Tarif EZ50. Diese beiden Tarife für die Zahnversicherung sollen die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung erweitern.

 

Debeka Zahnzusatzversicherung

Die Debeka ist Deutschlands größte private Krankenversicherung und genießt seit jeher einen ausgezeichneten Ruf. Die Versicherung wurde 1905 gegründet und stand nur Beamten offen. Heute ist sie allerdings für alle Berufsgruppen offen und bietet dabei zahlreiche Tarife für die Vollversicherung als auch für die Zusatzversicherung an. Dementsprechend sind heute auch die Tarife der Zahnzusatzversicherung der Debeka offen für Jedermann.

Überblick Debeka Zahnzusatzversicherung

In der kürzeren Vergangenheit konnte der Versicherer noch kein starkes Angebot für die Zahnzusatzversicherung vorzeigen. Allerdings zeigt die Produktentwicklung für Zahntarife beim Versicherer eine starke Entwicklung.
Die Debeka hatte zunächst lediglich die Zahnversicherung AZPlus im Portfolio. Der Tarif kam allerdings mit nur 30 Prozent Leistung bei Zahnersatz daher und bot daher nur eine vergleichsweise schwache zusätzliche Absicherung.

Entwicklung Tarife für die Zahnversicherung bei der Debeka

EZ70plus und EZ50

Der schwache Zahnzusatztarif AZPlus wird heute folgerichtig nicht mehr angeboten. Das Portfolio für die Zahnzusatzversicherung wurde allerdings von der Debeka im weiteren Zeitverlauf weiterentwickelt. Hierbei fand eine spürbare Verbesserung der Qualität der Zusatzversicherung statt.

Entwicklung Debeka EZ50

Zunächst wurde der Tarif ZE50 entwickelt. Diese Zahnversicherung bot im Portfolio der Debeka erstmals 50 % Leistung bei Zahnersatz und Füllungen. Mit der Tarifreform in der privaten Krankenversicherung wurde auch dieser Tarif für die Zahnzusatzversicherung umgestellt. Seit 2012 trägt der Zahntarif nun die Bezeichnung EZ50. Das Leistungsspektrum ist bei 50 Prozent für Zahnersatz wie Brücken, Implantate und Kronen sowie für Füllungen erhalten geblieben.

Entwicklung Debeka EZ70plus

Der letzte eingeführte Tarif für die Zahnzusatzversicherung der Debeka, ist der Tarif EZ70plus. Wie der Name des Tarifs bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um einen noch leistungsstärkeren Tarif für die private Zahnversicherung. Der EZ70plus leistet mit 70 % bei Zahnersatz und Füllungen. Zusätzlich können zweimal im Jahr professionelle Zahnreinigungen erstattet werden. Mit dem EZ70plus stößt die Debeka ins Premiumsegment für die Zahnzusatzversicherung vor.

info wartezeit zahnzusatzversicherung Tarife

Hinweis: Die Zahnzusatzversicherung der Debeka verzichtet in den ersten Jahren der Mitgliedschaft auf Summenbegrenzungen. Bei vielen anderen Tarifen ist diese standardmäßig enthalten. Demgegenüber wird allerdings eine Wartezeit von acht Monaten veranschlagt.

Im folgenden Sehen Sie die Details der Tarife EZ50 und EZ70plus. Bitte sehen Sie sich diese genau an, damit sie hier auch die Zahnversicherung finden die Ihren Ansprüchen und Wünschen genügt. Wer beispielsweise auch Wurzel-, Parodontose-Behandlungen oder kieferorthopädische Maßnahmen abgesichert haben möchte, wird bei den Tarifen EZ50 und EZ70plus nicht fündig und sollte dementsprechend andere Zahnzusatzversicherungen in Betracht ziehen.

Debeka Zahnversicherung EZ50 und EZ70plus im Überblick

 

LeistungenEZ70plusEZ50
Zahnersatz; auch aus Keramik (Brücken, Kronen, Prothesen)70%50%
Implantate, Inlays und Onlays70%50%
Kunststofffüllungen70%50%
Reparaturen und Provisorien70%50%
KnochenaufbauJaJa
VerblendungenJa bis Zahn 8Ja bis Zahn 8
WurzelbehandlungNeinNein
Parodontitis BehandlungNeinNein
KieferorthopädieNeinNein
Professionelle Zahnreinigung (PZR)100 %, zweimal im JahrNein
Anfängliche Leistungsstaffel / SummenbegrenzungNein, die Leistungen stehen unmittelbar nach Abschluss des Tarifs zur Verfügung – es gibt keine Zahnstaffel und Summenbegrenzung während der ersten Versicherungsjahre.Nein, die Leistungen stehen unmittelbar nach Abschluss des Tarifs zur Verfügung – es gibt keine Zahnstaffel und Summenbegrenzung während der ersten Versicherungsjahre.
BeitragskalkulationBeitrag konstantBeitrag konstant
Wartezeit8 Monate8 Monate
VersicherungsbedingungenTarif EZ70plus mit TarifbedingungenTarif EZ50 mit Tarifbedingungen

Weitere Tarifdetails EZ50 und EZ70plus

Die Zahnversicherungen EZ50 und EZ70plus tragen bereits in ihrer Kennzeichnung die Höhe der Leistungserstattungen. Dementsprechend erstattet der Tarif EZ50 50 Prozent der Zahnarztrechnung und der EZ70plus 70 Prozent der Zahnarztrechnung ergänzend zur Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenkasse.

BesonderheitenBesonderheiten Zahnversicherung Debeka

  • Beide Tarife der Zahnversicherung leisten losgelöst vom Bonusheft.
  • Wurde zuvor eine Zahnbehandlung angefangen oder auch nur von einem Zahnarzt eine Behandlung angeraten, so ist diese Behandlung in Rahmen der zukünftigen Zahnzusatzversicherung bei der Debeka nicht Teil der Absicherung. Die Handhabe trifft allerdings auf die meisten Tarife der Zahnzusatzversicherung zu.
  • Die Wartezeit fällt weg, sofern es sich um Behandlungen handelt, die auf einen Unfall zurückzuführen sind.

Debeka Zahnzusatzversicherung: Der Tarif EZ70plus im Detail

Der Tarif EZ70plus sieht eine Kostenerstattung in Höhe von 70 Prozent vor. In Kombination mit weiteren Leistungen der GKV und anderen Tarifen, kann die Kostenerstattung zu Guter Letzt auch 100 Prozent betragen.
Erstattungsfähig ist Zahnersatz in Form von Brücken, Kronen und Prothesen, die auch aus Keramik gefertigt sein dürfen. Somit werden auch die Kosten für einen zahnfarbenen Zahnersatz gezahlt. Die Auslagen für Implantate sind ebenfalls bis zu 70 Prozent von dem Versicherer getragen, wobei alle Implantatteile und Knochenaufbauende Behandlungen und Knochenersatzmaterial übernommen werden. Kunststofffüllungen und Einlagenfüllungen für Inlays und Onlays werden von der Gesellschaft gezahlt, auch wenn diese aus Keramik gefertigt sind. Hinzu kommen die Auslagen für Reparaturen oder Provisorien in einer Größenordnung von 70 Prozent. Die Kosten für die professionelle Zahnreinigung werden maximal zweimal im Jahr vom Versicherer in voller Höhe getragen.

Zahnersatz EZ50 und EZ70plus: Der Tarif EZ50 im Detail

Im Tarif EZ50 ist keine Kostenübernahme für die professionelle Zahnreinigung vorgesehen. Dafür sind 50 Prozent der Auslagen für Zahnersatz zu erstatten, sofern eine Brücke, eine Krone oder eine Prothese gefertigt wird. Sofern die zusätzlichen Leistungen durch einen Kassenarzt erfolgen, kann unter Umständen ein Festzuschuss der GKV erbracht werden. Das kann dazu führen, dass der selbst zu tragende Beitrag sich noch mal verringert. Sollte es sich bei der Leistung um eine Regelversorgung handeln, so können die Kosten von der GKV in Verbindung mit der privaten Absicherung durch die Debeka 100 % betragen. Die Aufwendungen, die jeweils erstattet werden können, folgen dabei stets der Gebührenordnungen für Zahnärzte (GOZ) und Ärzte (GOÄ). Darüber hinausgehende Aufwendungen werden von der Debeka nicht erstattet.

Auch bei Implantaten werden bis zu 50 Prozent der Kosten gezahlt, wobei zusätzlich die Kosten für den Knochenaufbau übernommen werden. Füllungen aus Kunststoff und Inlays und Onlays werden vom Versicherer bis zur Hälfte der Kosten getragen. An den Kosten für eine Reparatur oder für die Anfertigung eines Provisoriums beteiligt sich die Gesellschaft in einer Höhe von 50 Prozent. Damit sind die Leistungen im EZ50 etwas geringer als im EZ70plus. Der Tarif ist somit für Versicherte zu empfehlen, die eine attraktive Erstattung ihrer Eigenbeteiligung wünschen und die gleichzeitig einen bezahlbaren Versicherungsschutz suchen.

Vorteile Zahnzusatzversicherung Debeka

vorteile tarife zahnversicherung debeka

Die Höhe der Erstattungen für Zahnersatz der beiden Tarife EZ50 und EZ70plus ist im Vergleich zu anderen Zahnversicherungen nicht außerordentlich hoch. Allerdings begrenzt die Debeka die Erstattungshöhe in den ersten Jahren der Zusatzversicherung nicht. Für Versicherte, die gerade zu Beginn der Mitgliedschaft mit eher teureren Behandlungen konfrontiert werden, ist diese Konstellation jedoch ein wirklicher Vorteil. Dabei ist dennoch darauf zu achten, die Debeka ausgenommen von Kunststofffüllungen Zahnbehandlungen nicht bezuschusst. Die Tarife haben Ihr Leistungsspektrum im Zahnersatz.

 

Debeka Zahnzusatzversicherung EZ50 und EZ70plus im Test

Die beiden Zahnversicherungen der Debeka wurden in der Vergangenheit auch von den großen Test Instituten unter die Lupe genommen.

Testergebnisse Zahnzusatzversicherung Stiftung Warentest 2012

Der Vorgänger Tarif ZE50 wurde bereits im Jahr 2012 von Stiftung Warentest bewertet. Der Tarif konnte im Test die Gesamte “Gut” erzielen. Im Test Für die Zahnzusatzversicherung wurde mit einem 43-jährigen Modellkunden gearbeitet. Besonders das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis konnte die Tester bei dem Zahntarif überzeugen. Im damaligen Test konnte sich der Tarif als eines der günstigsten Zahnversicherungen mit der Note “Gut” durchsetzen.

Testergebnis Stiftung Warentest 2016

Auch im Test von Finanztest im Herbst 2016 konnten beide Tarife insgesamt recht gute Ergebnisse erzielen. Der Zahnersatztarif EZ70plus erhielt hier im Test sogar die Bewertung 1,1 („sehr gut“) bzw. „Exzellent“. Hierbei stachen insbesondere die Leistungen der Kostenerstattung heraus. In dieser Kategorie wurde sodann auch die Bestbewertung vergeben.

In den Bereichen Inlays und der Implantat-Versorgung konnte die Top-Note nicht erreicht werden. Mit Bezug zum Leistungspaket haben die Analysten nur noch Zahnreinigungen und Kunststofffüllungen betrachtet. Weitere Leistungsmerkmale wurden im Test nicht mehr als Leistungsmerkmal herangezogen.

Der Zahnersatztarif EZ50 konnte ebenfalls keine weiteren Leistungsmerkmale ins Rennen schicken. Insgesamt wurde der Zahnzusatztarif EZ50 mit der etwas schlechteren Note 2,0 bewertet. Dies dürfte insbesondere an der geringeren Erstattungsleistung liegen.

Zahnzusatzversicherung Testergebnis Stiftung Warentest 2018

Im Mai 2018 erfolgte ein weiterer Test durch Stiftung Warentest. In diesem Test für die Zahnzusatzversicherung wurden insgesamt 220 Tarife analysiert. Darunter befanden sich auch die beiden Tarife EZ50 und EZ70plus. Für den Test wurde ein 43-jähriger Modellkunde unter die Lupe genommen. Die Zahnversicherung EZ70plus konnte auch in diesem Test sehr gute Ergebnisse erzielen.

Der Tarif EZ50 schnitt immerhin noch mit der Note “Gut” ab. Der Grund für die abweichende Bewertung liegt in den Leistungsmerkmalen. Insbesondere die Unterschiede bei Implantaten, Inlays sowie bei den Themen Privat – und Regelversorgung sorgen für unterschiedliche Testergebnisse.

Tarifbewertung WaizmannTabelle

In der Waizmann Tabelle konnten sich die Tarife der Debeka nicht behaupten.
Die Waizmann Tabelle stellt umfangreiche Vergleiche für die Zahnversicherung zur Verfügung. Mit dem Vorgänger Tarif ZE50 konnte die Debeka lediglich eine durchschnittliche Erstattung von 44 % erzielen. Damit wurde dieser Tarif eher im Mittelfeld platziert.

Zahnzusatzversicherung EZ70 plus im Test vom Deutschen Institut für Servicequalität (DISQ)t & ntv

Der Zahnersatztarif EZ70 plus wurde auch vom DISQ getestet. Dieser Test fand in Zusammenarbeit mit ntv statt. Hierbei wurden im Besonderen die Bereiche Zahnbehandlung und Zahnersatz geprüft und analysiert. Für den Bereich Zahnersatz erhielt der Tarif für die Zahnzusatzversicherung die Note „Sehr gut“.

Überblick Top-Testergebnisse Debeka Zahnzusatztarife

TestinstitutTarifTestergebnis
ÖKO-TEST 2015EZ70plus1. Rang
FOCUS-MONEY 2017EZ70plusSehr gut
Stiftung Warentest 2018EZ70plusNote 1,1

Annahmebedingungen und GesundheitsprüfungAnnahmebedingungen und Gesundheitsprüfung

  • Die Debeka verlangt zum Abschluss der Tarife eine Gesundheitsprüfung mit entsprechenden Gesundheitsfragen. Die Gesundheitsfragen müssen unbedingt wahrheitsgemäß beantwortet werden.
  • Im Versicherungsantrag müssen fehlende Zähne angegeben werden
  • Sind die Zähne im schlechten Zustand, so ist eine Ablehnung durch die Debeka möglich.
  • Es besteht kein definiertes Höchstalter für den Zugang zu den Tarifen.

Kündigungsbedingungen Debeka Zahnzusatzversicherung

  • Beitragserhöhungen der Debeka führen in diesen Tarifen zur rückwirkenden Kündigungsmöglichkeit für Versicherte. Die Kündigung muss dabei innerhalb von zwei Monaten ausgesprochen werden.
  • Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre. Nach dem Ende der Mindestvertragslaufzeit können Mitglieder zum Ende des Versicherungsjahres mit einer Frist von drei Monaten den Vertrag kündigen.
  • Die Debeka verzichtet auf das Recht der ordentlichen Kündigung. Damit kann der Vertrag nicht ohne Angabe von Gründen seitens des Versicherers gekündigt werden.

Beiträge und BeitragsentwicklungBeiträge Debeka Zahnzusatzversicherung

Die Beitragskalkulation für die Zahnzusatzversicherung der Debeka sind abhängig vom Alter. Hierbei gibt es im weitere Verlauf jedoch keine altersabhängigen Beitragserhöhungen.
Die Tarife EZ50 und EZ70plus sollen auch im Alter stabile Beiträge gewährleisten. Hierzu werden für die Zahnversicherungen Altersrückstellungen gebildet. Bei steigenden Ausgaben für Leistungen kann es dennoch zu Beitragserhöhungen kommen.

Scroll to Top