Zusatzversicherung Hörgeräte

Zusatzversicherung Hörgeräte: Zusatzversicherung Hörgeräte: Eine Krankenzusatzversicherung für Hörgeräte gehört zu den ambulanten Zusatzversicherungen. Hörgeräte sind Hilfsmittel, so dass eine Zusatzversicherung üblicherweise nicht nur Hörgeräte zusätzlich versichert, sondern darüber hinausgehend weitere Hilfsmittel wie Sehhilfen, Prothesen, orthopädische und ähnliche Hilfen. Sie alle dienen dazu, eine Krankheit zu behandeln und zu lindern oder eine Behinderung auszugleichen.

Zusatzversicherung Hörgeräte: Hier kostenlosen Vergleich anfordern

Tarife private Zusatzversicherung Hörgeräte

Auf was achten Zusatzversicherung HörgeräteDa die gesetzlichen Krankenkassen Hörgeräte nur mit einem Festpreis bezuschussen, kann eine Krankenzusatzversicherung für Hörgeräte sehr sinnvoll sein. Trotzdem ist bei der Auswahl des Tarifs auf die jeweiligen Leistungen zu achten.

Einige Tarife kommen nur für eine Basisausführung des Hilfsmittels in Frage. Wird ein hochwertiges Gerät gewünscht oder benötigt, wird dieses von der gesetzlichen Krankenkasse nicht bezahlt, der Versicherte hat einen entsprechenden Eigenanteil selbst zu tragen. Auch kann die Kostenerstattung für Hilfsmittel in der Höhe oder als prozentualer Anteil des Rechnungsbetrags begrenzt sein. Dann hat der Versicherte wiederum einen Anteil aus eigener Tasche zu zahlen.

Bei der Auswahl des Zusatztarifs für Hörgeräte ist deshalb genau darauf zu achten, dass die gewählte Kombination sinnvoll ist und den Bedarf des Versicherten wirkungsvoll abdeckt. Das gilt umso mehr, wenn der Tarif zusätzliche Leistungen aus dem ambulanten Bereich enthält, die der Versicherte nicht wünscht.

Wie hoch ist die Kostenübernahme der Krankenkasse bei Hörgeräten?

Kostenübernahme Krankenkasse HörgeräteGesetzlich Versicherte erhalten bei einer durchschnittlichen Schwerhörigkeit eine Erstattung bzw. einen Zuschuss von 733,59 Euro für das Hörgerät. Bei sehr hoher Schwerhörigkeit kann die Anteilige Kostenübernahme bis 784,94 Euro sich erhöhen. Häufig sind die Zuschüsse der GKV für Hörgeräte jedoch niedriger. Sofern eine Schwerhörigkeit auf beiden Ohren besteht, so erhöht sich die Kostenerstattung auf 925,90 Euro. Dieser Betrag wird für beide Hörgeräte als Gesamtbetrag veranschlagt.

Geräte von höherer Qualität oder verbesserten Funktionen müssen vom Versicherten aus eigener Tasche bezahlt werden. Eine Kostenübernahme der GKV für Hörgeräte, kann derzeit nur im Rhythmus von sechs Jahren erfolgen. Sollte sich in dieser Zeit das Hörvermögen verändern, so dass ein neues Hörgerät angeschafft werden muss, so muss der Versicherte die Kosten dafür selbst aufbringen. Eine Zusatzversicherung für Hörgeräte kann in diesen Fällen für Hörgeschädigte einen spürbaren finanziellen Vorteil bieten.

Tarifvergleich private Krankenzusatzversicherung Hörgeräte

Beratung Zusatzversicherung HörgeräteHäufig wird die Kostenerstattung im Rahmen einer privaten Zusatzversicherung für Hörgeräte in Kombination mit anderen Hilfsmitteln angeboten. Daher ist es sinnvoll bei einem Vergleich der Preise für entsprechende Absicherungen sich von Spezialisten beraten zu lassen. Diese können mittels umfangreicher Vergleichstabellen schnell entsprechende Tarife identifizieren und eine individuell optimale und günstige Absicherung finden. Diesen Service bieten Versicherungsspezialisten für die Krankenversicherung üblicherweise völlig kostenlos an.

Liste Anbieter Krankenzusatzversicherung für Hörgeräte

Anbieter Tarif Zuschuss Warte- zeiten Intervalle
AXA MED Komfort Bis 500 € 3 Monate 5 Jahre
Barmenia Tarif B-Smart 600 € Keine 1 Jahr
Barmenia Tarifs B-Smart+ 600 € Keine 2 Jahre
Concordia AZ Sehen & Hören Bis 1.000 €
/ Ohr
3 Jahre
DEVK (ET-GZ5 Plus) 600 € 3 Monate 1 Jahr
DKV KombiMed Tarif AZM Bis 600 € 3 Monate
DKV KombiMed Tarif HMR Bis 600 € 3 Monate
Ergo KHMR Bis 600 € 3 Monate
LVM A&O Bis 800 € Keine
Münchener Verein Tarif 173 Bis 800 € Keine 2 Jahre
Nürnberger Sehen und Hören Bis zu 800 €
je Ohr
Keine 3 Jahre
SDK Tarif WG 550 € 3 Monate 1 Jahr
Union UKV VorsorgePRIVAT Bis 800 € Keine 5 Jahre
Versicherungskammer Bayern VorsorgePro S Bis 1.000 € 5 jahre
Württembergische Tarif Ambulante KVZ Bis 1.000 € 1 Jahr

Zusatzversicherung für Hörgeräte für wen sinnvoll?

Versicherungsschutz für HörhilfenErwachsene mit Hörschädigung

Für Erwachsene mit Hörschwäche kann ein Hörgerät entscheidend für das soziale und auch berufliche Umfeld sein. Das Hörgerät bietet dementsprechend ein gutes Hör- und Sprechverstehen. Eine Krankenzusatzversicherung für Hörgeräte ist für diese Versichertengruppe durchaus sinnvoll.

Tinnitus Patienten

Viele Menschen mit Tinnitus leiden auch unter Hörschädigungen. Ein Hörgerät kann hierbei als Therapiemöglichkeit eingesetzt werden, durch einen Ausgleich des Hörverlustes. Hörgeräte die bei Tinnitus eingesetzt werden, können unter anderem durch ein fortdauerndes Aussenden von Geräuschen, die leiser als der Tinnitus sind, für Linderung sorgen. Bei ärztlicher Anweisung eines solchen Gerätes kann die Gesetzliche Krankenversicherung ein Fixbetrag von bis zu 700 Euro für Hörgeräte übernehmen. Dieser Zuschuss der Krankenkassen ist allerdings nur ausreichend für ein einfaches Standardmodell. Mit einer Zusatzversicherung für Hörgeräte sind auch Geräte von höherer Qualität möglich.

Zusatzversicherung für Hörgeräte für Kinder

Eine Zusatzkrankenversicherung für Hörgeräte für Kinder kann auch Vorsorgeuntersuchungen wie dem Audiocheck für Kinder beinhalten. Denn eine frühzeitige Erkennung von Hörschädigungen bei Kindern ist sehr wichtig, damit eine gute sprachliche Entwicklung gewährleistet werden kann. Durch den Audiocheck ist der Ohrenarzt bereits in den ersten Lebensmonaten der Kinder in der Lage Hörstörungen zu erkennen.

Wer beim Akustiker ein Hörgerät kauft, dem wird bisweilen auch eine entsprechende Versicherung für Hörgeräte beim Kauf angeboten. Allerdings können diese Versicherungen bezüglich des Leistungsvermögens im Zweifel eingeschränkt sein. In diesen Versicherungen für Hörgeräte sind üblicherweise folgende Leistungsmerkmale enthalten:

  • Verlängerte Herstellergarantien
  • Reparaturkostenzuschüsse
  • Automatische Vertragsbeendigung im Schadensfall

Eine Zusatzversicherung für Hörgeräte von den klassischen privaten Krankenversicherern, bieten häufig noch zahlreiche weitere Leistungen an. Dies hängt damit zusammen, da diese Krankenzusatzversicherungen oft als Leistungspaket angeboten werden, bei denen auch Leistungen für Zähne, Sehhilfen oder Heilpraktiker enthalten sein können.

Merkmale einer guten Zusatzversicherung für Hörgeräte

Das große Spektrum von Zusatzversicherungen für Hörgeräte macht es schwierig die richtige individuelle Absicherung zu finden. Insbesondere wenn Krankenzusatzversicherungen neben der Bezuschussung von Hörgeräten, in Form von Hilfsmitteln, noch zahlreiche weitere Leistungen bieten.
Auf folgende Merkmale einer Zusatzversicherung für Hörgeräte sollten Sie vor dem Abschluss oder bei der Beratung achten:

  • Erstattungen für Reparaturen unabhängig der Schadensursache
  • Kostenerstattungen bei Diebstahl oder Verlust des Geräts
  • Freie Wahl bei der Auswahl des Geräts

Schwerhörigkeit betrifft immer mehr Menschen

Information SchwerhörigkeitDie Anzahl der Hörgeschädigten scheint einen klaren Trend nach oben zu folgen. Etwa 12,5% der Deutschen gelten als Hörgeschädigte. Die Gründe für den steigenden Trend der Schwerhörigkeit sind vielfältig. Einerseits werden die Menschen heute immer älter. Mit steigenden Alter werden die Hörnerven jedoch auch länger beansprucht. Aber auch die Lebensgewohnheiten der jungen Menschen haben in den vergangenen Jahrzehnten die Schwerhörigkeit zusätzlich begünstigt. Extrem laute Musikveranstaltungen, wie Clubs in denen sehr laut Techno, Heavy Metal oder auch sonstige Musikrichtungen gespielt werden, tragen zu diesem Trend bei. Ebenso das Hören lauter Musik auf Kopfhörern tun Ihr Übriges. Ab einem bestimmten Punkt benötigen die Betroffenen Hörgeräte, um am Leben normal teilnehmen zu können.

Gefahren und Lösungen für Hörgeschädigte

Der Markt im Bereich Hörgeräte hat sich mit verschiedenen Lösungen auf Hörgeschädigte rasant entwickelt. Heute gibt es eine Vielzahl von Geräten, die individuelle Lösungen für Betroffene anbieten. Denn die Schwerhörigkeit ist von Mensch zu Mensch verschieden, und somit ist auch der Bedarf unterschiedlich. Allerdings vermeiden viele Betroffene sich helfen zu lassen. Einerseits sind Hörgeräte kostspielig und Andererseits möchten viele Menschen auch nicht als Hörgeschädigte erkennbar sein. Es ist jedoch äußerst bedenklich, sich als Hörgeschädigter nicht helfen zu lassen. Denn die Ohren müssen gerade bei einer Hörschädigung stimuliert werden. Andernfalls drohen die Nervenzellen im Ohr sich zurückzubilden.

Wichtige Informationen bei der Wahl eines Hörgerätes

Preise HörgeräteWer zum ersten Mal mit dem Kauf von Hörgeräten in Berührung kommt, ist häufig überrascht wenn es um die Berechnung des Preises durch den Akustiker geht. Denn die Preise für Hörgeräte können sehr hoch sein. Hier ist eine Zusatzversicherung für Hörgeräte eine Überlegung wert, da einerseits die erstmaligen Kosten hoch sein können und anderseits aber auch Reparaturkosten und weitere Geräte Folgekosten nach sich ziehen können. Eine Krankenzusatzversicherung kann hier einen Teil der Kosten verringern. Hier finden Sie wichtige Informationen auf die Sie achten sollten, wenn Sie sich für ein Hörgerät entscheiden möchten.

1. Test und Suche Hörgeräte

Vor dem Kauf eines Hörgerätes erfolgt der Hörtest durch einen Ohrenarzt. Im Anschluss wird eine Untersuchung durch einen Akustiker in der Regel notwendig. Der Akustiker erstellt Vorschläge für entsprechende Hörgeräte. Da Versicherte auch einen Anspruch auf Hörgeräte ohne Zuzahlung haben, wird der Akustiker auch mindestens einen Vorschlag für ein Kassenmodell erstellen. Diese Geräte sind oft eher einfache Modelle, bei denen ein Abschluss einer Zusatzversicherung für Hörgeräte nicht notwendig ist.

2. Preise und Markt Hörgeräte

Der Markt an Hörgeräten hat gerade in den vergangenen Jahren deutlich an Dynamik gewonnen. Dementsprechend groß ist aktuell auch das Angebot an Hörgeräten. Neue Firmen und Anbieter drängen in den Markt und auch neue Internetanbieter, sogenannte Start-Ups, erweitern immer mehr die Möglichkeiten. Mittlerweile existieren mehr als tausend verschiedene Modelle an Hörgeräten allein in Deutschland. Die Preise für Hörgeräte orientieren sich dabei an den hohen technischen Möglichkeiten der Modelle. Hier können Kosten von bis zu 2.500 Euro pro Ohr anfallen. Hinzukommen unterschiedliche Preisberechnungen für diese Modelle. So kann ein und das gleiche Hörgerät bei verschiedenen Akustikern unterschiedliche Preise haben. Daher kann ein Vergleich der Modelle, aber auch der Kosten bei unterschiedlichen Akustikern helfen bares Geld zu sparen, beim Kauf eines Hörgerätes. Die Höhe der möglichen Preise zeigt sogleich auf, wie wichtig eine Zusatzkrankenversicherung für Hörgeräte sein kann.

Gründe für hochwertige Hörgeräte

1. Optimierte Klangqualität

Hörschäden können dazu führen, dass Geräusche anders wahrgenommen werden. Insbesondere Gespräche oder auch das Hören von Musik ändern sich hierbei. Hörgeräte sollen im Idealfall dafür sorgen, dass der Klang wieder möglichst echt und angenehm wahrgenommen werden kann. Hinsichtlich der Anbieter und deren Modelle existieren große Bandbreiten, wenn es um die Qualität des Klanges bei den einzelnen Hörgeräten geht. Gerade qualitativ hochwertige Hörgeräte haben häufig gute Verstärker, so dass der Klang entsprechend besser sein kann. Insbesondere für Musikliebhaber, ist die Qualität des Klanges häufig ausschlaggebend.

2. Aussehen der Hörgeräte

Obwohl Hörschäden mittlerweile sehr viele Menschen betreffen, möchten viele Beschädigte am liebsten die Schwerhörigkeit verbergen. Gerade junge Menschen fühlen sich damit sehr unwohl, gilt Schwerhörigkeit in der heutigen Zeit doch immer noch als Erkrankung die nur alte Menschen betrifft. Die Kassenmodelle sind zudem oft größer als die hochpreisigen Hörgeräte und sind zusätzlich in der Regel nur als Over-Ear Modell erhältlich. Eine geringe Auswahl an Designs und Farben grenzt die Möglichkeiten an individueller Anpassbarkeit zudem ein. Gerade wenn ein Gerät unauffälliger sein soll oder ein verbessertes Design haben soll, dann kommen eher hochwertige Hörgeräte in Frage und auch In-Ear Modelle spielen dann eine Rolle.

3. Bessere Schallunterdrückung

Eine große Problematik bei Hörschädigungen besteht darin, die Sprache von Nebengeräuschen zu unterscheiden. Auch die Lokalisierung von Geräuschen kann dann eine Herausforderung darstellen. Hörgeräte besitzen daher die technische Möglichkeit den Schall zu unterdrücken. Wie gut die Schallunterdrückung beim einzelnen Hörgerät dann funktioniert, ist abhängig vom jeweiligen Gerät. Häufig besitzen günstige Modelle nur eine einfache Schallunterdrückung. Demgegenüber können qualitativ hochwertige Hörgeräte oft eine sehr effiziente Schallunterdrückung bieten.

Verbesserte Klangqualität, modernes Design und eine optimierte Schallunterdrückung tragen zu einem spürbar besseren Hörerlebnis bei. Diese Faktoren fordern einen entsprechend höheren Preis, welcher durch eine Zusatzversicherung für Hörgeräte im moderaten Rahmen verbleiben kann.

Versicherungen für bestehende Hörgeräte

Zahlreiche Nutzer von Hörgeräten wählen hochwertige Geräte, die deutlich über den Zuzahlungen der Krankenkassen liegen. Versicherungen für bestehende Hörgeräte sind insbesondere deshalb sinnvoll, da es sich hier um recht kostspielige Anschaffungen geht. Eine Reihe von Versicherern bedient diesen Bedarf und versichert unterschiedliche Leistungen:

  • Diebstahl des Gerätes
  • Verlust des Gerätes
  • ReparaturenKomplett Schutz Pakete

Liste Versicherungen für Hörgeräte

Anbieter Preis ab Dauer Reparaturen Verlust
ERGO 53,50 Euro 6 Jahre 30 € 40% der
Selbstbeteiligung
Mannheimer 62,00 Euro 4 Jahre 35% der Kosten 35% der
Versicherungssumme
Wertgarantie 60,00 Euro  – Keine
Selbstbeteiligung
Zeitwerterstattung

Grundsätzlich macht eine Versicherung für bestehende Hörgeräte Sinn, insbesondere wenn es sich um teure Modelle handelt. Wer auch beruflich auf ein gutes Hörgerät nicht verzichten kann, sollte sich mit dem Thema Versicherung der Hörhilfen auseinandersetzen. Bei der Wahl der individuell besten Versicherung für Hörgeräte, ist es wichtig die Leistungen und die jeweiligen Vertragsdetails der einzelnen Versicherungen zu vergleichen. Im Allgemeinen gilt, je geringer der Versicherungsbeitrag, desto geringer sind häufig auch die angebotenen Leistungen und Erstattungen.

Bei der Zusatzversicherung für Hörgeräte ist ein Blick auf weitere private Leistungen der privaten Krankenzusatzversicherung eine Möglichkeit. So können mit einem Tarif neben Hörgeräte, auch beispielsweise Leistungen aus den Bereichen Heilpraktiker, Zahnersatz, Sehhilfen oder Behandlungen im Ausland abgedeckt werden.

Mehr zum Thema