Wie PKV Beiträge im Alter bezahlbar bleiben

Die private Krankenversicherung bietet jungen und gesunden Mitgliedern günstige Absicherungen. Demgegenüber steigt der Beitrag mit dem zunehmenden Alter. Viele Versicherte fürchten sich vor hohen Beiträgen im Alter. Doch das muss nicht sein, denn auch die PKV bietet Möglichkeiten, welche sogar besser sein können als ein Wechsel in die GKV im Alter.

Jetzt kostenlose PKV-Beratung anfordern (hier klicken) >>

Tarifwechsel besser als Wechsel in die GKV
Versicherte welche sich mit erhöhten Beiträgen konfrontiert sehen, ziehen häufig einen Wechsel in die GKV in Betracht, so dies noch möglich ist. Denn gerade mit zunehmenden Alter wird ein Wechsel in die GKV zunehmend schwieriger. Auch wenn solch ein Wechsel gelingt, so muss dies nicht die beste Lösung für den Versicherten darstellen. Denn die private Krankenversicherung bietet selbst auch noch Möglichkeiten auf den Beitrag im Alter einzuwirken.

Für den Großteil der Versicherten bietet sich so beispielsweise eine Absicherung im Standardtarif an. Dieser kommt insbesondere in Betracht, wenn die Beiträge aus den bestehenden Tarif einfach zu hoch geworden sind. Der Standardtarif bietet im Wesentlichen Leistungen auf dem Niveau der gesetzlichen Krankenkassen an. Der Eintritt in diesen Tarif ist allen PKV Versicherten möglich, welche vor dem 01.01.2009 bereits in der privaten Krankenversicherung abgesichert waren. Für alle Versicherten welche erst in den letzten drei Jahren in die PKV gewechselt sind, bietet sich analog dazu der Basistarif an.

Weitere Informationen zur PKV im Alter

ebenfalls interessant ....