Wie die Sonne den Blutdruck senkt

frau-sonneEin überraschendes Forschungsergebnis haben schottische Wissenschaftler zum Zusammenhang von Sonneneinstrahlung und Blutdruck präsentiert. Demnach kann die Sonnenstrahlung den Blutdruck senken und dabei einen positiven Einfluss auf die Lebenszeit nehmen. Dieses Ergebnis weist erneut darauf hin wie wichtig die Sonne für uns ist und zeigt eine weitere positive Seite der Sonne.

Jetzt kostenlose Beratung für Zusatzversicherung anfordern (hier klicken) >>

Überblick zum Forschungsergebnis

Im Rahmen der Studie wurden nur 24 Probanden abwechselnd mit einer UV-Lampe und einer Wärmelampe bestrahlt. Nach der Bestrahlung mit der UV-Lampe sank bei den Versuchsteilnehmern jeweils der Blutdruck. Dieser Effekt konnte nach der Bestrahlung mit der Wärmelampe nicht festgestellt werden. Hinsichtlich der Glaubwürdigkeit dieses Ergebnisses, wären weitere umfangreiche Studien wünschenswert, da es sich hier um eine relativ kleine Anzahl von Probanden handelt.

Abgrenzung zur Vitamin-D Produktion

Die Wissenschaftler wollten Ihre Ergebnisse scharf von den Effekten der Vitamin D Produktion durch die Sonne abgrenzen. Dementsprechend erfolgte die UV-Bestrahlung ausschließlich mit UVA-Strahlen, da diese nicht Vitamin-D produzieren. Dementsprechend wurden bei den Teilnehmern, im Rahmen des Versuches, auch keine steigenden Vitamin-D Werte festgestellt.

Spannende Diskussion um Gefahren und Gesundheitspotentiale der Sonne

Das Verhältnis zur Sonne bzw. dem Sonnenbaden ist heute in unseren Breiten zwiespältig. Einerseits sehnen sich die Menschen nach der Sonne und andererseits besteht die Furcht vor Hautkrebserkrankungen durch Sonneneinstrahlung. Denn mittlerweile ist der Hautkrebs die häufigste Krebserkrankung. Richard Weller von der Universität Edinburgh, der die Studie maßgeblich betreut, stößt in diesem Zusammenhang eine spannende Diskussion zum Umdenken an. Hierbei wird überlegt ob die positiven Effekte der Sonne die gesundheitsgefahren überwiegen. Im Detail wird hier darauf eingegangen, dass heute gerade Todesfälle und schwere Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, wie der Herzinfarkt, deutlich häufiger auftreten als Hautkrebserkrankungen. Noch ist diese Diskussion erst am Entstehen und die Ergebnisse noch nicht untermauert. Dennoch sind die neuen Erkenntnisse Grund genug um Aufzuhorchen.

ebenfalls interessant ....

1 Kommentar

  1. Na ich weiß nicht. Würde ja bedeuten, dass ich mich einfach in die Sonne lege und darauf baue keinen Herzinfarkt zu bekommen. Ich würde meinen, dass es da mehr Sinn macht mit Bewegung und gesunder Ernährung den Herz-Kreislauf Krankheiten vorzubeugen und gegen den Hautkrebs entsprechende Sonnencreme zu verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.