Viel trinken ist gesund? – Das stimmt nicht immer

wasserblase
Foto: ©iStock.com/ThomasVogel
Jetzt zeigt eine australische Studie, dass für jeden Menschen ein ganz persönlicher Bedarf an Wasser gilt.

Menschen, die ihre Wasserflasche immer bei sich tragen, damit sie jederzeit einen Schluck trinken können, gehören mittlerweile zum Alltagsbild. Denn viel trinken soll ja bekanntlich überaus gesund sein. Frauen rät man über den Tag verteilt zwei Liter Wasser zu sich zu nehmen, Männer müssten sogar drei Liter schaffen um ihre Gesundheit zu erhalten. Für viele Menschen ist diese Trinkmenge jedoch eine regelrechte Qual.

Jetzt zeigt eine australische Studie, dass für jeden Menschen ein ganz persönlicher Bedarf an Wasser gilt. Denn jeder Erdenbürger lebt anders, bewegt sich unterschiedlich und macht viel oder wenig Sport. In manchen Fällen kann daher ein Zuviel an Flüssigkeit sogar schaden und durchaus lebensgefährlich sein.

Die Forscher der australischen Monash University gaben ihren Studien-Teilnehmern viel zu trinken, allerdings befanden sie sich in unterschiedlichen Situationen. So waren einige Probanden nach einem anstrengenden Training richtig durstig und tranken die angebotene Menge gerne. Andere Teilnehmer bekamen die gleiche Menge zu trinken, obwohl sie sich nicht übermäßig körperlich bewegt hatten und auch keinen Durst empfanden. Die Erkenntnisse, die man so gewann, waren durchaus beeindruckend.

Diejenigen, die eigentlich keinen Durst hatten und trotzdem trinken mussten, brauchten eine dreimal größere Überwindung als die Durstigen. Das Gehirn versuchte bei ihnen den Schluckreflex zu verhindern und das ist sogar sinnvoll. Es schützt den Körper nämlich vor zu großen Flüssigkeitsmengen. Denn wer viel zu viel trinkt senkt damit den Natrium-Spiegel im Blut bedrohlich. Dadurch kann es zu Krämpfen, Übelkeit und Anfällen von Ohnmacht kommen. Letztendlich droht sogar eine tödliche Gehirnschwellung.

Wichtig:
Es gibt Menschen, die das Trinken regelrecht vergessen, weil sie kein richtiges Durstgefühl entwickeln. Dazu gehören Kinder, alte Menschen und manche chronisch kranke Personen. Für sie gilt die Regel „Trinken Sie nur, wenn Sie Durst haben“, nicht.

Mehr zum Thema

Quelle: www.focus.de

Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

ebenfalls interessant ....

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>