Versicherungskammer Bayern mit neuen Beiträgen für die private Krankenversicherung

hand-kugelschreiber
Versicherungskammer Bayern senkt im Tarif ExpertPLUS die Beiträge für die private Krankenversicherung um bis zu 45 Prozent

Vergleichen Sie jetzt und starten Sie Ihre Anfrage für die private Krankenversicherung >>

Die Versicherungskammer Bayern gab in der vergangenen Woche die Beitragsänderungen zum 01. Mai 2014 bekannt. Versicherte im Tarif ExpertPLUS dürfen sich freuen, hier werden die Beiträge für die private Krankenversicherung um bis zu 45 Prozent gesenkt. Für die Unisex-Tarife bleiben die Beiträge stabil, in einigen Tarifen müssen Beitragserhöhungen vorgenommen werden.

Überraschend dürfte vor allem die gravierende Beitragssenkung im Tarif ExpertPLUS sein. Um bis zu 45 Prozent werden die Prämien ab dem 01. Mai 2014 gesenkt. Das deutet darauf hin, dass der Tarif im Hochpreissegment bisher sehr wirtschaftlich war. Folglich besteht die Möglichkeit, die Prämien zu senken, um für die Versicherten noch attraktiver zu werden. Der Tarif spricht leistungsbewusste Kunden an, die ihre stationären Wahlleistungen in der Krankenvollversicherung mit zusätzlichen Leistungen aufwerten wollen. Der Tarif deckt beispielsweise die Organisation von Behandlungen durch ausgewiesene Experten innerhalb von fünf Werktagen ab. Versicherte mit dem Wunsch nach einem erstklassigen Versicherungsschutz dürfen sich zukünftig über niedrigere Beiträge freuen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Tarifs wird sich folglich weiter verbessern.

Die Unisex-Tarife weisen im Neugeschäft konstante Beiträge bis mindestens 31. Dezember 2014 aus. Wer sich jetzt für einen Wechsel zur Versicherungskammer Bayern entscheidet, profitiert also weiterhin von stabilen Beiträgen, die bis Ende 2014 nicht angehoben werden sollen.

Als weitere Gruppe mit Vorteilen durch günstigere Beiträge sind die Beamtenanwärter zu nennen. Der Tarif BaWPRIVAT wird zukünftig preiswerter. Seit Januar 2014 können Beamte auf Widerruf für ihre beihilfekonforme Absicherung bis zu fünf Prozent des Monatsbeitrags sparen.

Die Tendenz bei der Versicherungskammer Bayern ist interessant, denn sie ist ein deutlicher Widerspruch zu den häufig zitierten Beitragsanhebungen in der PKV. Vielmehr folgt die Gesellschaft hier offenbar einem Trend, der dem aufmerksamen Beobachter der privaten Krankenversicherung nicht entgeht. Immer häufiger senken die Versicherer nämlich ihre Prämien und liefern damit einen eindrucksvollen Beweis, dass sich die private Krankenversicherung nicht durch steigende Beiträge auszeichnen muss.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.