Versicherungen für Kryptowährungen?

Versicherungen für Kryptowährungen – gibt es so etwas überhaupt? – Die Themen private Altersvorsorge und Vermögensaufbau sind wichtiger denn je. Neben den klassischen Instrumenten wie den privaten Renten sind auch der Aktienmarkt und neuerdings sogar Kryptowährungen bei dem einen oder anderen im Gespräch. Die Risiken dieser Finanzprodukte sind jedoch deutlich höher. Dementsprechend gibt es auch eine lebhafte Diskussion dazu wie man Kryptowährungen absichern könnte? Was kurios klingt, ist aktuell ein viel diskutiertes Thema und zumindest in den USA gibt es – im Gegensatz zu Deutschland – bereits einige Möglichkeiten.

Kryptowährungen schützenWie sinnvoll Versicherungen für Kryptowährungen sind und wie wir unsere Anlagen schützen können

Eine Krankenversicherung ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben und infolgedessen gibt es fast niemanden, der aus gesundheitlicher Sicht nicht abgesichert ist. In anderen Bereichen ist das hingegen nicht der Fall und das gilt insbesondere für Investments – allen voran Kryptowährungen. Da digitale Währungen mit einem hohen Risiko einhergehen, fragen sich viele Menschen, ob es denn Versicherungen für die Finanzprodukte gibt. Das ist eine durchaus berechtigte Frage und in diesem Artikel möchten wir uns damit befassen, ob Versicherungen für Kryptowährungen existieren und was Anleger für die Sicherheit tun können.

Kryptowährungen Risiko VerhaltenSicherheit hängt bei Kryptowährungen größtenteils vom eigenen Verhalten ab

Bevor wir näher auf das Thema Versicherungen eingehen, möchten wir hervorheben, dass die Sicherheit bei Kryptowährungen größtenteils vom eigenen Verhalten abhängt. Es macht beispielsweise einen großen Unterschied, wo wir digitale Währungen kaufen, verkaufen und aufbewahren. Nicht jede Plattform für Kryptowährungen ist gleichermaßen seriös, weswegen es sinnvoll ist, Vergleiche zu nutzen und sich die Erfahrungen von anderen Nutzern anzuschauen. So zeigen beispielsweise die Libertex Erfahrungen, dass es sich vermutlich um eine seriöse Plattform handelt und entsprechende Bewertungen stehen auch für andere Anbieter zur Verfügung. Allerdings ist das nur ein Bruchteil von dem, was in puncto Sicherheit beachtet werden sollte.

Ein weiterer Risikofaktor ist die Unumkehrbarkeit von Transaktionen und für viele Experten ist das einer der Gründe dafür, dass Bitcoin von vielen Menschen als unpraktisch angesehen wird – das penible Prüfen von Adressen und Beträgen ist ein Muss. Hinzu kommen Risiken wie eine hohe Volatilität oder eine mangelnde Liquidität. All diese Aspekte erfordern eine bedachte Vorgehensweise beim Handel mit Kryptowährungen, aber wer sich näher mit der Materie beschäftigt, kann das Risiko auch versuchen zu reduzieren und im besten Fall von seinen Investments profitieren.

Versicherer trauen sich bislang kaum an digitale Währungen heran

Aufgrund der zuvor genannten Faktoren und dem Risiko von Hackerangriffen gibt es bislang nur wenige Versicherer, die sich an Kryptowährungen herantrauen und fast alle davon haben ihren Sitz in den USA. Einige Versicherer in den USA bieten beispielsweise Versicherungen für Diebstähle durch Mitarbeiter oder Zahlungen mit Kryptowährungen an. Geht es hingegen um den Verlust von Wallets oder Diebstählen durch Hacker sieht das schon anders aus – solche Fälle lassen sich bisweilen nicht versichern. Zudem gibt es auch keine Online Rechner für Krypto-Versicherungen, da manche Risiken schlichtweg nicht kalkulierbar sind.

Sich bei Kryptowährungen abzusichern, ist also nur zu einem gewissen Grad möglich. Zudem stehen aktuell noch keine Versicherer aus Deutschland zur Verfügung, weswegen Interessenten auf Anbieter aus den USA zurückgreifen müssen. Da digitale Währungen stetig an Popularität hinzugewinnen, ist jedoch davon auszugehen, dass sich das schon bald ändern könnte. Wie die zukünftigen Versicherungsleistungen aussehen werden, lässt sich bisweilen jedoch kaum absehen, da noch keine plausiblen Konzepte für die Unberechenbarkeit von Kryptowährungen vorliegen – das Voranschreiten der Digitalisierung könnte dies ändern.

Scroll to Top