Veganer aufgepasst – Hülsenfrüchte zum Abnehmen am Bauch

draussen-zusammen
Foto: ©iStock.com/IS_ImageSource
Studien zeigen, dass Hülsenfrüchte gerade in der heutigen Zeit sehr wertvolle Lebensmittel sind, denn sie besitzen einen großen Anteil an Eiweiß.

Vergleichen Sie jetzt und starten Sie Ihre Anfrage für die Zusatzversicherung >>

Sie hatten lange Zeit einen schlechten Ruf als Dickmacher, doch seitdem die vegane Ernährung boomt, liegen auch Erbsen, Bohnen und Linsen wieder voll im Trend. Heute zeigen sich die Hülsenfrüchte, die man gerne mit deftigen Eintöpfen in Verbindung bringt, von einer ganz anderen und sehr viel leichteren Seite und sind sehr gesunde Fett-Killer.

Wenig Fett, aber viele Ballaststoffe und jede Menge Eiweiß

Neben Bohnen, Erbsen und Linsen zählen übrigens auch Sojabohnen und Kichererbsen zu den sogenannten Hülsenfrüchten. Sie alle haben Ballaststoffe in Hülle und Fülle und eignen sich somit bestens für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Doch der sehr hohe Anteil an Eiweiß ist eigentlich das ganz Besondere an ihnen. Er liegt bei Sojabohnen um 34 Prozent. Das macht sie gerade für die vegane Diät so interessant, zumal sie auch durch ihren hohen Gehalt an Kohlehydraten lange satt machen, alles zusammen also beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Diät.

Wissenschaftlich belegt – Hülsenfrüchte sind heute wertvoller denn je

Viele Studien zeigen, dass Hülsenfrüchte gerade in der heutigen Zeit sehr wertvolle Lebensmittel sind, denn sie haben wesentlich mehr Eiweiß in sich vereint, als zum Beispiel Vollkorn-Getreide, das ebenfalls viele Ballaststoffe hat. Auch Fleisch, das bekanntlich viel Eiweiß enthält, kann noch lange nicht mit dem Ballaststoff-Gehalt von Hülsenfrüchten mithalten.

Eine, jüngst durchgeführte, Studie zeigt sehr deutlich, wie effektiv Hülsenfrüchte bei einer Diät wirken. Alle Probanden dieser Studie ernährten sich während der Diät überwiegend von Hülsenfrüchten und alle nahmen dabei deutlich im Bauch-Bereich ab.
Eine weitere Studie zeigte sogar, dass die Ernährung mit Hülsenfrüchten die Entstehung von Übergewicht und Diabetes verhindert.

Nicht alle vertragen Hülsenfrüchte

Bei einigen Menschen löst der Genuss von Erbsen, Linsen und Bohnen jedoch Verdauungsprobleme aus, sie leiden dann unter unangenehmen Blähungen. Möchte man trotzdem mit den Hülsenfrüchten abnehmen, muss die Ernährung schrittweise umgestellt werden und der Organismus vorsichtig daran gewöhnt werden. Zwei Esslöffel Erbsen, Bohnen oder Linsen am Tag reichen in solch einem Fall vorerst aus. So erhält der Darm die Zeit die er braucht, um sich an die ballaststoffreiche Kost zu gewöhnen.

Gerade Veganer, denen es oft an Eiweiß fehlen kann, profitieren von einer Diät mit Hülsenfrüchten. Zudem lassen sie sich auf viele verschiedene Arten lecker zubereiten.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.