uniVersa private Krankenversicherung mit Beitragsgarantien 2016

blick-nach-oben-frau
Foto: ©iStock.com/gehringj
Nach heutigem Stand bleiben in der privaten Krankenversicherung die Tarife uni-A 100, uni-A 155, uni-A 620, uni-A 1360, uni-ZA 100, uni-ZA 90, uni-ST 1/100, uni-ST 2/100 und uni-ST 3/100 stabil.

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die private Krankenversicherung >>

Die uniVersa ist einer der ersten privaten Krankenversicherer, der mit Beitragsgarantien bis zum Jahresende 2016 aufwartet. Der Versicherer gab jetzt die Tarife bekannt, bei denen bis Dezember des nächsten Jahres keine Anhebungen der Versicherungsprämien zu erwarten sind. Damit genießen die PKV-Versicherten weiterhin die Gewissheit, einen bezahlbaren Versicherungsschutz gegen Krankheiten zu halten. Die uniVersa unterstreicht bei der Bekanntgabe der PKV-Prämien, dass nur wenige Tarife angehoben werden müssen.

Nach heutigem Stand bleiben in der Vollkostenversicherung die Tarife uni-A 100, uni-A 155, uni-A 620, uni-A 1360, uni-ZA 100, uni-ZA 90, uni-ST 1/100, uni-ST 2/100 und uni-ST 3/100 stabil. Hinzu kommen einige Tarife aus der Reihe uni-intro/Privat in Kombination mit dem uni-SZ. Die Gesellschaft verspricht sich davon eine noch bessere Positionierung am Markt und möchte insbesondere den uni-intro/Privat im Vergleich zur Konkurrenz optimieren.
Der Versicherer weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass zu anderen Tarifen im Augenblick keine verbindliche Aussage zur Beitragsstabilität gegeben werden kann. Die andauernden Überprüfungen der Beitragskalkulation lassen noch keinen Schluss zu, mit verlässlichen Aussagen wird allerdings in den nächsten Wochen gerechnet.

Die uniVersa unterstreicht mit diesen Beitragsgarantien ihren Anspruch auf einen der vorderen Plätze im Tarifranking, wenn es um die Beitragsstabilität geht. Hinzu kommt das branchenweit einmalige Tarifwechselrecht, dass für Neu- und Bestandskunden weitreichende Möglichkeiten einer Optimierung des Versicherungsschutzes bietet. Wer bereits bei der uniVersa unter Vertrag ist, dürfte sich angesichts der konstanten Beiträge für die private Krankenversicherung über einen weiterhin bezahlbaren Versicherungsschutz freuen. Wer allerdings über einen Wechsel des Versicherers nachdenkt, sollte besonderen Wert auf das Kriterium der Beitragsstabilität legen. Die uniVersa sollte vor diesem Hintergrund in die engere Wahl kommen, sofern der Tarif den Vorstellungen des Versicherten entspricht. Die Beitragsstabilität wird in den nächsten Jahren als Auswahlkriterium weiter an Bedeutung gewinnen, und die uniVersa zeigt sich im Vergleich zum Wettbewerb offenbar gut positioniert.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.