Süßstoff – Wissenschaftler schlagen Alarm

erdbeeren-kaffee
Eine neue Studie soll zeigen, dass Süßstoffe nicht nur gesundheitsgefährdend sein können sondern auch Übergewicht begünstigen können.

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die Zusatzversicherung >>

Eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit ist Zuckerrohr. Seit dem Mittelalter ist die Pflanze auch in Europa bestens bekannt, doch der Genuss dieser Süßigkeit war vorerst nur dem reichen Adel vorbehalten. Im 18. Jahrhundert wurde dann der preiswertere Rübenzucker entdeckt und der Haushaltszucker wurde für die breite Masse der Bevölkerung erschwinglich. Aber schon bald traten bei immer mehr Menschen erste gesundheitliche Schädigungen auf, die man dem übermäßigen Verzehr von Zucker zuschrieb. Bei den Erkrankungen handelte es sich unter anderem um Diabetes, Adipositas und Karies. Es wurde nach einer Lösung gesucht, die man schließlich in Form von künstlich hergestellten Süßstoffen fand.

Süßstoff – keine gesunde Alternative

Süßstoff ist heutzutage in aller Munde. Wer schlank und fit bleiben möchte greift gerne und immer häufiger zu Light-Produkten, welche die verschiedensten Süßstoff-Arten enthalten. Auch für Diabetiker bietet der Zuckerersatz eine willkommene Gelegenheit, um ohne Reue zu genießen.

Doch Ernährungsexperten sind schon lange nicht mehr sicher, ob Süßstoff wirklich die richtige Alternative zu Zucker ist. Sie behaupten jetzt sogar, dass dieser süße Ersatzstoff krebserregend ist und letztendlich auch noch dick machen kann. Eine aktuelle Studie soll das höchst eindrucksvoll zeigen und sollte dringend zum Umdenken anregen.

Light Produkte – Genuss „mit“ Reue

Sogenannte Light-Getränke werden gerne getrunken. Wer auf Zucker verzichten muss oder möchte greift häufig zu light Limonaden und ähnlichen Drinks. Doch der neusten aktuellen Studie zufolge erreicht man durch den Genuss dieser Produkte oftmals das genaue Gegenteil. Für Diabetiker kann das sogar extrem gefährlich werden, weil der Blutzucker-Spiegel durch süßstoffhaltige Lebensmittel steigen soll. Beim gesunden Menschen wird vermutet, dass Süßstoff hingegen den Appetit anregt und somit regelrecht Heißhunger aufkommen lassen kann.

Die kürzlich an Mäusen durchgeführte Studie soll zeigen, dass sich durch den Verzehr von Süßstoff im Verdauungssystem Bakterien entwickeln können, die sich so verändern, dass der Darm Glucose nicht mehr richtig verwerten kann.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Die Ersatzsüßstoffe sind ja auch zu schön um wahr zu sein. Ich habe Süßstoffe gerade bei Cola Zero und Fanta Zero gerne genutzt. Denn Zucker kommt für mich erst recht nicht in Frage. Ich ernähre mich schon seit Jahren kohlenhydratreduziert und dann wäre es recht sinnbefreit im Anschluss zuckerhaltige Getränke zu konsumieren. Nach bereits mehreren Berichten zu Süsstoffen und deren potentiellen Auswirkungen, verzichte ich nun auch noch auf selbige. Zum süßen verwende ich nun aktuell lediglich Honig. Wobei ich zugeben muss, dass gerade der Verzicht auf Cola Zero schon weh tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.