Studie Gesundheit und die 5 Kriterien der WHO

studie-auswertung
Foto: ©iStock.com/kivoart
Eine neuerliche Studie soll zeigen, dass der überwiegende Teil der Bundesbürger nicht gesund lebt. So soll nur etwa jeder neunte die Gesundheitsansprüche der Weltgesundheitsorganisation WHO erfüllen. Eine Zahl die zunächst sehr erschreckend klingt. Doch was steckt dahinter?

Jetzt kostenlos Top-Angebote der Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern >>

Die fünf Kriterien der Weltgesundheitsorganisation WHO

Die fünf Gesundheitskriterien der WHO beziehen sich auf folgende Punkte:
1. Bewegung: Mindestens 150 Minuten pro Woche (sportliche Aktivitäten)
2. Ausgewogene Ernährung
3. Verzicht auf Zigarettenkonsum
4. Kein erhöhter Alkoholkonsum
5. Gute Fähigkeit Stress zu verarbeiten

Während die Punkte 2. 3. und 4. für die allermeisten Menschen eher umsetzbar sind, so können gerade Punkt 1 (Bewegung) und Punkt 5 (Gute Fähigkeit Stress zu verarbeiten) für viele Menschen deutlich schwieriger sein.

Ergebnisse aus der Studie zur Gesundheit

Die Kernaussage der Studie besagt, dass lediglich nur etwa jeder neunte Bürger gesund lebt. Damit leben rund 90 Prozent der Bundesbürger ungesund. Nur etwa die Hälfte der Menschen bewegt sich ausreichend und auch nur rund 50 Prozent ernährt sich ausgewogen. Allerdings konnte eine Abnahme des Zigarettenkonsums ermittelt werden. Und so sank der Anteil jener von 25 Prozent auf 22 Prozent. Demgegenüber ist jedoch der Stressanteil leicht gestiegen. Und auch hier sind etwa 50 Prozent betroffen. Insgesamt zeigt die Studie, dass ein negativer Trend im Vergleich zu Vorgängerstudien zu beobachten ist.

Ernährung und Bewegungsmangel

Einen bedenklichen Trend zeigen die Entwicklungen zur Bewegung und der Ernährung. Es scheint für viele Menschen nicht einfach zu sein das gesundheitliche Mindestmaß an Bewegung im Alltag zu erreichen. Ähnlich sieht es beim Thema Ernährung aus. Obgleich hier der Zugriff auf frisches Obst und Gemüse ein leichtes wäre. Gerade diese beiden Punkte können wesentlich Risikofaktoren für die mittlerweile zu Volkskrankheiten entwickelten Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes sein.

Das könnte Dich auch interessieren …