Softdrinks und die gesundheitlichen Folgen im Clip

fahrrad-sport-fahren
Foto: ©iStock.com/momcilog
Die Verbraucherschutzorganisation CSPI hat jetzt ein Video an die Öffentlichkeit gebracht, dass die gesundheitlichen Folgen eines übermäßigen Konsums von Softdrinks zeigen soll.

Hersteller sogenannter Softdrinks, wie Coca-Cola oder Pepsi-Cola, investieren jährlich Millionen in Werbung. Sie soll den Verbraucher davon überzeugen, wie gut es ihm doch tut solche Getränke zu konsumieren. Schon Jahrzehnte lang wird uns eingeredet, dass Coca- Cola nicht nur sensationell gut schmeckt, sondern auch unbeschwert, frei und glücklich macht. Es wurden sogar Video-Clips präsentiert, die Menschen aus aller Welt zeigen, welche zu ihren tollen Erfahrungen mit Coca-Cola ein Lied singen und auf solche Weise dieses große Glück mit uns allen teilen möchten.

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die Berufsunfähigkeitsversicherung >>

Die Verbraucherschutzorganisation CSPI hat jetzt ein ganz anderes Video an die Öffentlichkeit gebracht. Es soll die wirklichen Folgen eines übermäßigen Konsums von zuckerhaltigen Getränken zeigen. Man sieht in diesem Clip kranke Menschen, die an Diabetes, Fettleibigkeit und Zahnausfall leiden. Alle diese Erkrankungen sind von den zuckerhaltigen Getränken verursacht worden. Dabei sind die hier genannten Erkrankungen nur einige der vielen Folgen, mit denen Menschen nach jahrelangem Genuss der süßen Limonaden zu kämpfen haben.

Das Video wurde in der letzten Woche auf Youtube hochgeladen und geht nun um die ganze Welt. Der Hersteller des Softdrinks Coca-Cola reagierte daraufhin prompt. Er ließ umgehend verlauten, dass er auf allen Produkten deutlich kennzeichne, in welcher Menge Zucker enthalten ist und wie viele Kalorien das jeweilige Getränk hat.

Mehr zum Thema

Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

ebenfalls interessant ....

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>