Signal optimiert PKV-Tarifwechsel

Gespraech auf der CoachVersicherte der Signal Iduna haben im Augenblick gute Möglichkeiten, mit einem Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung deutlich an Beiträgen zu sparen. Wer bereits seit zehn Jahren in einer Krankenvollversicherung der Signal unter Vertrag ist, kann seinen PKV-Vertrag derzeit hinsichtlich einer Beitragsreduzierung überprüfen lassen. Mit diesen Service zeigt der Versicherer weshalb auch unabhängige Bewertungsorganisationen die Signal im Test für die private Krankenversicherung 2012 auf den vorderen Plätzen listet.

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die private Krankenversicherung >>

Beitragssenkungen bis 40 Prozent möglich

Um bis zu 40 Prozent sind die Versicherungsbeiträge damit im Durchschnitt zu senken, ohne dabei eine Reduzierung der Leistungen in Kauf nehmen zu müssen. Möglich wird das durch einen Wechsel in einen Tarif, der mindestens gleichwertige Leistungen bietet. Für Mehrleistungen kann der Versicherer zwar eine erneute Gesundheitsprüfung verlangen, die bei einer soliden gesundheitlichen Verfassung auch immer im Interesse der Mehrleistungen durchgeführt werden sollte. Doch alternativ kommt auch ein Leistungsausschluss für Mehrleistungen in Frage. Wichtig zu wissen: Dieser Leistungsausschluss bezieht sich nur auf Leistungen, die auch im jetzigen PKV-Tarif nicht eingeschlossen sind. Die Altersrückstellungen bleiben in vollem Umfang erhalten.

Als PKV-Versicherter profitiert man somit gleich doppelt von einem solchen Tarifwechsel. Reduzierte Beiträge geben pro Monat einen größeren finanziellen Spielraum, die Leistungen der privaten Krankenversicherung verbessern sich gleichzeitig oder bleiben mindestens konstant. So stellen sich Versicherte ihre private Krankenversicherung heute vor, die sich an dieser Stelle als äußerst versichertenfreundlich erweist. Welcher Tarif für den Wechsel am besten in Frage kommt, lässt sich gut im Rahmen einer umfassenden Beratung bei einem unabhängigen Versicherungsmakler oder bei der Signal selbst herausfinden.

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.