Pflegeversicherung für Studenten

studenten-vorlesung
Foto: ©iStock.com/Imevans
Die Pflicht, eine Pflegeversicherung abzuschließen, besteht für Studenten ebenso wie sie eine Krankenversicherung vorweisen müssen. In Abhängigkeit von den familiären Umständen haben Studenten unterschiedliche Möglichkeiten, ihre Pflegeversicherung abzuschließen.

Jetzt kostenlosen Vergleich für die private Pflegeversicherung anfordern (hier klicken) >>

Sind Studenten bis zum Alter von 25 Jahren noch bei den Eltern mitversichert, fallen sie unter die Familienversicherung der gesetzlichen Krankenkassen. In diesem Fall haben sie keine eigenen Beiträge für die Pflegeversicherung zu zahlen.

Alternativ können sie sich aber auch selbst Krankenversichern. Das hat direkt Einfluss auf die Pflegepflichtversicherung, denn wenn eine eigene Krankenversicherung besteht, fallen auch Beiträge für die Pflegepflichtversicherung an. Hier ist die Altersgrenze von 23 Jahren wichtig, ab diesem Alter werden die Prämien für eine Studentische Pflegeversicherung etwas teurer.

Kosten und LeistungenPflegeversicherung für Studenten

Eine Studentische Pflegeversicherung wird durch das BAföG unterstützt, wer BAföG erhält, bekommt auch einen Zuschuss zur Pflegeversicherung. Die Studentische Pflegeversicherung mit ihren günstigen Konditionen gilt bis zum vollendeten 30. Lebensjahr oder alternativ bis zum 14. Fachsemester.

Kommt für Studenten eine private Krankenversicherung in Frage, ist auch dort eine Pflegeversicherung abzuschließen. Wie für aller Versicherten gilt also auch für sie, dass die Pflegeversicherung dort abgeschlossen wird wo auch die Krankenversicherung besteht.

Ob die Leistungen der Pflegerentenversicherung für Sie als Student im Fall der Bedürftigkeit für Sie persönlich ausreichend sind, kann Ihnen ein Pflegeversicherungsspezialist kompetent beantworten.

bt-pflege