Probleme gesetzliche Pflegeversicherung

paar-alt-pc
Die langfristige Finanzierung der gesetzlichen Pflegeversicherung gehört zu den Herausforderungen des deutschen Sozialversicherungssystems

Jetzt kostenlose Beratung für die Pflegeversicherung anfordern (hier klicken) >>

Die gesetzliche Pflegeversicherung ist der jüngste Baustein im deutschen Sozialversicherungssystem. Sie wurde zum 01. Januar 1995 ins Leben gerufen und soll den steigenden Bedarf an ambulanter und stationärer Pflege für alte Menschen abdecken. Die gesetzliche Pflegeversicherung sieht sich mit ähnlichen Problemen wie die gesetzliche Rentenversicherung konfrontiert. Allein aus den Einnahmen lassen sich die Kosten einer professionellen Pflege dauerhaft nicht decken. Während ein Platz in einem Pflegeheim pro Monat rund 3.000 Euro kostet, liegen die Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung auch bei schwerster Pflegebedürftigkeit nur bei etwa 1.500 Euro pro Monat. Selbst wenn man darüber hinaus noch die Zahlungen aus einer gesetzlichen Rente berücksichtigt, wird deutlich, dass pro Monat eine gravierende Deckungslücke entsteht.

Notwendigkeit Private Pflegeversicherung

Vor diesem Hintergrund ist nicht nur eine private Pflegeversicherung dringend zu empfehlen, um diese Lücke zu schließen. Es liegt auch auf der Hand, dass die Finanzierung der gesetzlichen Pflegeversicherung langfristig auf ein anderes Fundament gestellt werden muss, wenn sie nicht in absehbarer Zeit an ihre Grenzen stoßen soll. Entsprechende Ansätze und Vorstöße werden in der Politik immer wieder laut, so dass hier langfristig anstehende Reformen zu erwarten sind.

bt-pflege