Private Krankenversicherung Vergleich für 2017

So können Sie einfach die Top-Tarife der privaten Krankenversicherung 2017 vergleichen:

  • Berechnen Sie individuell Ihre Leistungen
  • Sie bestimmen selbst Ihre Tarifwünsche
  • Fordern Sie kostenlos Ihren detaillierten Vergleich an

Alle Daten werden im Rahmen unserer AGB und geltender Datenschutzbestimmungen streng vertraulich behandelt.

Jetzt kostenlos PKV Vergleich anfordern

Aktuelle Testsieger
Viele namhafte Testinstitute sind in dem Vergleich berücksichtigt. So finden Sie die besten Policen mit sehr guten Leistungen zu fairen Preisen von finanzstarken und kundenfreundlichen Anbietern.

Qualitäts-Check
Tarife mit besten Gesamtnoten – geprüft werden neben der Beitragshöhe sowie der Beitragsstabilität auch die Finanzstärke des Unternehmens und die Qualität der privaten Leistungen.

Günstige Beiträge
Mit dem Testsiegervergleich ermitteln Sie die Preisunterschiede zwischen den Anbietern. Zwischen günstigstem und teuerstem Tarif liegen bis zu 150 % Unterschied – für gleiche Leistungen.

Private Krankenversicherung – Testsieger Vergleich 08/2017!

Je früher desto besser! Ein Versicherter im Alter von 25 Jahren hat deshalb einen anderen Anfangsbeitrag als ein Kunde, der mit 30 Jahren einen Versicherungsvertrag abschließt. Sie sind auf der Suche nach der gewünschten privaten Krankenversicherung und möchten aber zunächst die PKV-Tarife nur vergleichen? Hier finden Sie einen unabhängigen Vergleich für die private Krankenversicherung.

Warum werden persönliche Daten zum Vergleich für die private Krankenversicherung benötigt?

Die Mehrzahl der verfügbaren Vergleiche und Online Rechner im Internet verlangen die Eingabe von persönlichen Daten. Ein anonymer PKV-Vergleich ist damit oft gar nicht so einfach ausfindig zu machen. Die Gründe für diese Abfrage liegen in der Art und Weise wie die private Krankenversicherung seine Beiträge kalkuliert und welche Tarife überhaupt in Frage kommen können. Neben den Leistungswünschen benötigen fast alle Vergleiche für die private Krankenversicherung mindestens jedoch Daten hinsichtlich des Alters, des Geschlechts und der Berufsgruppe. Diese Daten können bereits dazu führen, dass ein erster Vergleich der Tarife stattfinden könnte. Allerdings ist die private Krankenversicherung und auch die Wahl des persönlich geeigneten Tarifes komplexer als mancher zu glauben weiß. Über 40 Anbieter der PKV bieten über 1.000 Tarife an. Die Vielfalt an Tarifen und die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten machen einen einfachen Internetvergleich nicht immer einfach. Vergleichsrechner die neben diesen ersten Leistungsdaten und Personendaten weitere persönliche Daten verlangen, arbeiten häufig mit geprüften Versicherungsspezialisten zusammen. Neben dem ersten Berechnungsergebnis aus dem Vergleich für die private Krankenversicherung, werden die Personendaten dann dazu verwendet, damit der Versicherungsspezialist im Anschluss einen detaillierten und umfassenden Vergleich für die PKV erstellen kann. Mit diesen Daten kann er zum einem weitere Abfragen generieren und im nächsten Schritt im persönlichen Gespräch die Wünsche des Interessenten für die Eingrenzung der PKV Tarife vornehmen. Zusätzlich lässt er seine Erfahrung hinsichtlich der Versicherer in den Vergleich einfließen und kann so einen maßgeschneiderten Vergleich für die private Krankenversicherung auf Basis der individuellen Wünsche, jedoch mit der Abfrage der persönlichen Daten erstellen.

Warum PKV vergleichen ohne Personendaten

Wer nur mal kurz einen ersten Überblick über Preise und Leistungen der Krankenvollversicherung erhalten möchte, ist geneigt einen anonymen PKV Vergleich zu machen. Gerade wenn die Entscheidung für die private Krankenversicherung noch nicht getroffen ist, sondern nur zunächst geprüft wird, kann dies häufig sinnvoll sein. In diesem Entscheidungsstadium möchte man sich in der Regel zunächst nur Vorabinformationen besorgen, um die Entscheidung auch mit halbwegs belastbaren Zahlen zu untermauern. Ein Vergleich ohne persönliche Daten für die private Krankenversicherung kann in diesem Fall tatsächlich sinnvoll sein. Denn das Ziel ist ja nur Daten zusammen zu tragen um eine fundierte Entscheidung treffen zu können. Der Vergleich mit persönlichen Daten geht dann vielen Interessenten vermutlich schon zu weit. Denn mit der Eingabe der Personen- und Kontaktdaten ist häufig ein Beratungsgespräch mit einem Versicherungsfachmann verbunden. Solche Beratungsgespräche sind sehr sinnvoll und bieten kostenlos und unverbindlich sehr gute Ergebnisse, sind aber in diesem Stadium hinsichtlich des Aufwands und des Zieles verfrüht.

Vergleich anonym und das Ergebnis

Der obige Vergleichsrechner bietet tatsächlich einen Online Vergleich für die private Krankenversicherung ohne persönliche Daten. Damit können Sie hier ein anonymes Berechnungsergebnis für die PKV sich kostenlos erstellen lassen. Der große Unterschied dieses Rechners für die Vollversicherung ist, dass zunächst nur Daten eingegeben werden müssen die auf den gewünschten Leistungsumfang der Krankenversicherung abzielen. Diese sind folgende Leistungsdaten:

  • Selbstbeteiligung
  • Zahnarztleistungen
  • Stationäre Leistungen
  • Krankentagegeld

Komplementiert werden diese Daten mit persönlichen Daten die aber noch keinen Zugriff auf Ihre Person erlauben und damit keinen Kontakt ermöglichen. Hierzu werden folgende Daten abgerufen:

  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Berufsgruppe

Auf Basis dieser sieben Eingaben berechnet der Vergleich die Tarife der PKV und erstellt ein Vergleichsergebnis als Liste. Die Sortierung erfolgt nach der Höhe des monatlichen Nettobeitrages für die private Krankenversicherung und ist ist dabei Absteigend. Das Vergleichsergebnis kann im Folgendem weiter angepasst werden, indem weitere Leistungsdaten für eine weitere Eingrenzung bzw. Verfeinerung des Ergebnisses hinzugewählt werden. Dabei stehen folgende Daten zur Verfügung:

  • Facharztprinzip
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapie
  • Heilmittelerstattung
  • Beitragsrückerstattung

Zusätzlich können hier auch die Daten für die Selbstbeteiligung, den Zahnarztleistungen, den stationären Leistungen und dem Krankentagegeld nochmals Angepasst werden und somit das Vergleichsergebnis ganz nach Wunsch variiert werden. Wer den Vergleich so nutzt kann bereits sehr viele wertvolle Informationen zu den möglichen Leistungen und den jeweiligen Beiträgen für die private Krankenversicherung in Erfahrung bringen und das ohne die Eingabe von eigenen persönlichen Daten. Somit ist ein erster detaillierter Vergleich anonym tatsächlich möglich.

Persönlichen Vergleich für die PKV erstellen

Wer über das Stadium der reinen Informationsbeschaffung hinaus ist und bereits eine Entscheidung für die PKV getroffen hat, dürfte an einem umfassenden Vergleich interessiert sein, der nicht anonym erfolgt und somit auch nicht ohne persönliche Daten für den Vergleich für die private Krankenversicherung erfolgt. Im Berechnungsergebnis gibt es dementsprechend eine Möglichkeit für die Eingabe folgender Personendaten:

  • Vorname und Nachname
  • Straße & Hausnummer
  • Postleitzahl und Ort
  • Telefonnummer und Handynummer
  • E-Mail-Adresse

Die Adressdaten werden zunächst dafür verwendet einen geprüften Versicherungsfachmann für die private Krankenversicherung in Ihrer Umgebung zu identifizieren. Die räumliche Nähe hat den Vorteil, dass Sie ein Beratungsgespräch auch im persönlichen unmittelbaren Treffen vereinbaren können. So ist es auch üblich sich in den Geschäftsräumen des Versicherungsmaklers sich zu treffen und über den Vergleich für die PKV sich auszutauschen, damit alle Gegebenheiten Beachtung bei der Berechnung und der letztendlichen Entscheidung für einen bestimmten Tarif eines Anbieters Beachtung finden können. Für die Kontaktaufnahme werden die Telefonnummer und/oder Email-Adresse benötigt.

Sichere Datenübertragung beim PKV-Vergleich mit persönlichen Daten

Das Thema Datenübertragung im Internet ist in den vergangenen Jahren immer relevanter geworden. Zahlreiche Skandale und insbesondere viele Nachrichten zu Internetbetrug und Datenklau im Internet, haben die Anbieter von Vergleichssoftware sensibilisiert. Die Vergleichsrechner für die private Krankenversicherung haben auf diese Gefahr schon sehr frühzeitig reagiert und bieten heute überwiegend sehr sichere Wege zur Datenübertragung im Internet an. Die Anbieter folgen dabei den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) und des Sozialgesetzbuchs X (SGB X). Damit schützenswerte persönliche Daten sicher übertragen werden können, ist der Einsatz eines SSL-Zertifikates unerlässlich. Durch die Installation eines solchen Zertifikats stellen die Vergleichsrechneranbieter sicher, dass die Daten einerseits verschlüsselt transportiert werden, und andererseits geben sie Gewissheit, dass Sie mit dem richtigen Server kommunizieren und nicht z.b. Opfer einer Phishing-Attacke geworden sind. Die Rechner für die private Krankenversicherung enthalten in der Regel eine entsprechende Markierung. Bei dem oben dargestellten Vergleich für die private Krankenversicherung finden sie die Bemerkung: „Ihre Daten werden sicher übertragen“. Damit können Sie sich sein, dass Ihre persönlichen Daten beim PKV Vergleich nicht in falsche Hände gelangen.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken