Private Krankenversicherung Existenzgründer

Private Krankenversicherung Existenzgründer
Foto: ©iStock.com/gilaxia
Private Krankenversicherung Existenzgründer: Die wichtigsten Informationen für Existenzgründer bei der Wahl der Krankenversicherung. Sie sind Existenzgründer und möchten die Kosten zu Beginn der Gründungsphase gering halten? Die private Krankenversicherung bietet gerade für Gründer zahlreiche Tarife, welche deutlich günstiger sein können als die Absicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Private Krankenversicherung Existenzgründer: Jetzt Kostenlose Beratung anfordern

Wer ein Unternehmen gründet hat viel vor. Zu Beginn steht eine Geschäftsidee, welche umgesetzt werden soll. Auch wenn man in seinem Gebiet Fachmann ist, so ist kaum jemand in der Lage alle notwendigen Informationen für eine erfolgreiche Selbständigkeit selbst zu erbringen bzw. bereits zu besitzen. Daher sind zusätzliche Beratungen hinsichtlich des Gründungsvorhabens eher die Regel. Gleich ob es um einen Gründerzuschuss für Existenzgründer, eine Weitergewährung, die Erstellung des Businessplans, die Darstellung und Berechnung von einem Finanzplan, die abzuführende Steuer oder die benötigten Versicherungen für die Unternehmung oder für Sie selbst geht.

Eine Gründung kann sehr umfangreiche Recherchen verlangen und viel arbeit bedeuten. Die persönliche Absicherung im Krankheitsfall ist dabei einer der wichtigen Bestandteile. Hierbei haben Gründer bzw. Selbständige die Wahlmöglichkeit zwischen der Krankenvollversicherung und der freiwilligen gesetzlichen Krankenkasse. Anders als Angestellte und Arbeitnehmer, unterhalb der Versicherungspflichtgrenze, haben Selbständige die Möglichkeit sich privat zu Versichern. Das Angebot der privaten Versicherer bietet zahlreiche unterschiedliche Tarife mit unterschiedlichen Leistungsausprägungen und Preisen. Unabhängige Versicherungsmakler für die private Krankenabsicherung haben sich gerade auf diesem Gebiet spezialisiert und können Ihnen daher aus einem großen PKV Angebot, eine auf Ihre Bedürfnisse optimierte private Krankenkasse empfehlen. Hierbei wird der Berater aufgrund Ihrer persönlichen Daten und Ihrer Wünsche einen detaillierten Krankenkassenvergleich erstellen.

Private Krankenversicherung Existenzgründer: Geeignete Tarife für Unternehmensgründer

Die Ziele und Bedürfnisse vieler Gründer unterscheiden sich oftmals von denen anderer Versicherter. Die Gründungsphase verlangt häufig sparsames Haushalten. Gerade die Beiträge für die Krankenversicherung können bereits deutlich spürbar sein. Aus diesem Grund bieten eine Reihe von Gesellschaften spezielle Einsteigertarife für die Private Krankenversicherung Existenzgründer an, welche für Gründer mit Sparzielen hervorragend geeignet sind. Diese Tarife sind oftmals deutlich günstiger als eine Absicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung. Das Spektrum der Möglichkeiten ist hierbei jedoch auch weit gefasst. So können Einsteigertarife gewählt werden, welche tatsächlich sehr billig sind, jedoch auch sehr leistungsschwach sind. Andere sind günstig und befinden sich aber zumindest auf oder über dem Leistungsniveau der gesetzlichen Krankenversicherung. Daneben gibt es noch eine Reihe von Möglichkeiten den Krankenversicherungsbeitrag auch durch die individuelle Gestaltungen des Tarifs und seiner Bausteine zu beeinflussen. Hierbei kann insbesondere die Höhe der Selbstbeteiligung ein starker Hebel sein. Für Gründer und Selbständige ist zusätzlich das Thema Krankentagegeldversicherung relevant. Wer selbständig tätig ist und Krank wird, könnte schnell in die Situation kommen, dass die Produktivität und damit die Umsätze stocken. Das Krankentagegeld hilft solch eine schwere Phase finanziell zu überstehen.

Um optimal vorgesorgt zu haben und die richtige individuelle Absicherung im Krankheitsfall zu erhalten, ist es stets ratsam als Existenzgründer sich mit einem guten unabhängigen Versicherungsspezialisten zu unterhalten, um die Angebote aus dem Bereich der Private Krankenversicherung Existenzgründer zu vergleichen.

pkv-bt