Assekurata Private Krankenversicherung

Die Assekurata stellt als unabhängige Ratingagentur vor allem ein Kriterium in den Mittelpunkt ihrer Analysen: die Qualität. Damit stellt sie besonders auf die Beurteilung der Leistungsstärke aus der Sicht des Kunden ab und bietet eine sehr gute Orientierung bei der Auswahl des Versicherers für die Krankenvollversicherung (PKV). Die private Krankenversicherung macht einen großen Teil der Beurteilungen der Assekurata aus, doch auch die Lebens- und Rentenversicherer, die Sachversicherer und die gesetzlichen Krankenkassen unterziehen sich zunehmend einer objektiven Beurteilung durch die Assekurata.

Kostenloser PKV-Testsieger-Vergleich

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die private Krankenversicherung >>

Assekurata Test und Bewertung PKV

Ein positives Testurteil der Agentur ist für jeden Versicherer ein Ritterschlag, den man sehr gut als werbewirksames Aushängeschild einsetzen kann. Das Bewertungsverfahren für die Krankenversicherung beruht auf streng wissenschaftlichen Kriterien, es berücksichtigt interne Kennzahlen ebenso wie die Resultate aus Kundenbefragungen. Auch eine Managementbefragung geht in das Assekurata-Rating ein.

Am Ende steht eine absolut objektive und transparente Beurteilung der Kriterien Sicherheit, Kundenorientierung, Beitragsstabilität, Gewinnbeteiligung, Erfolg und Wachstum und Attraktivität am Markt.

PKV Testurteil, Rankings und Rating Assekurata

Das Assekurata-Urteil reicht von A++ oder „Exzellent“ und A+ oder „Sehr gut“ über den Bereich „Zufriedenstellend“ mit B+, B und B- bis hin zur Kategorie „Schwach“ mit C+, C und C-. Das Schlusslicht macht die Bewertung D mit „Mangelhaft“. Gerade die Top-Bewertungen von A++ bis A+ sind Noten mit denen sich Anbieter für die Krankenvollversicherung schmücken können und sollten. Eine solche Bewertung durch die unabhängige Ratingagentur gibt Versicherten eine klare Aussage hinsichtlich der aktuellen Qualität, der Preise, der Tarife und der Gesellschaft.

Transparenz private Krankenversicherung Assekurata

Alle Assekurata-Ratings können auf der Internetseite der Agentur eingesehen werden, sofern die Gesellschaft der Veröffentlichung der Bewertung zugestimmt hat. Dies steht ihr ebenso frei wie die Beauftragung des Ratings, denn ein Assekurata-Rating wird vorrangig von den Gesellschaften selbst angefordert. So ist nachvollziehbar, dass gute Testergebnisse für die PKV üblicherweise von den privaten Krankenkassen auch zur Veröffentlichung frei gegeben werden. Umgekehrt können schlechte Bewertungen dazu führen, dass die betroffene Krankenkasse eine Veröffentlichung nicht zustimmt.

pkv-bt