Private Krankenversicherung: Weitere Beitragserhöhungen ab Mai 2013

EntwicklungenNach aktuellen Medienberichten werden die Hallesche Krankenversicherung, die Continentale, die Bayerische Beamtenkrankenkasse (BBKK) und die Union Krankenversicherung (UKV) ihre Beiträge zum 01. Mai 2013 erhöhen. Weitere belastbare Details werden die betroffenen Versicherten in den nächsten Tagen von ihrer Versicherung auf dem Postweg erfahren.

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die private Krankenversicherung >>

Die Beitragserhöhungen 2013 der PKV-Anbieter im Detail

Offenbar erhöht aber die BBKK die PKV-Beiträge um rund 2,9 Prozent, die UKV um etwa 3,4 Prozent. Die Hallesche verlangt zukünftig etwa 2,2 Prozent mehr, die Continentale plant eine Beitragserhöhung um 0,4 Prozent. Bei allen Gesellschaften ist die Krankenzusatzversicherung ebenso wie die Krankenvollversicherung betroffen. Damit erhöhen nach den Ankündigungen aus April 2013 erneut viele Gesellschaften die Prämien für ihren Versicherungsschutz.

Unterjährige Anhebung der Beiträge

Auffallend ist allerdings die unterjährige Anhebung, denn in der Regel findet ein solcher Ansturm der Versicherer erst gegen Ende des Jahres statt. Es bleibt die Vermutung, dass ein unmittelbarer Zusammenhang zur Einführung der Unisex-Tarife besteht. Zum Ende des vergangenen Jahres waren die Versicherer gezwungen, ihre Tariflandschaft auf einheitlich kalkulierte Prämien für männliche wie weibliche Versicherte auszurichten. In diesem Zusammenhang wurde weitgehend auf Tariferhöhungen verzichtet, um nicht noch mehr Unruhe in die Tarifwelt zu bringen. Diese Schonfrist scheint nun offenbar abgelaufen zu sein.

ebenfalls interessant ....

1 Kommentar

  1. Sollte doch niemanden wundern. Nur wegen Unisex wird es doch bei der Beitragspraxis keine Veränderungen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.