Private Krankenversicherung vor Absenkung des Rechnungszinses?

Steigerung-diagrammDrohen in der privaten Krankenversicherung Beitragserhöhungen, um die Altersrückstellungen stabil zu halten? – Wieder einmal taucht in der privaten Krankenversicherung (PKV) das Schreckgespenst von Beitragserhöhungen auf. Diesmal steht als Ursache eine Absenkung des Rechnungszinses im Fokus. Sie könnte aufgrund des dauerhaft niedrigen Zinsniveaus am Markt nötig werden, welches durch die letzte Absenkung des Leitzinses durch die Europäische Zentralbank Anfang Juni auf nunmehr 0,5 Prozent erneut nach unten korrigiert wurde.

Kostenlose Beratung für die private Krankenversicherung anfordern >>

Reduzierung des Rechnungszinses von 3,5 auf 2,75 Prozent?

Der Rechnungszins ist maßgeblich für die Verzinsung der Altersrückstellungen, die für die Beitragsstabilität im Alter so wichtig ist. Private Krankenversicherer legen einen Teil der PKV Beiträge und insbesondere den Teil, der auf die Altersrückstellungen entfällt, am Kapitalmarkt an. Damit besteht eine enge Verflechtung zwischen der finanziellen Ausstattung der Versicherer und der Entwicklung an den Zinsmärkten. Können die Versicherer aber die erforderlichen Renditen nicht mehr erwirtschaften, die zur Erhaltung solider Altersrückstellungen nötig sind, gerät die Absenkung des Rechnungszinses in den Fokus. Er liegt derzeit bei den meisten Gesellschaften noch bei 3,5 Prozent, könnte aber flächendeckend auf 2,75 Prozent reduziert werden. Die unmittelbare Folge wären Beitragserhöhungen, um die Altersrückstellungen weiter stabil zu halten.

Der Rechnungszins der PKV entspricht dem gesetzlich vorgeschriebenen Garantiezins der Lebensversicherung, der in den letzten Jahren vom Gesetzgeber wiederholt gesenkt wurde. Ob die PKV-Gesellschaften tatsächlich flächendeckend eine ähnliche Richtung einschlagen werden, bleibt allerdings abzuwarten.

Verwandte Themen

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.