Private Krankenversicherung mit stabilen Beiträgen in 2014

fels-gebaeude
Morgen und Morgen: Geringe PKV-Anpassungen 2014

Beitragsanpassungen sind in der privaten Krankenversicherung ein Reizthema, das nicht zuletzt auf ein enormes mediales Interesse stößt. Jetzt hat das unabhängige Ratinghaus Morgen und Morgen die Beitragsanpassungen im Neugeschäft für das Jahr 2014 analysiert. Die Grundlage der Untersuchung waren die aktuellen Beiträge von über 500 Unisex-Tarifen in der Krankenvollversicherung bei einem Eintrittsalter für 30-Jährige, 40-Jährige sowie 50-jährige Versicherte. Verglichen wurden alle Beiträge mit den Prämien des Vorjahres.

Kostenlose Beratung für die private Krankenversicherung anfordern >>

Das Ergebnis ist durchaus überraschend, und es bestätigt die Aussage vieler Krankenversicherer, die ihre Beiträge weitgehend konstant halten wollen. Bei 88 Prozent der Vollversicherungstarife waren für das Neugeschäft 2014 keine Erhöhungen der Versicherungsprämie zu verzeichnen. Bei den verbleibenden 12 Prozent wurden die Kosten erhöht, teilweise aber auch gesenkt. In sieben Prozent der Fälle mussten die Prämien um 4,8 Prozent angehoben werden, doch bei fünf Prozent waren Reduzierungen um 4,9 Prozent zu vermelden.

Morgen und Morgen bestätigen angesichts dieser Zahlen dann auch, dass die private Krankenversicherung derzeit offenbar mit sehr soliden Geschäftsergebnissen aufwarten kann. Natürlich ist eine konkrete und belastbare Aussage zur Beitragsstabilität der Unisex-Tarife erst nach einem längeren Zeitraum möglich. Dennoch zeigt sich im ersten Ansatz, dass die geschlechtsneutral kalkulierten Tarife offenbar durchaus ein Gewinn für den Versicherten sein könnten.

Besonders interessant ist das Ergebnis allerdings angesichts der Tatsache, dass in den Medien immer wieder über horrende Beitragserhöhungen spekuliert wird. Nicht selten wird sogar das Ende der PKV eingeläutet. Deshalb ist es sinnvoll, dass unabhängige Ratinginstitute in regelmäßigen Abständen mit einem objektiven Blick auf die Versicherungsbeiträge schauen. Nur so ist es möglich, der privaten Krankenversicherung ein verlässliches und zutreffendes Urteil auszustellen. Das wiederum ist für Versicherte unabdingbar, die vor der Frage nach einem Wechsel in die private Krankenversicherung stehen. Und auch für Bestandskunden ist es gut zu wissen, dass ihre Versicherer mit vernünftigen Beitragskalkulationen aufwarten können.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.