Private Krankenversicherung – Finanztest untersucht Beitragsentlastungstarife


Foto: ©iStock.com/Yuri
Private Krankenversicherung Tarife zur Beitragsentlastung – Stiftung Warentest hat jetzt 30 Tarife geprüft, sie wurden von 22 Gesellschaften vorgelegt.

Steigende Beiträge für die private Krankenversicherung sind wohl für alle Versicherten ein Ärgernis.

Für Rentner oder ältere PKV-Versicherte sind sie häufig schon aus finanziellen Gründen ein großes Problem. Wenn das Einkommen im Ruhestand sinkt, kann man sich die Kosten für die private Krankenversicherung schlicht nicht mehr leisten. Deshalb bieten die Krankenversicherer Tarife zur Beitragsentlastung an.

Stiftung Warentest hat jetzt 30 Tarife geprüft, sie wurden von 22 Gesellschaften vorgelegt. Untersucht wurden die Preise bei einer Lebenserwartung von 85 Jahren und von 88 Jahren. Finanztest kommt zu dem Schluss, dass Versicherte mit solchen Tarifen schon heute wirksam für steigende Beiträge vorsorgen können.

Beim Abschluss waren die Modellkunden 40 Jahre alt. Erzielt werden sollte eine Beitragsentlastung von 100 Euro monatlich. Je nach Tarif lagen die Kosten dafür zwischen 27 Euro und 49 Euro monatlich. Die Rendite für diesen Beitrag haben die Tester für eine Lebensdauer von 88 Jahren bei Frauen errechnet. Bei Männern wurden 85 Jahre angenommen. Die Rendite lag bei männlichen Versicherten zwischen 0,67 Prozent und 2,69 Prozent. Bei weiblichen Versicherten schwankte sie zwischen 1,38 Prozent und 3,17 Prozent.

Für die Tester war die Vorsorge auch deshalb interessant, weil Arbeitnehmer dafür einen Zuschuss des Arbeitgebers erhalten, sofern der maximale Arbeitgeberzuschuss zur Krankenversicherung noch nicht durch den laufenden Beitrag ausgeschöpft ist. Er beträgt im Jahr 2017 317,55 Euro pro Monat.

Interessant war, dass in dem Test kein Testsieger gekürt werden konnte. Begründet wurde das mit der Unterschiedlichkeit und der mangelnden Vergleichbarkeit der Tarife. Allerdings fielen die verbraucherfreundlichen Bedingungen bei der LVM, bei der HUK-Coburg, bei der Pax-Familienfürsorge, bei der Nürnberger und beim Münchener Verein auf.

Stiftung Warentest wies außerdem darauf hin, dass die Zusatztarife an den Abschluss einer Hauptversicherung gekoppelt sind. Zusatztarife dieser Art sind also unter bestimmten Prämissen zu empfehlen, wobei unbedingt angeraten ist, einen Tarifvergleich durchzuführen.

Mehr zum Thema

Beiträge und Beitragsentlastung private Krankenversicherung – Kostenlose Beratung und Vergleich

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.