Nürnberger verändert PKV Beihilfe-Tarife

gespraech-pc

Beihilfeberechtigte profitieren bei der Nürnberger neben den guten Leistungen auch von ansprechenden Preisen für die private Krankenversicherung

Rückwirkend zum 01. Juli 2013 hat die Nürnberger Krankenversicherung ihre Beihilfe-Tarife neu strukturiert. Die bisherigen Bisex-Tarife wurden auf Unisex umgestellt, die Leistungen wurden deutlich verbessert. Insgesamt dürfte daraus ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis resultieren, das für die Versicherten von Vorteil ist.

Jetzt kostenlosen Vergleich für die private Krankenversicherung anfordern (hier klicken) >>

Starker Leistungskatalog im ambulanten Bereich

Im ambulanten Bereich werden nun auch Aufwendungen für die Korrektur von Fehlsichtigkeiten mit Hilfe der refraktiven Chirurgie bis zu einer Höhe von 500 Euro pro Auge übernommen. Bei einer ambulanten Psychotherapie sind bis zu 50 Sitzungen erstattungsfähig. Bei einer künstlichen Befruchtung können bis zu vier Versuche je Verfahren erstattet werden, auch in diesem Kontext verordnete Arzneimittel sind zur Zahlung freigegeben. In der stationären Heilbehandlung werden Wahlleistungen für ein Zwei-Bett-Zimmer erstattet, hinzu kommt die privatärztliche Behandlung. Bei einem Verzicht auf diese Wahlleistungen wird pro Tag ein Krankenhaustagegeld in Höhe von 20 Euro pro Wahlleistung als Ersatz gezahlt. Als Ergänzungstarife kommen Tarife für Auslandsreisen von bis zu acht Wochen in Frage, außerdem wird der Differenzbetrag für die Unterbringung im Einzelzimmer übernommen. Hinzu kommen Kostenerstattungen auch über die Höchstsätze der Gebührenordnung für Ärzte hinaus.

Damit profitieren Beihilfeberechtigte neben den guten Leistungen der Nürnberger auch von ansprechenden Preisen. Besonders auffallend ist allerdings der Leistungskatalog im ambulanten Bereich. Sowohl die Verfahren der refraktiven Chirurgie als auch die Methoden einer künstlichen Befruchtung sind in der privaten Krankenversicherung bisher normalerweise nicht zur Erstattung freigegeben. Hier setzt die Nürnberger mit ihren Beamtentarifen ein deutliches Zeichen, mit dem sie sich positiv vom Wettbewerb abhebt. Es bleibt allerdings die spannende Frage, ob solche Leistungen auch in den Premiumtarifen für Arbeitnehmer in der PKV Einzug halten werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.