Mit vegetarischer Diät doppelt soviel abnehmen

landwirtschaft-anbau
Foto: ©iStock.com/jeangill
Das Fachmagazin Journal of the American College of Nutrition veröffentlichte nun im Juni die neusten Ergebnisse dazu.

Mit einer vegetarischen Diät soll es sich deutlich effektiver abnehmen lassen als mit einer normalen, lediglich an Kalorien reduzierten, Schlankheitskur.

Das zeigt eine aktuelle Studie, die in diesem Monat veröffentlicht wurde. Hinzu kommt, dass solch eine Form der Ernährung die Stoffwechselfunktionen verbessern soll. Das macht es leichter das Gewicht zu halten. Die rein vegane Kost hat übrigens einen ähnlichen Effekt. Dies zeigte sich bereits in Untersuchungen aus den Jahren 2014 und 2015. Schon damals nahmen die Veganer deutlich mehr Gewicht ab als die Probanden, die andere Formen der Ernährung bevorzugten und hatten auch die besseren Blutwerte. Auch die im Moment so hoch im Kurs stehende Low-Carb-Ernährung kann da nicht mithalten.

Das Fachmagazin Journal of the American College of Nutrition veröffentlichte nun im Juni die neusten Ergebnisse dazu. Hier ist zu lesen, dass vegetarische Ernährung, die neben pflanzlichen Produkten noch zusätzlich etwas Joghurt anbietet, das Gewicht doppelt so schnell schwinden lässt wie eine herkömmliche Diät, die Fisch und Fleisch erlaubt. Zudem verbesserten sich bei den Probanden der Blutzucker-Wert und auch der Fettstoffwechsel. Das ist ganz besonders interessant für Menschen mit metabolischem Syndrom und
Typ-2 Diabetiker.

Für die Studie wurden 74 übergewichtige Diabetiker beobachtet. Sie aßen sechs Monate lang entweder vegetarisch oder eine herkömmliche Diät speziell für Diabetiker. Beide Diäten hatten die gleiche Anzahl an Kalorien.

Die Teilnehmer, die sich für die vegetarische Ernährung entschieden, nahmen Gemüse, Vollkorn-Getreide, Hülsenfrüchte, Obst und Nüsse zu sich. Dazu gab es lediglich eine Portion fettarmes Joghurt am Tag. Die anderen Probanden ernährten sich nach einer Anti-Diabetes-Diät der European Association for the Study of Diabetes (EASD).

Es zeigte sich, dass die vegetarische Ernährungsweise einen doppelt so hohen Gewichtsverlust erzielte. Trotzdem hatten beide Gruppen eine gleiche Reduzierung des subkutanen Fettes erreicht.

Das subfasziale Fett jedoch, also das Fett, das unter der Bindegewebsschicht liegt, reduzierte sich nur bei den Vegetariern. Auch das intramuskuläre Fett verschwand deutlich schneller mit der vegetarischen Diät.

Reduziert sich der Anteil des subfaszialen Fettes, ist das sehr günstig bei Diabetes, weil sich dadurch die Insulinresistenz bzw. der Glucose-Stoffwechsel verbessern.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.