Krankheitskosten steuerlich absetzen 2012

Steuererklärung 2012: PKV-Kosten nicht vergessen, denn Krankheitskosten oder Behandlungskosten können zu einem bestimmten Teil steuerlich geltend gemacht werden. Das Jahr 2011 liegt gerade hinter uns, und wir freuen uns, den Jahreswechsel gesund hinter uns gebracht zu haben. Doch wie steht es in den Fällen, in denen man im vergangenen Jahr mit hohen Krankheitskosten konfrontiert war? Welchen Teil der Kosten kann man von der jährlichen Steuer absetzen? Und wie geht man dazu vor?

Kostenloser Vergleich private Krankenversicherung >>

Krankheitskosten steuerlich absetzen im Detail
Tatsächlich können Krankheits- und Behandlungskosten in einem gewissen Umfang durchaus steuerlich geltend gemacht werden. Dazu werden sie üblicherweise als Außergewöhnliche Belastungen in der Steuererklärung angegeben. Allerdings gibt es einen gewissen Anteil an Kosten, den man den Steuerpflichtigen zumutet, selbst zu tragen. Die Höhe dieses Anteils hängt ab von der Gesamthöhe der Einnahmen und der Anzahl der Kinder.

Je höher das Einkommen, desto höher ist auch der Eigenanteil, den man selbst zu tragen hat. Sind Kinder vorhanden, reduzieren diese diesen Eigenanteil wiederum. Trotzdem schadet es nicht, die angefallenen Krankheitskosten in der Steuererklärung geltend zu machen. Vielleicht ergibt sich daraus doch der eine oder andere Steuervorteil, der nicht erwartet war – und die Steuererstattung fällt dann etwas höher als angenommen aus.

Weitere Informationen zu Krankheitskosten und Steuer 2012

Neben der steuerlichen Ansetzung von Krankheitskosten, sollten Versicherte noch auf die Steuerbescheinigungen für das Jahr 2011 ihrer privaten Krankenversicherung warten. Die Steuerbescheinigung gibt Ihnen die notwendige Information, welcher Anteil vom Beitrag für die private Krankenversicherung aus dem vergangenen Jahr steuerlich angesetzt werden kann und somit sich mindernd auswirkt. Wie wir bereits berichteten, hatte die ARAG private Krankenversicherung dies bereits veranlasst (ARAG PKV Beiträge aus 2011 steuerlich geltend machen). Die anderen PKV Anbieter werden sicherlich in Kürze folgen.

ebenfalls interessant ....