krankenversicherungslexikon: P

Notizen

Patientenquittung

Der Begriff der Patientenquittung greift in der gesetzlichen Krankenversicherung. Hier kann eine Patientenquittung dazu beitragen, die in Anspruch genommene Leistung bei einer Behandlung mit den resultierenden Kosten nachzuvollziehen.

notizen

Pflege-Bahr

Die Pflege-Bahr wurde als staatlich geförderte Absicherung für den Pflegefall ins Leben gerufen, sie ist eine freiwillige und private Versicherung. Die Pflege-Bahr sieht keine Gesundheitsprüfung vor, der Versicherer darf keine Risikozuschläge erheben, und er darf keine Leistungsausschlüsse geltend machen. Somit bietet sich die Pflege-Bahr insbesondere für Versicherte an, die aus gesundheitlichen Gründen keine zusätzliche private Versicherung mehr abschließen können.

Notizen

Phytotherapie

Die Phytotherapie geht auf die Behandlung durch Pflanzen in Form von Arzneimitteln zurück, sie gehört folglich zu den alternativen Heilmethoden. Zum Einsatz kommt die Phytotherapie zur Heilung, Linderung und Vorbeugung von Erkrankungen, angewandt werden Arzneipflanzen mit ihren Blüten und Wurzeln oder mit ihren Bestandteilen.

notizen

PKV Verband

Der Verband der Privaten Krankenversicherung e. V. (PKV-Verband) umfasst im Jahr 2013 insgesamt 43 ordentliche Mitglieder und sechs außerordentliche Mitglieder, welche die Krankenversicherung in Kombination mit einem weiteren Versicherungszweig anbieten. Die Mitgliedsunternehmen decken die private Krankenvollversicherung ebenso ab wie die Zusatzversicherung.

Frau auf Sofa

Präventionsangebote Krankenversicherung

Präventionsangebote sind Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen, die der Vorbeugung von Erkrankungen und der Erhaltung der Gesundheit dienen. Gesundheitsfördernde Sportkurse, Ernährungsberatung, Entspannungstechniken und Vorsorgeuntersuchungen gehören regelmäßig zu den präventiven Angeboten der Krankenkassen. Sie helfen direkt dabei, die Entstehung von Krankheiten zu vermeiden oder zu verzögern und helfen so ganz unmittelbar als präventive Maßnahme.

Notizen

Praxisgebühr

Die Praxisgebühr ist von jedem gesetzlich Versicherten bei seinem ersten Besuch pro Quartal an den Hausarzt oder den jeweiligen Facharzt zu zahlen. Sie beträgt aktuell zehn Euro und fällt ausschließlich für gesetzlich Versicherte an, nicht aber für privat Versicherte.

Notizen

Psychotherapie

Unter Psychotherapie versteht man die Behandlung der Seele oder die Behandlung von seelischen Problemen. Sie gewährt Hilfe bei Störungen des Denkens, des Fühlens, des Erlebens und des Handelns und deckt damit psychische Störungen wie Ängste, Depressionen, Essstörungen, Verhaltensstörungen, Süchte und Zwänge ab.