Krankenversicherungen

Hier finden Sie zahlreiche Informationen zur Krankenversicherung und zum Krankenversicherungssystem in Deutschland. Hinsichtlich der Formen der Mitgliedschaft existieren heute zwei Krankenversicherungssysteme nebeneinander in Deutschland. Die Private Krankenversicherung ist dabei neben der gesetzlichen Absicherung die zweite Möglichkeit für eine Krankenabsicherung.

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die private Krankenversicherung >>

Überblick Krankenversicherungsmöglichkeiten

HorizontGesetzliche Krankenversicherung
Gesetzliche Krankenkassen im Überblick: Allgemeine Ortskrankenkassen (AOK), Betriebskrankenkassen (BKK), Ersatzkrankenkassen (EKK) und Innungskrankenkassen (IKK).
 

Gut versichertPrivate Krankenversicherung
Informationen zu den Anbietern, Tarifen, Testsiegerergebnissen, den Beiträgen und auf was Sie achten sollten bei einem Wechsel der privaten Krankenversicherung.

 

AuswertungKrankenzusatzversicherungen
Umfassende Informationen zu den Tarifen, Leistungen, Kosten und Versicherungsbereichen. Sehen Sie hier auf was Sie achten sollten bei einem Abschluss einer Zusatzversicherung.
 

Gegenüberstellung private und gesetzliche Krankenversicherung

Während die gesetzliche Versicherung für alle Bundesbürger offen steht, bestehen für die Private Krankenversicherung gesonderte Zugangsbeschränkungen. Derzeit ist der überwiegende Teil der Bevölkerung in der gesetzlichen Krankenversicherung abgesichert, welche sich dem Solidarprinzip unterwirft. Demgegenüber bietet die Private Krankenversicherung flexible und individuell anpassbare Tarifmöglichkeiten für seine Versicherten an. Die private Krankenversicherung steht insbesondere für Personen offen, welche nicht in der GKV pflichtversichert sind. Hierunter zählen:

  • Beamte mit Beihilfeanspruch
  • Selbständige
  • Freiberufler
  • Angestellte mit einem monatlichen Bruttoeinkommen oberhalb der Jahresarbeitsentgeltgrenze
  • Studenten

Jetzt kostenlose PKV-Beratung anfordern (hier klicken) >> >>

Übersicht Versicherte in der privaten Krankenversicherung

Verteilung PKV und GKV

Hinsichtlich der Verteilung der Versicherten sind heute rund 11 Prozent in der PKV versichert und 89 Prozent in den gesetzlichen Krankenkassen Mitglied. Die vergangenen Jahre zeigen dabei einen kontinuierlichen Zuwachs der Versicherten in den privaten Krankenversicherungen.
Diagramm-Anteil-PKV-GKV

Überblick mitgliederstärkste gesetzliche Krankenkassen

1. Barmer GEK
2. Techniker Krankenkasse (TK)
3. DAK-Gesundheit
4. AOK Bayern
5. AOK Baden-Württemberg
6. IKK classic
7. AOK Rheinland/Hamburg
8. AOK Plus
9. AOK Nordwest
10. AOK Niedersachsen

Überblick Mitgliederstärkste private Krankenversicherungen
1. Debeka
2. DKV
3. Axa
4. Allianz Private
5. Signal Iduna (mit Deutscher Ring)
6. Central
7. Versicherungskammer Bayern
8. Continentale
9. HUK-Coburg
10. Barmenia

Unterschiede zur Beitragsermittlung in der PKV und GKV

Die gesetzliche Absicherung bietet seinen Versicherten einen einheitlichen Beitragssatz. Dieser orientiert sich an den Einnahmen der beruflichen Tätigkeit und wird Beitragsbemessungsgrenze genannt.

Die Mitglieder in der PKV profitieren von den flexiblen Möglichkeiten hinsichtlich der Leistungen und des Preises. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, richten sich die Preise nach persönlichen Bedürfnissen und Umständen. Wichtige Messgrößen zur Ermittlung der Beitragshöhe sind hier das Alter des Versicherten, der Gesundheitszustand, Lebensgewohnheiten und der ausgeübte Beruf. Darüber hinaus können der gewählte Tarif und die Leistungen zusätzlich einen erheblichen Einfluss auf die Höhe der Beiträge haben. Ein entsprechender Tarifvergleich ist daher eine gute Möglichkeit schnell die Kosten für einen gewünschten Tarif zu ermitteln.

Krankenversicherungspflicht

Für das deutsche Sozialversicherungssystem spielt die Krankenversicherung eine zentrale Rolle. Die Gesundheitsabsicherung soll in erster Linie eine flächendeckende medizinische Versorgung der Bevölkerung gewährleisten. Jeder Bundesbürger hat damit die Möglichkeit im Krankheitsfall eine ärztliche Behandlung zu beziehen. Mit dem 1. Januar 2009 wurde der Wille zur Gesundheitsabsicherung des gesamten Volkes unterstrichen, in dem die Krankenversicherungspflicht eingeführt wurde. Hierbei wurde festgelegt, dass jeder Bundesbürger eine Krankenversicherung abschließen muss.

pkv-bt

Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail