Internationale Gesundheitsversorgung im Fokus

studieGeht es nach den Teilnehmern des 7. Europäischen Patientenrechtstags, sollte die grenzüberschreitende Versorgung in Krankheitsfragen mehr und mehr in den Fokus von Patientenrechten gerückt werden. Er will die aktive Beteiligung von Versicherten an diesem Thema fordern und fördern, und möchte sich zukünftig auch weiterhin für die Einbindung der Bürger in gesundheitspolitische Fragen einsetzen. Dies wurde am Rande des Europäischen Patientenrechtstags in der vergangenen Woche klar.

Dazu allerdings müsste es auch auf der Ebene der Europäischen Union zu einer weiteren Verständigung aller Beteiligten kommen. Dazu seien die Patientenrechte noch stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken, argumentierte die Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Versicherte und Patienten als die ausrichtende Organisation der Tagung in Brüssel. Auf europäischer Ebene leistet eine einschlägige EU-Richtlinie dieser Forderung bereits Vorschub, denn ab 25. Oktober 2013 greift eine neue Richtlinie zur Ausübung von Patientenrechten in der grenzüberschreienden Gesundheitsversorgung.

Allerdings obliegt die Umsetzung der Regeln den einzelnen Ländern, und es ist derzeit offen, was auf nationaler Ebene tatsächlich realisiert wird. Vor diesem Hintergrund wird die Forderung der Gesellschaft, die Bürger stärker in die Ausgestaltung der Regularien einzubinden, nur allzu verständlich.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.