Infinma mit neuer Pflegerenten-Studie

menschen-buero

Empfehlungen erhalten Tarife der Gesellschaften Aachen Münchener, die Nürnberger, die Stuttgarter, der Volkswohl-Bund, die WWK, die Basler und die Ideal

Erst zum Jahresbeginn wurde die Pflege-Bahr als zusätzliche staatlich geförderte Absicherung für den Pflegefall eingeführt. In mehreren unabhängigen Analysen wurden die Tarife im Lauf des Jahres einer genauen Untersuchung unterzogen. Jetzt hat das Research-Haus Infinma einen detaillierten Blick auf die aktuellen Tarife geworfen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn insgesamt erwiesen sich 24 Tarife durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis als empfehlenswert.

Nach Ansicht von Infinma sollen Pflegerenten nicht nur das Pflegerisiko absichern. Auch als Erbschaftsschutz durch eine integrierte Todesfallleistung mögen manche Tarife überzeugen. Eine Beitragsrückgewähr bei Einmalzahlungen kann ebenso möglich sein, und schließlich zeigt die neue Studie des Hauses mit dem Namen „Marktstandards in der Pflegerente – Stand 10/2013“, dass viele Tarife mit immer neuen Leistungen qualitativ überzeugen.

Studie untersucht 70 Pflegetarife von 18 Gesellschaften

In der aktuellen Studie wurden alle 70 Tarife untersucht, die derzeit am Markt veröffentlicht sind, sie verteilen sich auf 18 Gesellschaften. Immerhin 24 Tarife von zehn Unternehmen entsprechen den von Infinma gesetzten Standards, einige Angebote konnten sie sogar übertreffen.

Insgesamt zeigt sich, dass sich interessierte Kunden nicht von der aktuellen Berichterstattung in der Presse beeinflussen lassen sollen. Der Bedarf an staatlich geförderten Produkten zur Pflegevorsorge ist weiterhin groß, und die Bandbreite der ausgezeichneten Tarife entspricht dieser Nachfrage in vollem Umfang.

Unter den zehn Versicherern, die mindestens als empfehlenswert beurteilt wurden, befinden sich unter anderen etablierte Gesellschaften wie die Aachen Münchener, die Nürnberger, die Stuttgarter, der Volkswohl-Bund und die WWK. Die Liste dieser bekannten Versicherungsunternehmen wird ergänzt um weitere Kandidaten mit sehr guten Tarifen wie die Basler und die Ideal. Alle Gesellschaften bieten Tarife am Markt an, die die hohen Qualitätsstandards der Infinma voll erfüllen.

Versicherte, die auf der Suche nach einer ergänzenden Pflege-Bahr sind, sollten sich angesichts des breiten Angebots an einen erfahrenen Versicherungsmakler wenden. Er identifiziert den genauen Versicherungsbedarf, um darauf aufbauend einen guten und preiswerten Tarif zu empfehlen.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.