Hyperbare Sauerstofftherapie – Heilt Fibromyalgien und kehrt den Alterungsprozess um

fragezeichen-medizin-arzt
Foto: ©iStock.com/Sashkinw
Der Mediziner Shai Efrati aus Israel verjüngt derzeit bereits Gehirne und behandelt Fibromyalgien mittels Sauerstofftherapie.

Jetzt kostenlose Beratung für Zusatzversicherung anfordern (hier klicken) >>

Das Altern will er umkehren. Shai Efrati hat seine Ziele hoch angesetzt. Diesen Traum aller Menschen will er mit der hyperbaren Sauerstofftherapie so bald wie möglich realisieren. Der Mediziner aus Israel verjüngt derzeit bereits Gehirne und behandelt erfolgreich Fibromyalgien. Zwei seiner weiteren Pläne zielen darauf ab, mit Hilfe der Sauerstoff-Therapie, weltweit die Demenz zu stoppen und Schäden im Gehirn zu reparieren.

Zusatzversicherung vergleichen >>

In ferner Zukunft soll sogar auch der Alterungsprozess der Haut und seine typischen Begleiterscheinungen mit der hyperbaren Sauerstofftherapie gebremst werden können.

Bereits jetzt kann man Gehirnschäden therapieren. Werden Teile des Gehirns durch einen Schlaganfall oder ein Hirntrauma verletzt, setzt Efrati schon heute erfolgreich die hyperbare Sauerstofftherapie ein. Durch eine deutliche Erhöhung des Sauerstoffgehalts im Blut soll der Heilungsprozess unterstützt werden. Denn Blutgefäße und Nervenzellen sind in der Lage wieder nachzuwachsen. Möglich ist das jedoch nur, wenn um die abgestorbenen Zellen noch intaktes Gewebe liegt.

So funktioniert die hyperbare Sauerstofftherapie!

Bei dieser Art von Behandlung atmet der Patient absolut reinen Sauerstoff ein. Gleichzeitig befindet er sich in einem Überdruck, was die Sauerstoff-Dosis in Blut und Gewebe noch weiter ansteigen lässt. In Deutschland wird die Therapie zur Zeit meist bei Kohlenmonoxid-Vergiftungen, Tauchunfällen, Hörverlust, schweren, chronischen Wundheilungsstörungen oder schwach durchbluteten Gewebe-Transplantaten eingesetzt. Die Behandlung ist nicht eben billig. Ein Zyklus kostet 6000 Euro.

Das Team um Shai Efrati behandelt derzeit pro Tag etwa 150 Patienten in seiner israelischen Klinik. In erster Linie, um Verletzungen im Gehirn zu heilen. Dabei sind sie der festen Überzeugung, dass die hyperbare Sauerstofftherapie genau dort wirkt, wo eine Sauerstoffunterversorgung vorliegt. 60 Sitzungen à zwei Stunden sind jedoch zwingend notwendig, um Erfolge zu erzielen.

Hilfe auch bei Fibromyalgie

Zur Fibromyalgie zeigt eine aktuelle Studie der Rice-University, dass die Verletzung gar nicht in den Muskeln sitzt, sondern eine bestimmte Region im Gehirn für das Empfinden von Schmerz verantwortlich ist. 70 Prozent der Betroffenen, die mit hyperbarer Sauerstofftherapie behandelt wurden, sollen so bereits geheilt worden sein.

Mehr zum Thema

Individuell – Kostenlos – Unverbindlich
Testsieger Vergleich für die Zusatzversicherung - hier anfordern

 

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.