Hundekrankenversicherung für ältere Hunde

Eine Hundekrankenversicherung für ältere Hunde bietet unverzichtbaren Schutz vor hohen Tierarztkosten und sichert die Gesundheitsversorgung deines treuen Begleiters ab. Die Suche nach einer geeigneten Versicherung kann aufgrund von Altersgrenzen und unterschiedlichen Beiträgen herausfordernd sein. Dennoch gibt es Möglichkeiten wie die Uelzener Versicherung, die ohne Altersbegrenzung Hundeversicherungen anbietet und somit auch älteren Hunden eine Chance auf umfassenden Schutz bieten.

Auf dieser Seite findest du wertvolle Informationen zu Kosten und Leistungen sowie nützliche Tipps, die dir helfen, die beste Entscheidung für die Gesundheit und das Wohlergehen deines älteren Hundes zu treffen.


Ist eine Hundekrankenversicherung für alte Hunde möglich?

Grundsätzlich kannst du eine Hundekrankenversicherung unabhängig vom Alter deines Hundes abschließen. Bei älteren Hunden musst du allerdings mit höheren Versicherungsbeiträgen rechnen.

Trotz dieser erhöhten Kosten ist es empfehlenswert, diese Möglichkeit in Betracht zu ziehen, besonders wegen des Risikos beträchtlicher Ausgaben im Krankheitsfall. Die Hundekrankenversicherung schützt dich im Ernstfall vor finanziellen Schwierigkeiten und stellt sicher, dass dein Hund die erforderliche medizinische Behandlung erhält.

Was eine Hundekrankenversicherung für alte Hunde bietet

Eine Hundekrankenversicherung bietet umfassenden Schutz, indem sie Kosten für reguläre Untersuchungen, Medikamente, diagnostische Maßnahmen wie Röntgenbilder sowie spezielles Diätfutter übernimmt.

Hundekrankenversicherung für ältere Hunde, Ärztin untersucht alten Hund

Teilweise sind sogar Vorsorgemaßnahmen, einschließlich Impfungen, abgedeckt. Somit sichert eine Krankenvollversicherung deinen älteren Hund ganzheitlich ab und deckt ein breites Spektrum medizinischer Leistungen.


Vergleich der Anbieter von Hundekrankenversicherungen für ältere Hunde

Die Suche nach einer geeigneten Hundekrankenversicherung für ältere Hunde zeigt, dass der Markt einige Möglichkeiten bietet, obwohl spezifische Einschränkungen existieren.

Einige Versicherer wie Allianz, Agila, Gothaer und Petprotect setzen Altersgrenzen, die eine Aufnahme von Hunden, die älter als 7 Jahre sind, ausschließen. Andere, wie Petolo, begrenzen die Aufnahme bis zu einem Alter von 8 Jahren, und für bestimmte Rassen können bei der Allianz bereits ab 5 Jahren Einschränkungen gelten.

Die Uelzener Versicherung hebt sich besonders positiv ab, indem sie keine Altersgrenzen für den Versicherungsbeginn festlegt und somit auch für ältere Hunde eine Hundekrankenversicherung anbietet. Der Versicherer zeichnet sich zusätzlich durch eine kurze allgemeine Wartezeit von nur 30 Tagen und die Übernahme aller Krankheiten, einschließlich angeborener Leiden, aus.

Bei der Helvetia besteht generell eine Selbstbeteiligung von 20%, während die Uelzener für Hunde ab 6 Jahren eine jährliche Selbstbeteiligung von 150 Euro vorsieht. Im Vergleich dazu kann die Aufnahme älterer Hunde bei anderen Versicherungen wie Agila, Barmenia und HanseMerkur nach dem 8. oder 9. Lebensjahr schwieriger werden, wobei auch hier mit zusätzlichen Beitragszuschlägen gerechnet werden muss.

Hundekrankenversicherung ohne Altersbegrenzung – Die Tarife der Uelzener im Vergleich

Die Tarife Basis, Premium und Premium Plus der Uelzener Hundekrankenversicherung zeichnen sich dadurch aus, dass sie keine Altersgrenze für die Aufnahme älterer Hunde setzen. Damit bieten sie Schutz für Hunde jeden Alters, ohne Einschränkungen hinsichtlich des Eintrittsalters.

Merkmal
Basis
Premium
Premium Plus
Erstattung
100 % für ambulante & stationäre Behandlungen
100 % für ambulante & stationäre Behandlungen
100 % für ambulante & stationäre Behandlungen
Inklusive Leistungen
Hunde-OP-Versicherung basis
Hunde-OP-Versicherung premium
Hunde-OP-Versicherung premium plus
Erstattungslimit
1.500 € pro Versicherungsjahr
3.000 € pro Versicherungsjahr
Kein Jahreslimit
Erstattung unabhängig von GOT
Ja
Ja
Ja
Zeitlich unbegrenzte Vor-/Nachbehandlung
Ja
Ja
Ja
Notdienstgebühr
Übernommen
Übernommen
Übernommen
Gesundheitspauschale
100 € pro Jahr (z.B. für Wurmkuren)
200 € pro Jahr (z.B. für Wurmkuren)
Zusatzbausteine
Sonder-OP, Reha, Zahnzusatz möglich
Sonder-OP, Reha, Zahnzusatz möglich
Sonder-OP, Reha, Zahnzusatz möglich
Wartezeit
30 Tage
30 Tage
30 Tage
Wartezeit Kastration/Sterilisation
6 Monate
6 Monate
6 Monate
Freie Tierklinik-/Tierarztwahl
Ja
Ja
Ja
Tabelle Tarifvergleich Uelzener Hundekrankenversicherung

Unser Redaktionstipp: Besuche unser Forum zur Hundekrankenversicherung, wo das Thema der Absicherung älterer Hunde sowie viele weitere Fragen ausführlich diskutiert und beantwortet werden. Wenn du nach spezifischen Informationen suchst oder dich mit anderen Hundebesitzern austauschen möchtest, ist unser Forum der ideale Ort dafür.


Deshalb steigen die Kosten für die Hundeversicherung für ältere Hunde

kosten

Die Kosten für eine Hundeversicherung für ältere Hunde steigen vor allem aufgrund des erhöhten Risikos, das mit dem Alter einhergeht. Ältere Hunde neigen dazu, häufiger zu erkranken, was wiederum zu höheren Behandlungskosten führt. Versicherungen berücksichtigen dieses Risiko bei der Festlegung der Prämien.

Ziel ist es, allen Versicherungsnehmern faire Tarife anzubieten. Dabei werden die Beiträge so kalkuliert, dass für jüngere Hunde niedrigere Prämien anfallen, während für ältere Hunde aufgrund des gestiegenen Risikos höhere Beiträge erforderlich sind.

Diese Preisstruktur ermöglicht es Versicherungsunternehmen, die Kosten, die durch die medizinische Versorgung älterer Hunde entstehen, effektiv zu decken und gleichzeitig für alle Hundebesitzer faire und gerechte Versicherungsoptionen bereitzustellen.

Einfluss der Rasse auf die Versicherungskosten und -bedingungen für ältere Hunde

Obwohl einige Versicherer behaupten, dass die Rasse eines Hundes keinen Einfluss auf die Versicherungskosten hat, zeigt die Praxis oft ein anderes Bild. Die Unterscheidung zwischen Zuchttieren und Mischlingen ist dabei nicht zu unterschätzen, da die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Rasse das Risiko für rassetypische Erkrankungen erhöhen kann. Solche Erkrankungen führen in der Regel zu angepassten Versicherungsbedingungen und -kosten.

Als Besitzer von Rassehunden, die für spezifische Gesundheitsprobleme bekannt sind, solltest du daher mit höheren Prämien rechnen. Es ist wichtig, bei der Wahl einer Versicherung für ältere Hunde nicht nur das Alter, sondern auch die Rassenzugehörigkeit zu berücksichtigen, um eine passende und faire Deckung zu erhalten.

Tipps zur Senkung der Versicherungskosten für ältere Hunde

Um die Versicherungskosten für deinen älteren Hund zu senken, kannst du verschiedene Strategien anwenden. Am besten ist es natürlich, so früh wie möglich eine Versicherung abzuschließen. 

Wenn dein Hund bereits älter ist, besteht eine Möglichkeit zur Kostensenkung darin, eine höhere Selbstbeteiligung zu wählen, um die monatlichen oder jährlichen Prämien zu reduzieren. Beachte dabei jedoch das Risiko unerwartet hoher Kosten.

Ein weiterer Tipp ist, Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu ermitteln. Manche Versicherungen bieten Rabatte für präventive Maßnahmen oder eine gesunde Lebensweise deines Hundes an.


Hundeversicherung für ältere Hunde mit Vorerkrankungen

Eine Hundekrankenversicherung ist auch für ältere Hunde mit Vorerkrankungen machbar, wobei akute Erkrankungen zum Zeitpunkt der Antragstellung üblicherweise nicht abgedeckt und vom Besitzer zu tragen sind.

Die Versicherer prüfen die gesundheitliche Vorgeschichte gründlich und können Angebote mit spezifischen Beschränkungen basierend auf der Krankengeschichte erstellen.

Adoptierte ältere Hunde ohne bekannte Vorgeschichte können mit einem geschätzten Alter versichert werden, wobei explizit angegeben werden sollte, dass über Vorerkrankungen keine Informationen vorliegen.

Unser Tipp: Auch hier ist die Uelzener Krankenversicherung eine empfehlenswerte Alternative. Der Versicherer bietet zum Beispiel individuelle Konditionen für chronisch kranke Hunde, was sie zu einer Option für solche Fälle macht.


3 Schritte zur Beantragung einer Hundekrankenversicherung für ältere Hunde

Die Beantragung einer Hundekrankenversicherung für ältere Hunde erfordert einige vorbereitende Schritte, um sicherzustellen, dass dein Vierbeiner den bestmöglichen Schutz erhält.

Zunächst ist es wichtig, verschiedene Versicherungsanbieter und deren Tarife sorgfältig zu vergleichen, um ein Angebot zu finden, das sowohl den Bedürfnissen deines Hundes als auch deinem Budget entspricht. Informiere dich über eventuelle Altersgrenzen und spezielle Bedingungen für ältere Hunde, insbesondere im Hinblick auf Vorerkrankungen.

Sobald du dich für einen Anbieter entschieden hast, fülle den Antrag aus, der in der Regel Informationen zum Alter, zur Rasse und zur Gesundheit deines Hundes erfordert. Vergiss nicht, alle relevanten tierärztlichen Unterlagen bereitzuhalten, da diese für die Bewertung des Risikos und die Festlegung der Prämienhöhe benötigt werden können.

Nach Einreichung des Antrags wird der Versicherer möglicherweise eine gesundheitliche Überprüfung deines Hundes verlangen, bevor er eine endgültige Entscheidung trifft.


Die häufigsten Erkrankungen bei älteren Hunden

Bei älteren Hunden, typischerweise ab dem 9. Lebensjahr, treten bestimmte Erkrankungen häufiger auf, die Hundebesitzer im Blick haben sollten. An der Spitze der Liste stehen Tumore und verwandte Erkrankungen wie Lipome, Fisteln, Grützbeutel und Abszesse, die die Gesundheit des Tieres ernsthaft beeinträchtigen können.

Zahnerkrankungen, darunter Probleme wie Zahnextraktionen, Epuliden und Gingivitis, nehmen den zweiten Platz ein und können zu Schmerzen sowie Futteraufnahmeproblemen führen. Erkrankungen der Milchleisten, einschließlich Milchdrüsenkarzinom und Mammatumoren, sind ebenfalls verbreitet und erfordern oft operative Eingriffe.

Geschlechtsorganspezifische Tumore, wie Gebärmutter-, Hoden- und Prostatatumore, sowie orthopädische Probleme wie Kreuzbandrisse und Meniskusschäden im Knie, stehen ebenfalls auf der Liste der häufigsten Erkrankungen.

Tipp der Redaktion: Warum sich Tierkrankenversicherungen lohnen und den entscheidenden Unterschied für die Gesundheit deines Haustiers machen können.

Kostenbeispiele für medizinische Behandlungen älterer Hunde

Die Gesundheitsversorgung älterer Hunde kann schnell zu beträchtlichen finanziellen Belastungen führen. Im Folgenden findest du eine Übersicht über Kostenbeispiele für medizinische Behandlungen, mit denen Besitzer älterer Hunde rechnen müssen.

Alter des Hundes
Behandlung
Geschätzte Kosten (Euro)
11 Jahre
Fremdkörper entfernen
1.400
12 Jahre
Umfangreiche Zahnbehandlung
1.200
11 Jahre
Behandlung des Karpalgelenks
3.000
9 Jahre
Herzklappenreparatur
2.800
13 Jahre
Entfernung von Gebärmuttertumoren
1.650
13 Jahre
Kreuzbandriss-Operation
2.300
10 Jahre
Behandlung einer Hauterkrankung
900
Tabelle Kostenbeispiele für medizinische Behandlungen älterer Hunde

Tipp: Nutze Vorsorgeuntersuchungen der Hundeversicherung für ältere Hunde

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind essenziell für die Gesundheit älterer Hunde, beginnend ab dem 7. Lebensjahr, um Krankheiten frühzeitig zu erkennen und kostspielige Behandlungen zu verhindern. Diese Checks umfassen allgemeine Gesundheitsüberprüfungen, Blut- und Urinanalysen, Zahnkontrollen und bei Bedarf spezielle Diagnostik wie Ultraschall und Röntgen.

Die Früherkennung ist besonders wichtig für Krankheiten, die anfangs symptomlos verlaufen können. Als Besitzer kannst du durch sorgfältige Beobachtung und regelmäßiges Abtasten deines Hundes zur Früherkennung beitragen. Für einige Rassen können spezifische Untersuchungen bereits in jüngeren Jahren empfehlenswert sein.

Eine Hundekrankenversicherung für ältere Hunde kann die Kosten für Vorsorgeuntersuchungen abdecken, was die finanzielle Belastung für dich reduziert und gewährleistet, dass dein Hund die erforderliche medizinische Versorgung erhält.


Hunde-OP Versicherung für ältere Hunde statt Hundekrankenversicherung?

Wenn du überlegst, wie du deinen älteren Hund am besten absicherst, solltest du neben einer umfassenden Hundekrankenversicherung auch die Option einer Hunde-OP Versicherung in Betracht ziehen.

Gerade wenn dein Hauptaugenmerk auf den potenziell hohen Kosten für operative Eingriffe liegt, könnte eine spezielle OP-Versicherung für deinen Vierbeiner eine kosteneffiziente Lösung darstellen. Sie konzentriert sich ausschließlich auf die Übernahme von Kosten für notwendige chirurgische Eingriffe und bietet damit einen gezielten Schutz, ohne die breitere Abdeckung und damit verbundene Prämien einer Krankenversicherung.

Bedenke dabei jedoch sorgfältig die Gesundheit und die spezifischen Bedürfnisse deines Hundes, um die passende Versicherungsoption zu wählen, die ihm im Alter den besten Schutz bietet. Gute Hunde-OP Versicherungen kannst du hier vergleichen.


Fazit: Hundekrankenversicherung für ältere Hunde

Wenn du einen älteren Hund hast, ist es wichtig, dass du ihn mit einer Hundekrankenversicherung schützt, die speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Insbesondere die Uelzener Versicherung sticht hervor, da sie als eine der wenigen Anbieter keine Altersbegrenzung für die Aufnahme älterer Hunde hat. Dies gibt dir die Freiheit, auch im fortgeschrittenen Alter deines Hundes eine Versicherung abzuschließen, ohne dir Sorgen über Altersbeschränkungen machen zu müssen.

Durch die Wahl der richtigen Versicherung, sei es eine umfassende Krankenversicherung oder eine spezielle OP-Versicherung, kannst du sicherstellen, dass dein vierbeiniger Freund im Krankheitsfall bestmöglich versorgt wird. Gleichzeitig schützt du dich vor hohen Kosten, die durch Vorsorgeuntersuchungen oder notwendige Behandlungen entstehen können. So zeigst du nicht nur finanzielle Weitsicht, sondern auch tiefe Fürsorge für deinen treuen Begleiter.


Häufige Fragen zur Hundekrankenversicherung für ältere Hunde

Gibt es eine Altersgrenze für ältere Hunde bei der Hundekrankenversicherung?

Viele Versicherer setzen Altersgrenzen, aber die Uelzener Versicherung bietet Tarife ohne solche Begrenzungen an. Es empfiehlt sich, Angebote genau zu vergleichen.

Werden Vorerkrankungen meines Hundes von der Tierkrankenversicherung abgedeckt?

Die Abdeckung von Vorerkrankungen variiert je nach Anbieter. Während einige Versicherer individuelle Lösungen anbieten, schließen andere Vorerkrankungen aus. Eine detaillierte Prüfung der Policen ist ratsam.

Welche Leistungen sind in der Tierkrankenversicherung für ältere Hunde enthalten?

Die Leistungen variieren je nach Tarif und umfassen in der Regel Behandlungen, Operationen, Medikamente und Diagnostik. Zusatzleistungen wie Vorsorgeuntersuchungen können ebenfalls enthalten sein. Es ist wichtig, den Umfang genau zu prüfen.

Nach oben scrollen