Hörgeräte

LexikonHörgeräte sind Hilfsmittel, die der Wiederherstellung oder der Verbesserung der Hörfähigkeit dienen. Es gibt sie in unterschiedlichster Ausführung und damit in verschiedensten Preiskategorien, doch nicht jede Leistung wird dabei von den Krankenversicherungen übernommen. Vielmehr wird es wie bei allen Hilfsmitteln darauf ankommen, welche Kostenerstattung der Tarif zusagt.

Jetzt kostenlose Beratung für Krankenzusatzversicherung anfordern (hier klicken) >>

Besonders häufig findet man eine Erstattung in Höhe von 80 Prozent, die noch dazu eine Summenbegrenzung pro Jahr enthalten kann. Ebenso regelmäßig enthalten insbesondere die Tarife der privaten Krankenversicherung aber auch eine Klausel, nach der ausschließlich die Kosten für eine Ausführung übernommen werden, welche die medizinische Notwendigkeit abgedeckt. Entscheidet sich der Versicherte dann für eine teurere Ausführung, die zusätzlichen Komfort bietet oder die besonders ansprechend aussieht, muss er damit rechnen, einen Teil der Kosten aus eigener Tasche zahlen zu müssen. Somit kann die Anschaffung eines Hörgeräts auch für privat Versicherte teuer werden. Deshalb ist bei einem Neuabschluss darauf zu achten, dass der gewählte Tarif nicht nur die medizinische Notwendigkeit bei Hilfsmitteln abdeckt. Ebenso verhält es sich für gesetzlich Versicherte, welche sich für eine entsprechende Zusatzkrankenversicherung für Hörgeräte entscheiden.

Insbesondere mit zunehmendem Alter werden Hilfsmittel notwendig sein, die man dann nicht nur in einer Basisausführung beziehen darf.

Das könnte Dich auch interessieren …