Hinter fast jedem gesunden Mann steckt eine energische Frau

paar-glueck-tuerkis
Foto: ©iStock.com/Kemter
Studie Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: Alleinstehende Männer leben weitaus ungesünder als Single-Frauen.

Jetzt kostenlose Beratung für Zusatzversicherung anfordern (hier klicken) >>

Alleinstehende Männer leben weitaus ungesünder als Single-Frauen. Sie ernähren sich nicht ausgewogen, sie rauchen mehr als Frauen, trinken öfter Alkohol und konsultieren erst dann den Arzt, wenn sie bereits länger krank sind. Das geht aus Studien der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hervor. Männer betrachten ihren Körper eher als ein Werkzeug. Wenn er nicht mehr richtig funktioniert, übersehen sie das erst einmal und arbeiten so lange weiter, bis es gesundheitlich fast gar nicht mehr geht.

Es sind fünf wichtige Faktoren, die vielen Krankheiten bei Männern vorbeugen. Dazu gehören neben einer stabilen Partnerschaft, regelmäßige Bewegung, eine gesunde und ausgewogene Ernährung, ein Tagesablauf der gut strukturiert ist sowie regelmäßige medizinische Vorsorge.

Gerade für Männer ab 40 Jahren ist eine stabile Partnerschaft sehr wichtig. Ihr Hauptaugenmerk liegt ab diesem Alter auf ihrem sozialen Umfeld, während Frauen jenseits der 40 sehr gut alleine zurechtkommen.

Alleinstehende Männer achten also in der Regel nicht so sehr auf ihre Gesundheit. In einer glücklichen Partnerschaft sieht das dagegen ganz anders aus. „Mann“ ernährt sich ausgewogener und bewegt sich mehr, wohl auch weil „Frau“ darauf achtet.

Eine Studie des Robert Koch-Instituts zeigt das. Männer, die eine gute Beziehung haben leben im Durchschnitt zwei Jahre länger als ein Single-Mann. Das liegt eben daran, dass Frauen verstärkt auf die Gesundheit ihrer Männer achten. Sie sorgen für fällige Arzt-Termine oder Termine für wichtige Impfungen. Generell raten Frauen ihren Männern verstärkt dazu sich mehr zu schonen und auch mal im Bett zu bleiben, wenn es ihnen nicht gut geht. Alleinstehende Männer überschätzen eher ihre Leistungsfähigkeit und überlasten sich häufig.

Fazit
Es wäre wichtig, dass „Er“ sich nicht nur auf „Sie“ verlässt, sondern selbst ein Gefühl für Körper und Gesundheit entwickelt. Auch männliche Alleinstehende müssen lernen sich für gesunde Ernährung zu interessieren, sich mehr zu bewegen und sollten versuchen den täglichen Stress gering zu halten.

Mehr zu Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.