HDI optimiert Leistungsprüfung für Berufsunfähigkeitsversicherung

notizen-stift-block
Foto: ©iStock.com/fotostorm
Jetzt optimiert die HDI ihre Leistungsprüfung für die Berufsunfähigkeitsversicherung und bietet dem Versicherten damit eine schnelle und unbürokratische Absicherung.

Wenn durch den diagnostizierten Verlust der Arbeitskraft der Versicherungsfall für die Berufsunfähigkeitsversicherung eingetreten ist, sind eine schnelle Leistungsprüfung und eine zügige Zahlungszusage für den Versicherten von größter Bedeutung. Nur so lässt sich der finanzielle Abstieg verhindern. Die Berufsunfähigkeitsversicherung der HDI wurde im unabhängigen Test mehrfach ausgezeichnet. Jetzt optimiert die Gesellschaft ihre Leistungsprüfung und bietet dem Versicherten damit eine schnelle und unbürokratische Absicherung, wenn der Verlust der Arbeitskraft festgestellt wird.

Jetzt kostenlos Top-Angebote der Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern >>

Unter dem Motto „Reden statt Schreiben“ geht die HDI mit einer effizienten Leistungsprüfung an den Start. Die Gesellschaft setzt nicht mehr vorrangig auf die Prüfung der Antragsunterlagen auf dem Weg des Schriftverkehrs, sondern sie sucht den telefonischen und persönlichen Kontakt zu dem Versicherten vor Ort. Damit möchte man die Prüfung des Leistungsfalls einfach und transparent gestalten und offene Fragen schon frühzeitig aus der Welt schaffen. Im Idealfall wird man den Kunden schon bei der Antragstellung unterstützen, alle relevanten Informationen zu sammeln und vorzulegen. Durch die verbesserte Informationsqualität werden Rückfragen auf ein absolutes Minimum reduziert, die Prüfung der Leistungspflicht mit der Auszahlung der BU-Rente wird deutlich beschleunigt.

Mit dem neuen Verfahren entspricht die HDI offenbar einem dringenden Wunsch der Versicherten. Die Gesellschaft hatte nämlich das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Jahr 2014 mit der Durchführung einer Studie beauftragt, bei der es herauszufinden galt, was die Versicherten wirklich wollen. Über 95 Prozent der Versicherten erwarten demnach im Leistungsfall eine hohe Zuverlässigkeit des Versicherers. Mit dem neuen Beantragungsverfahren möchte man diesem berechtigten Anspruch noch besser entsprechen. Im Idealfall soll schon nach der Meldung des Leistungsfalls eine telefonische Kontaktaufnahme durch den Versicherer erfolgen, um den Versicherten bei allen folgenden Fragen und bei dem gesamten Verfahren der Leistungsprüfung zu unterstützen. So wird der Versicherte in einer für ihn sehr herausfordernden Situation weitgehend entlastet und erhält die Betreuung, die er sich von seinem Versicherer erwartet.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

1 Kommentar

  1. Hallo,

    das war ein sehr informativer Beitrag. Vielen Dank dafür.
    Es ist schön zu lesen, dass die Versicherer anscheinend immer mehr den direkten Kundenkontakt suchen. Doch wenn nichts schriftliches festgehalten wird, wie sieht es dann mit der Haftung aus. Wird dann vielleicht ein Beratungsprotokoll geführt???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.