Handelsblatt mit neuem Krankenkassen-Ranking

studie-auswertung
Foto: ©iStock.com/kivoart
Das Handelsblatt hat in einer aktuellen Untersuchung bewertet, welche Versicherer besonders preiswert sind.

Kostenlose Beratung für die private Krankenversicherung anfordern >>

Viele gesetzlich Versicherte müssen seit Januar 2016 mehr für ihre Krankenversicherung zahlen. Dieser Trend dürfte sich in den nächsten Jahren fortsetzen. Das Handelsblatt hat in einer aktuellen Untersuchung bewertet, welche Versicherer besonders preiswert sind. Überraschend ist auch die große Preisspanne, die man eigentlich eher den privaten Versicherern zuschreibt. Doch die Analyse zeigt: Zwischen dem teuersten und dem günstigsten Versicherer liegt immerhin ein Unterschied von 1,7 Prozent.

Gerade bei einem hohen versicherungspflichtigen Einkommen macht das jeden Monat einen erheblichen Betrag aus. Legt man nämlich ein Einkommen von 4.237,50 Euro an, das gerade noch der Beitragsbemessungsgrenze entspricht, beträgt das Sparpotenzial zwischen dem günstigsten und dem teuersten Anbieter pro Jahr etwa 864 Euro. Somit lohnt sich für sogenannte Besserverdiener ein Blick auf die Beitragssätze und die Zusatzbeiträge der Krankenkassen.

Als günstigster Anbieter erwies sich im Test die Metzinger BKK mit einem Beitrag von 14,6 Prozent, der teuerste Kandidat war die Viactic Krankenkasse mit einem Prozentsatz von 16,3. Hinter der Metzinger BKK sind die günstigsten Versicherer die Salus BKK mit einem Beitragssatz von 15,3 Prozent, gefolgt von der Audi BKK.

Allerdings ist der Wechsel nicht nur aufgrund der Beitragssätze von Bedeutung. Auch die Leistungen der Kassen unterscheiden sich ganz deutlich. Durch die Vorgaben des Gesetzgebers gibt es zwar genaue Vorschriften bei der Grundversorgung. Doch einige Kassen leisten mehr, als der verpflichtende Katalog des Gesetzgebers vorsieht. Wie bei den privaten Versicherern lohnt sich ein Blick auf die Leistungen, denn die perfekte Krankenkasse für alle Versicherten gibt es aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen der Versicherten an ihre Kasse nicht.
Bei der Qualität liegen die regionalen BKK Scheufelen und IKK Südwest an der Spitze. Zu den bundesweit tätigen Krankenkassen mit den besten Leistungen gehören nach Meinung der Analysten die Actimonda, die BKK Gildemeister Seidensticker, die BKK24, die Hanseatische Krankenkasse und die Securvita.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.