Hallesche gibt Beitragsanpassungen 2013 bekannt

Versicherte der Halleschen Krankenversicherung erhalten in diesen Tagen voraussichtlich Post von ihrem Versicherer: Die Beitragsanpassungen für das Jahr 2013 werden veröffentlicht. Große Unterschiede bei den einzelnen Tarifanpassungen sind hierbei zu erwarten.

Kostenlose Beratung für die private Krankenversicherung anfordern >>

Gründe für die PKV Beitragssteigerung bei der Hallesche

Dieser Schritt wurde in den letzten Wochen bereits bei allen Versicherern erwartet, doch interessant ist die Begründung der Gesellschaft: Sie argumentiert mit dem Anstieg der Ausgaben für medizinische Leistungen und mit der höheren Lebenserwartung, die nach den neuesten Sterbetafeln einbezogen wurde. Damit weist die Gesellschaft deutlich darauf hin, dass ihre Beitragskalkulationen einmal mehr dem neuesten Stand entsprechen.

Beitragssteigerung voraussichtlich bei 6,5% im Schnitt – Große Unterschiede in den jeweiligen Tarifen

Um voraussichtlich 6,5 Prozent sollen die Beiträge für Bestandskunden steigen. Allerdings sind bei einzelnen Tarifen deutliche Unterschiede festzustellen. So erhöht sich die Prämie bei dem CG2 für Männer voraussichtlich um höchstens 5 Prozent, Frauen haben im CSR 100 mit einem Anstieg von 30 Prozent zu rechnen. Für Kinder sollen die Prämien zum großen Teil sogar gesenkt werden. Änderungen des Selbstbehalts sind bisher wohl nicht vorgesehen, doch auch Beitragsgarantien wurden noch nicht ausgesprochen.

Hohe Beitragsrückerstattung für Kunden der Hallesche erwartet

Weiterhin gibt die Hallesche bekannt, dass in diesen Tagen rund 49 Millionen Euro an Versicherte ausgezahlt werden, die im vergangenen Jahr keine Leistung beansprucht haben. An dem Konzept der Beitragsrückerstattung wird die Gesellschaft ausdrücklich festhalten.

Weitere Nachrichten zur Hallesche

ebenfalls interessant ....