Gothaer private Krankenversicherung erweitert Annahmerichtlinien für Selbständige

mann-praesentation
Foto: ©iStock.com/GlobalStock
Die Gothaer private Krankenversicherung erweitert ihre Annahmerichtlinie für selbständige Akademiker aus dem europäischen Ausland und aus der Schweiz.

Vergleichen Sie jetzt und starten Sie Ihre Anfrage für die private Krankenversicherung >>

Mit neuen Annahmerichtlinien für selbständige Akademiker aus dem europäischen Ausland und aus der Schweiz möchte die Gothaer Krankenversicherung zukünftig noch attraktiver werden und ihr Einzugsgebiet in der privaten Krankenversicherung deutlich erweitern. Seit 01. Juli 2015 hat man die Kriterien für Akademiker aus dem EWR-Ausland einschließlich der Schweiz gelockert und kann nun weitere zahlungskräftige Kunden unter Vertrag nehmen.

Zu den neu zu versichernden Berufen gehören Fachkräfte mit einem akademischen Abschluss wie zum Beispiel dem Bachelor, dem Master oder dem Diplom. Auch Selbständige oder freiberuflich Tätige in einer Beratertätigkeit bei einem Unternehmen mit Firmensitz innerhalb Deutschlands können einen PKV-Vertrag bei der Gothaer abschließen. Wenn Antragsteller einen Beruf ausüben, der in der Liste der nicht-versicherbaren Berufe aufgeführt ist, muss ein Nachweis wie zum Beispiel die Abschlussurkunde der Hochschule, ein Beraterauftrag mit mindestens 36 Monaten Dauer oder ein entsprechender Arbeitsauftrag des Arbeitgebers vorgelegt werden. Die zu versichernde Person darf maximal 50 Jahre alt sein, das monatliche Bruttoeinkommen muss 5.000 Euro übersteigen und ist nachzuweisen. Außerdem sind eine Postanschrift und eine Bankverbindung in Deutschland vorzulegen. Eine Gesundheitsprüfung muss selbstverständlich durchgeführt werden, ein aktueller Untersuchungsbericht von einem deutschen Arzt ist vorzulegen. Zu den Unterlagen gehört auch ein aktueller Zahnstatus. Auf Wunsch können auch Familienangehörige versichert werden, von ihnen müssen die gleichen Unterlagen vorgelegt werden.

Mit den neuen Annahmerichtlinien wird die Gothaer auch für Versicherte interessant, die ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben, sondern die aus beruflichen Gründen nach Deutschland gezogen sind und hier für ein lokales Unternehmen tätig sind. Offenbar war es für diese Kunden ebenso wie für Selbständige und Freiberufler bisher nicht möglich, bei der Gothaer unter Vertrag zu kommen. Interessant ist die Erweiterung der Annahmerichtlinien für diese Klientel schon deshalb, weil viele Branchen einen Fachkräftemangel beklagen und sich immer häufiger Kräfte aus dem Ausland holen. Gerade für diese Arbeitskräfte wird die Gothaer nun mit ihrer privaten Krankenversicherung interessant.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.