Gothaer private Krankenversicherung Beiträge stabil bis 2014

analyse-studie

Beitragsstabilität bis zum Jahresende 2014 für Versicherte in Tarifen der Gothaer in der privaten Krankenversicherung und Krankenzusatzversicherung

Jetzt kostenlosen Vergleich für die private Krankenversicherung anfordern (hier klicken) >>

Versicherte der Gothaer Krankenversicherung dürfen sich in den meisten Tarifen über eine Beitragsstabilität bis zum Jahresende 2014 freuen. Das gab der Versicherer vor wenigen Tagen bekannt. Auch bleibt der Rechnungszins in Höhe von 3,5 Prozent bei der Gothaer konstant. Damit erhalten Versicherte eine weitere Zusage, für ihren Versicherungsschutz vorerst nicht tiefer in die Tasche greifen zu müssen. Die Zusage umfasst in der privaten Krankenvollversicherung den MediVita, in der Zusatzversicherung den MediClinic, den MediVitaZ und den MediNatura. Sie gilt für Männer und Frauen, zum Teil sind auch Kinder und Jugendliche davon betroffen.

Mindestens eineinhalb Jahre keine steigenden PKV-Beiträge

Mit der Bekanntgabe des Versicherers haben Versicherte in der PKV rund 18 Monate lang die Gewissheit, keine steigenden PKV-Beiträge tragen zu müssen. Die Gothaer unterstreicht damit den Anspruch vieler privater Krankenversicherer, die so häufig kolportierte Problematik steigender Beiträge in der privaten Krankenversicherung zu widerlegen.

Auch mit steigenden Rechnungszinsen hatten viele Versicherte bereits gerechnet, hatten einige Versicherer in der Vergangenheit diesen doch bereits erhöht und damit unmittelbar steigende Beitragszahlungen ausgelöst. Für Versicherte in der PKV ist es gut zu wissen, dass nicht alle Gesellschaften diesem Trend folgen, sondern ihre Beiträge offenbar nach soliden Maßgaben kalkulieren.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.