Glutenfreie Ernährung – Gefahr für die Gesundheit?

frauen-im-labor
Foto: ©iStock.com/Tempura
Ein gesunder Mensch, der auf Gluten verzichtet, kann sich unter Umständen sogar in Gefahr bringen, denn dadurch soll sich das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken erhöhen.

Seit einiger Zeit ist die glutenfreie Ernährung voll im Trend. Plötzlich scheint es gesünder zu sein, den Kaffee mit laktosefreier Soja-Milch statt mit Kuhmilch zu trinken. Für die Lebensmittelindustrie bedeutet dieser Hype ein neues und sehr einträgliches Geschäft zu werden. Sie erlebt einen regelrechten Run auf Produkte, die ohne die Bestandteile wie Fruktose, Laktose oder auch Gluten hergestellt werden.

Viele Lebensmittel, die schon immer Gluten enthielten, sind nun frei von diesen Proteinen, als sei dies der ultimative Schlüssel zu einer wirklich gesunden Ernährung. Wenn man bedenkt, dass nur etwa ein Prozent der Bevölkerung tatsächlich an einer nachweisbaren Gluten-Unverträglichkeit (Zöliakie) leiden, ist das wirklich höchst erstaunlich. Beim den anderen Personen wirkt lediglich ein Placeboeffekt.

Ein gesunder Mensch, der auf Gluten verzichtet, kann sich unter Umständen sogar in Gefahr bringen, denn dadurch soll sich für ihn das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken um dreizehn Prozent erhöhen können. Demnach bringt es also absolut keinen Vorteil, wenn man sich glutenfrei ernährt, wenn keine Gluten-Unverträglichkeit vorliegt.

Eine ausführliche Studie von Forschern der Harvard University untersuchte etwa 200.000 medizinische Daten von freiwilligen Probanden. Wie auf dem Portal businessinsider.de zu lesen war, bestätigte sich dabei deutlich, dass eine glutenfreie Ernährung für die meisten Menschen eher unvorteilhaft sein kann. Glutenfreie Lebensmittel sind demnach nicht gesünder. Sie sind tendenziell teurer und enthalten häufig weniger Ballaststoffe und andere Nährstoffe. Die durchgeführte Studie zeigte weiter, dass diejenigen, die bis zu zwölf Gramm Gluten am Tag zu sich nahmen, das Risiko zu erkranken deutlich reduzieren konnten. Wer den Verdacht hegt Gluten nicht zu vertragen sollte besser zum Arzt gehen und dies überprüfen lassen.

Mehr zum Thema

Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

ebenfalls interessant ....

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>