Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten

Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten
Foto: ©iStock.com/kivoart
Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten: Informationen zur Kostenübername von Osteopathie für gesetzlich Versicherte (GKV), Privatpatienten und die Möglichkeiten durch eine Zusatzversicherung.

Die Osteopathie ist eine sanfte und ganzheitliche alternative Heilmethode und kann bei verschiedensten Leiden als Behandlung in Fragen kommen. Eine osteopathische Behandlung kann eine manuelle Therapie am Bewegungszustand und an den inneren Organen und am Nervensystem umfassen. Die Behandlung zielt darauf ab blockiertes Gewebe wieder in einen ausgeglichenen Zustand zu versetzen. Störungen werden durch Druck und Berührungen der Finger diagnostiziert und behandelt.

Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten – Osteopathie medizinisch anerkannt?

Die Osteopathie ist momentan medizinisch nicht anerkannt. Die Wirkung der Behandlung gilt zurzeit nicht als wissenschaftlich bewiesen. Die fehlende Anerkennung ist auch der Grund, weshalb die Behandlung nicht zu den Heilverfahren gehört, die nach dem Hufelandverzeichnis anerkannt sind.

Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten durch die private Krankenversicherung

Versicherte in der privaten Krankenversicherung können bei einem entsprechend leistungsfähigen Tarif die Kostenerstattung für eine osteopathische Behandlung einschließen lassen. In der Regel gilt die Kostenübernahme bei hochwertigen Premiumtarifen.

Kostenlosen Vergleich für die private Krankenversicherung anfordern >>

Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten durch die gesetzliche Krankenkasse

Für Versicherte in der gesetzlichen Krankenkasse ist eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse nicht vollständig möglich. Das liegt daran, dass die Osteopathie nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten ist. Damit ist es zunächst den gesetzlichen Krankenkassen nicht gestattet Kosten für die Osteopathie zu übernehmen. Eine Reihe von gesetzlichen Krankenkassen erstattet unter bestimmten Voraussetzungen jedoch einen nicht unwesentlichen Teil der Kosten für eine osteopathische Behandlung. Hierbei werden die Kosten als Satzungsleistung aufgerufen.

Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten: Hier kostenlosen Vergleich für die Zusatzversicherung anfordern

Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten am Beispiel der Techniker Krankenkasse

Für Versicherte mit beispielsweise Leiden am Bewegungsapparat ist zunächst der Gang zum Hausarzt Voraussetzung. Während vor einigen Jahren in solchen Fällen häufig Massagen verschrieben wurden, ist dies heute deutlich seltener der Fall. Die Kostenerstattung von Massagen gilt mittlerweile als deutlich schwieriger.

1. Vorrausetzung: Osteopathie-Behandlung durch einen Arzt schriftlich verschrieben
Damit die Techniker Krankenkasse einen Teil der Kosten für die osteopathische Behandlung übernimmt, muss als erstes die Behandlung durch einen Arzt verschrieben werden und dies schriftlich darlegen.

Muster schriftliche Behandlung Osteopathie durch Arzt nach Rückenschmerzen – Ischias – Hexenschuss – LWS-Syndrom

Bescheinigung Arzt Osteopathie Muster Beispiel - Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten
Bescheinigung Arzt Osteopathie Muster Beispiel

2. Vorrausetzung: Nachweis Qualifikation Osteopath
Sobald die schriftliche Veranlassung durch den Arzt eingeholt ist, kann ein Osteopath ausgewählt werden. Hier ist es wichtig darauf zu achten, dass ein behandelnder Osteopath gewählt wird, der auch von der Krankenkasse als akzeptierter Osteopath gilt. Für die Techniker Krankenkasse ist ein erstattungswürdiger Osteopath mindestens berechtigt einen Berufsverband der Osteopathen beizutreten oder selbiger ist idealerweise bereits Mitglied in einen Berufsverband.

Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten: Liste von Osteopathenverbänden

  • Ärztevereinigung für Manuelle Medizin Ärzteseminar Berlin (ÄMM) e.V.
  • Berufsverband für Funktionelle Osteopathie
  • Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie e. V.
  • Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie
  • bvo – Bundesverband Osteopathie e.V.
  • DÄGO – die Deutsche Ärztegesellschaft für Osteopathie e.V.
  • Deutsch-Amerikanische Akademie für Osteopathie DAAO e.V.
  • Deutsche Akademie für Osteopathische Medizin e.V. (DAOM e.V.)
  • Deutsche Gesellschaft für Kinder-Osteopathie (DGKO)
  • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM)
  • Deutsche Gesellschaft für Osteopathische Medizin (DGOM) e.V.
  • Deutscher Verband für Osteopathische Medizin e.V. (DVOM)
  • Manualtherapeutischer Verband für Osteopathie
  • Osteopathen in Hamburg e.V.
  • Osteopathie Forum Hannover e.V.
  • Register der traditionellen Osteopathen in Deutschland GmbH
  • Verband der Osteopathen Deutschland e. V. (VOD e.V.)
  • Verband der Osteopathie Schule Deutschland (VOSD)
  • Verband Freier Osteopathen e.V. (VFO)
  • Verband Wissenschaftlicher Osteopathen Deutschlands e. V.
  • Vereinigung Deutsch–Niederländischer Osteopathen e.V. (VDNO)

Sofern der ausgewählte Osteopath nicht Mitglied in einen von der TK akzeptierten Verband ist, muss zumindest ein Qualifikationsnachweis vorliegen. Dies kann ein entsprechendes Abschlusszeugnis sein.

Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten: Wie Unterlagen einreichen

Damit die Techniker Krankenkasse die Kosten einer osteopathischen Behandlung übernimmt, müssen Sie die abrechnungsrelevanten Unterlagen bei der Techniker Krankenkasse einreichen.

Abrechnungsrelevante Unterlagen:

  • Ärztliche Bescheinigung
  • Rechnungen

Muster Rechnung Behandlung Osteopathie

Rechnung Osteopathie Muster Beispiel
Rechnung Osteopathie Muster Beispiel

 

Reihenfolge Ausstellung Unterlagen und Einreichung

Als erstes muss die osteopathische Behandlung durch eine ärztliche Bescheinigung angewiesen werden. Damit eine osteopathische Behandlung erstattungsfähig wird, muss diese Bescheinigung vor Behandlungsbeginn von einem Arzt ausgestellt worden sein.

Im nächsten Schritt muss ein ausreichend qualifizierter Osteopath ausgewählt werden und ein Termin vereinbart werden. Nach dem ersten Behandlungstermin sendet der Osteopath in der Regel die erste Rechnung.

Einreichung der Unterlagen Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten

Das übliche Verfahren zur Erstattung der Kosten für Osteopathie Behandlungen sieht vor, dass die Rechnungen vom Patienten zunächst selbst komplett bezahlt werden. Im nächsten Schritt können die Rechnungen zusammen mit der ärztlichen Bescheinigung bei der Techniker Krankenkasse eingereicht werden. Die Krankenkasse überweist im Anschluss den Zuschuss auf das Konto des Patienten.

Was ist wenn die Behandlungstermine mehrere Monate auseinander liegen?

Auch wenn mehrere Monate zwischen den Terminen liegen und somit die Rechnungen über einen längeren Zeitraum nur eingereicht werden können, sind die Rechnungen dennoch von der Krankenkasse erstattungsfähig. Bei einem Zeitraum über mehrere Jahre sollte die Kasse jedoch informiert werden und um Rat gebeten werden.

Können einzelne Osteopathie Rechnungen erstattet werden, bevor alle Behandlungen vollzogen wurden?

Ja, grundsätzlich kann auch sofort nach der ersten Behandlung die ärztliche Bescheinigung und zusätzlich die erste Rechnung zur Erstattung der Kosten eingereicht werden. Die Kasse zahlt dann umgehend den Zuschuss für die Rechnung. Für die beiden weiteren Behandlungen, muss dann jeweils die Rechnung ebenfalls zur Erstattung eingereicht werden. Hierbei sollte dann erneut auf die bereits eingereichte ärztliche Bescheinigung hingewiesen werden.

Möglichkeiten Unterlagen einreichen Techniker Krankenkasse

Die Techniker Krankenkasse bietet derzeit zwei Möglichkeiten an, die Unterlagen einzureichen.
1. Originalunterlagen Per Post an:
Techniker Krankenkasse
20910 Hamburg

Dabei muss die Bankverbindung für die Kostenerstattung schriftlich mitgesendet werden.

2. Unterlagen Online einreichen
Hierbei werden die Unterlagen einfach über das Online-Kundenportal „Meine TK“ hochgeladen.
Um das Onlineportal nutzen zu können, muss man sich als Versicherter zunächst bei mein TK Online registrieren. Dazu werden Name, Vorname, Geburtsdatum, und die Versichertennummer abgefragt.

Registrierung Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten
Registrierung Meine TK

Die 10-stellige Versichertennummer befindet sich auf der Krankenkassenkarte und fängt mit einem Buchstaben an. Im nächsten Schritt muss noch ein Passwort erstellt werden und eine Emailadresse angegeben werden.

Registrierung Meine TK
Registrierung Meine TK

Per Post sendet die Techniker Krankenkasse den Freischaltcode zu, mit dem man den Login freischaltet und sich dann bei „Meine TK“ einloggen kann.

freischalt

Das Hochladen der Unterlagen zur Erstattung der Kosten aus den Osteopathie-Behandlungen erfolgt dann bequem in drei Schritten.

  • Behandlungsdatum angeben

behandlungsdatum

  • Ärtzliches Rezept hochladen
  • Rechnungen des Osteopathen hochladen

uploadrechnungen

Per Email sendet die TK die Bestätigung, dass die Dokumente eingegangen sind

Betreff: Wir haben Ihre Daten erhalten

„Guten Tag Herr/Frau,

Sie haben „Meine TK“ genutzt, um uns Informationen zu Ihrer Krankenversicherung zu übermitteln. Wir haben Ihre Daten erhalten und werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten.

Freundliche Grüße

Ihre Techniker

Diese E-Mail wurde automatisch erstellt, bitte antworten Sie nicht darauf.“

Etwa nach einer Woche sendet die Techniker Krankenkasse dann die Bestätigung zur Übernahme der Kosten per Brief:

Wieviel erstattet die Techniker Krankenkasse?

Höhe und Umfang der Kostenerstattung durch die Techniker Krankenkasse bei Osteopathie?
Die Techniker Krankenkasse beteiligt sich an den Kosten für derzeit bis zu drei osteopathische Behandlungen pro Kalenderjahr. Dabei werden je Behandlungstermin 40 Euro erstattet.

Liste gesetzliche Krankenkassen Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten

  • AOK Baden-Württemberg
    Übernahme Kosten für Kinder
  • AOK Hessen
    Übernahme Kosten: 60 Euro pro Behandlung max. 360 Euro pro Kalenderjahr
  • Bahn BKK
    Übernahme Kosten: 80 Prozent; max. 200 Euro pro Jahr
  • Barmer GEK
    Bezuschussung 100 Euro pro Jahr
  • BIG direkt gesund
    Übernahme Kosten bis 80 Prozent der Behandlungskosten – max 400 Euro pro Jahr
  • IKK classic
    150 Euro pro Jahr
  • IKK gesund plus
    80 Prozent Erstattung maximal 360 Euro pro Jahr
  • Knappschaft
    Bis 5 Sitzungen, max 30 Euro pro Behandlung
  • Securvita BKK
    60 Euro pro Sitzung; Pro Verordnung sind maximal drei Sitzungen erstattungsfähig
  • DAK-Gesundheit
    DAK Aktivbonus – Gegenwert der Bonuspunkte kann als Barprämie ausgezahlt werden

Liste Zusatzversicherungen Osteopathie Krankenkasse Übernahme Kosten

Auch einige Tarife der Zusatzkrankenversicherungen bieten Leistungen aus der Osteopathie:

  • BavariaDirekt – Tarif NaturPRIVAT
  • HanseMerkur: Tarif Ambulante Zusatzversicherung EST
  • Nürnberger AMed Heilpraktikerversicherung
  • Württembergische NaturMedPlus (NH)
  • Münchener Verein Naturmedizin (Tarife 177 und 178)
  • Versicherungskammer Bayern: Tarif NaturPRIVAT

–> Übersicht Zusatzversicherung Osteopathie