Cannabis

0

Diagnose Krebs – Therapie mit Hanf hilfreich?

Wer im Internet sucht, findet eine Fülle von Informationen zu Cannabis. Darunter ist auch das Versprechen des Kanadiers Rick Simpson. Er schwört auf die heilende Wirkung von Cannabis-Öl bei Krebs und vermittelt seine Erkenntnisse mit Hilfe unzähliger Videos, Bücher und auch über die sozialen Netzwerke.

2

Cannabis – Als Heilmittel oder gefährlich?

Cannabis als Heilmittel: Kritiker sehen Risiken für die Gesundheit. Ob bei Krebserkrankungen, Multiple Sklerose oder bei chronischen Schmerzen – Ärzte dürfen inzwischen Cannabis legal verschreiben, da die schmerzstillende Wirksamkeit medizinisch nachgewiesen ist.

0

Cannabis Kostenübernahme: Krankenkassen zweifeln

Krankenkassen weigern sich die Kosten für eine Cannabistherapie zu erstatten, da sie den Nutzen der Cannabistherapie anzweifeln. Die Bundesregierung gab indes eine neue Studie bezüglich der Wirksamkeit von Cannabis und Cannabisprodukten in Auftrag.

1

Cannabis Agentur: Wer erhält jetzt Cannabis verschrieben?

Mit dem Start der Cannabis Agentur in Deutschland, wird der Wirkstoff ab sofort unter staatlicher Aufsicht vertrieben. Die neue zuständige Cannabisagentur, die beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) angesiedelt ist, soll hierbei die Administrierung übernehmen.

0

Hanf für Schmerzpatienten: DCI Cannabis plant Therapie-Zentrum

Kurz nach der teilweisen Legalisierung von Cannabis für Schmerzpatienten, soll in München bald das erste Therapie-Center für die Hanf-Therapie eröffnet werden. Auf 600 bis 1.000 qm möchte die DCI Cannabis Institut GmbH unter anderem eine Arztpraxis mit den Schwerpunkten Schmerz- und Allgemeinmedizin einrichten und Patienten dort mit Cannabis-basierter Medizin betreuen.

4

Cannabis zu medizinischen Zwecken – Auch per E-Zigarette?

Für eine Schmerztherapie geht die Überlegung dahin, Cannabis per E-Zigarette zu inhalieren. Zwar ist die Erkenntnis dahingehend gereift, dass das Cannabis-Öl für eine Erzielung des Rausches nicht zu dem gewünschten Effekt verhilft. Aber zu therapeutischen Zwecken könnte die Zuführung mit Hilfe einer E-Zigarette sehr wohl eingesetzt werden.

1

Cannabis auf Rezept für welche Krankheiten?

Experten gehen davon aus, dass Cannabis in erster Linie zur Schmerztherapie eingesetzt wird. Davon könnten also auch Patienten profitieren, die an multipler Sklerose oder Fibromyalgie leiden. Die krampflösende Wirkung ist ein weiterer Vorteil der Behandlung.

2

Ab März Hanf zur medizinischen Behandlung

Ab März 2017 wird Cannabis legal in deutschen Apotheken auf Rezept erhältlich sein. Denn der Bundestag hat den Gebrauch von Cannabis für medizinische Zwecke legalisiert. Für die gesetzlichen Krankenkassen bedeutet dies, dass eine Kostenübernahme für Cannabis als Heilmittel in bestimmten medizinischen Ausnahmefällen erfolgen muss.