Gefährlicher Süßstoff?

frauen-im-laborArbeitskreis krankenversicherungen
Foto: ©iStock.com/Tempura
Forscher am Children’s Hospital Research Institute of Manitoba haben jetzt entdeckt, dass auch Süßstoffe die Gefahr, an Diabetes oder Herzleiden zu erkranken, erhöhen können.

Süß ist lecker, daher steckt in fast allen Nahrungsmitteln Zucker oder, als angeblich gesunde Alternative, Süßstoff.

Denn seitdem der Zucker in die Kritik geraten ist, setzt die Industrie vermehrt auf Süßstoffe aller Art. Sie sollen weder den Zähnen noch der Leber schaden und machen auch nicht dick. Denn Stevia oder Aspartam haben kaum oder gar keine Kalorien.

Die Forscher am Children’s Hospital Research Institute of Manitoba haben nun allerdings entdeckt, dass auch Süßstoffe die Gefahr, an Diabetes oder Herzleiden zu erkranken, erhöhen können.

Um ihre Ergebnisse zu untermauern, überprüften sie zusätzlich 37 Studien mit insgesamt mehr als 400.000 Teilnehmern. Die Untersuchungen, die über einen Zeitraum von zehn Jahren liefen zeigten, dass künstliche Süßstoffe ganz und gar nicht beim Abnehmen helfen und sogar krank machen können.

Stevia, Aspartam und Sucralose erhöhten das Risiko für

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen essen Menschen die sich kalorienarm ernähren, also Süßstoff benutzen, meist mehr. Sie genießen also drei Light-Joghurts anstatt nur einen, weil er ihrer Meinung nach sowieso nicht dick macht. Es kommt ihnen nicht in den Sinn, dass ein solcher Joghurt wegen anderer Inhaltsstoffe dennoch ungesünder sein könnte.

Süßstoff macht also Lust auf mehr, er macht sogar hungrig. Das haben Forscher an Testpersonen festgestellt, von denen die Hälfte nur Wasser zu trinken bekam und die andere Hälfte Wasser mit Süßstoff zu sich nahm. Warum dieser Effekt auftritt, hat man bis heute jedoch wissenschaftlich nicht klären können.

Es gibt aber noch einen anderen Grund, der gegen den Verzehr von Süßstoffen spricht. Bei Mäusen, die man eine gewisse Zeit mit Süßstoffen fütterte, entwickelte sich ein Anstieg des Insulinspiegels im Blut. Es entstand also eine sogenannte Glukose-Intoleranz, eine Vorform von Diabetes-Typ-2. Dadurch veränderte sich aber auch die Darmflora der Nager. Es konnten sich Bakterien vermehren, die Übergewicht hervorrufen. In einer kleinen Studie zeigte sich genau dieser Effekt auch am Menschen.

Fazit:
Verbraucher sollten im Umgang mit Süßstoff vorsichtiger sein, auch wenn sie in jedem Supermarkt angeboten werden. Die Langzeiteffekte der Stoffe auf den Körper sind noch nicht ausreichend erforscht.

Mehr zum Thema

Quelle: http://www.focus.de

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.