Fünf Symptome im Bereich Haut und Haar – Zeichen für ein gestresstes Immunsystem

fenster-wohnung-frau
Foto: ©iStock.com/AlbanyPictures
Unsere Haut und auch die Haare zeigen uns äußerst deutlich, dass die körpereigene Abwehr oder das Immunsystem nicht mehr richtig funktioniert.

Jetzt kostenlos Top-Angebote der Zusatzversicherung anfordern >>

Wer glaubt, dass lediglich grippale Infekte ein Zeichen für eine geschwächte Immunabwehr sind, der irrt sich sehr. Die Haut und auch die Haare zeigen uns ebenfalls äußerst deutlich, dass die körpereigene Abwehr nicht mehr richtig funktioniert. Denn sie gehören zum Immunsystem dazu und gerade die Haut wehrt in dieser wichtigen Funktion viele schädliche Keime und Krankheitserreger ab. Herpes-Bläschen an der Lippe, extremer Haarausfall oder unschön aussehender und oft auch juckender Hautausschlag können daher durchaus ein Zeichen dafür sein, dass das Immunsystem deutlich strapaziert ist.

Chronischer Stress, dem die meisten Menschen von uns in der heutigen, hektischen Zeit ausgesetzt sind, spielt dabei eine ganz besonders große Rolle. Er lässt das Immunsystem sozusagen einknicken.

Symptom 1!
Die lästigen Herpes-Bläschen zeigen sich zum Beispiel besonders gehäuft, wenn hoher Dauerstress angesagt ist, aber auch bei einer aufkommenden Erkältung, wenn der Körper mit dem fiebrigen Infekt kämpft.

Symptom 2!
Die sehr unangenehmen Aphten im Zahnfleisch, in der Mundschleimhaut oder an der Zungenspitze sind ebenfalls erste Anzeichen für ein angeschlagenes Immunsystem, das durch hohen Stress belastet ist, weisen aber auch auf einen Mangel an Vitamin B12 oder Zink hin.

Symptom 3!
Warzen entstehen besonders bei Kindern und älteren Menschen durch eine Virusinfektion, aber eben auch bei Dauerstress.

Symptom 4!
Hässlicher, juckender Hautausschlag ist ebenfalls ein Zeichen, das unser Immunsystem aussendet, wenn es sehr angegriffen ist.

Symptom 5!
Haarprobleme, wie müdes, kraftloses und stumpfes Haar, das übermäßig ausfällt und sich nicht regeneriert zeigt deutlich, dass etwas mit der Immunabwehr nicht stimmt und die Versorgung mit Mineralstoffen und Spurenelementen mangelhaft ist.

Dagegen sind eine belegte Zunge und fleckige Nägel kein Zeichen für ein geschwächtes Immunsystem. Bei Nägeln deuten die Veränderungen meistens auf Verletzungen im Nagelbett hin und Zungenbelag spricht für eine Pilzinfektion oder ist einfach nur genetisch bedingt.

Quelle: www.focus.de

Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

ebenfalls interessant ....

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>