Franke & Bornberg vergleicht Tarife für die private Krankenversicherung

studie-auswertung
Foto: ©iStock.com/kivoart
Franke & Bornberg veröffentlicht neues PKV-Rating – Neue Bewertung und Vergleich für die Tarife der privaten Krankenversicherung

Vergleich für die private Krankenversicherung anfordern (Kostenlos) >>

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat im Auftrag des Handelsblatts eine neue Bewertung und Vergleich für die Tarife der privaten Krankenversicherung vorgenommen. Unterschieden wurden dabei Tarifwerke in den drei Gruppen Grundschutz, Standardschutz und Topschutz. Das ist die bei Franke und Bornberg übliche Klassifizierung, denn die Tarife unterscheiden sich sehr stark nach ihren Leistungen, und um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten ordnet man die Tarife nach ihren Kostenerstattungen in diese Gruppen ein.

Um zur Kategorie Standardschutz zu gehören, mussten beispielsweise mindestens die Kosten einer Psychotherapie, von Krankenfahrstühlen und von Zahnersatz in Höhe von 60 Prozent erstattet werden. Außerdem musste das Zweibettzimmer bei einem Aufenthalt im Krankenhaus gezahlt werden. Tarife, die unter diesen Mindestanforderungen lagen, gehörten zur Klasse Grundschutz.

Wenn weitere Leistungen für Heilpraktiker, für ein Einbettzimmer oder für Zahnimplantate hinzu kamen, gehörte der Tarif zum Topschutz. Für einen Topschutztarif musste ein 35 Jahre alter Kunde bei einem Selbstbehalt in etwa 525 Euro pro Monat zahlen, der Grundschutz kostete dagegen nur 380 Euro. In die Berechnung der Endnote ging die Beitragshöhe mit einem Anteil von 30 Prozent ein, die Leistungen machten dagegen 70 Prozent aus.

  • Testsieger private Krankenversicherung Grundschutz
    Zum Testsieger in der Kategorie Grundschutz wählte man die Debeka mit dem Tarif NW, die Barmenia mit dem einsA prima, die AXA mit dem EL Bonus, Komfort Zahn-U, KUR-U/100, die Allianz mit dem AktiMed90P und die R+V mit dem AGIL classic pro U.
  • Testsieger private Krankenversicherung Standardschutz
    Bei den Standardschutztarifen konnten neun Tarife mit Bestnoten überzeugen, die Barmenia, die Allianz, die AXA, die Debeka, die Nürnberger, die Süddeutsche, die HUK, die Gothaer und der Deutsche Ring punkteten ebenfalls.
  • Testsieger private Krankenversicherung Topschutz
    Bei den Topschutztarifen kamen die AXA mit dem Vital300-U, Prem Zahn-U, HKT-U/50, der NK Bonus der Halleschen und der Komfort 2 der HUK auf Bestnoten.

Mehr zum Thema

Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

ebenfalls interessant ....

1 Kommentar

  1. Wer in der heutigen Zeit Geld einsparen will, kommt um einen Vergleich nicht mehr drum herum, denn nur so bekommt man einen Überblick und kann ein für sich passendes Angebot finden, bei dem tatsächlich auch noch Geld eingespart werden kann. Diese Möglichkeit sollte unbedingt genutzt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>