Welche Hunde-Komplettversicherung ist die Beste?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welche Hunde-Komplettversicherung ist die Beste?

    Mein Golden Retriever ist jetzt 3 Jahre alt und ich habe bisher nur eine Haftpflichtversicherung für ihn abgeschlossen. Ich habe einige Geschichten gehört, dass die Tierarztkosten für Hunde mit zunehmendem Alter stark ansteigen können.

    Deshalb möchte ich jetzt eine Hunde-Komplettversicherung für ihn abschließen, um auf Nummer sicher zu gehen. Kann mir jemand einen guten Anbieter empfehlen?

    Wer hat Erfahrungen mit einer Hunde-Komplettversicherung?

    #2
    Also, wenn du dir Sorgen um steigende Tierarztkosten machst, ist eine Hunde-Komplettversicherung sicher eine Überlegung wert. Du solltest darauf achten, dass die Versicherung auch hereditäre Erkrankungen abdeckt, die bei Golden Retrievern vorkommen können.

    Achte auch auf die Höhe der Selbstbeteiligung und ob alternative Behandlungsmethoden wie Physiotherapie oder Akupunktur inkludiert sind. Manche Anbieter haben auch eine Wartezeit, bevor bestimmte Leistungen in Anspruch genommen werden können, das solltest du auch im Blick behalten.

    Kommentar


      #3
      Ich verstehe deine Sorgen sehr gut. Golden Retriever sind wunderbare Tiere, aber sie können im Alter tatsächlich anfällig für bestimmte Krankheiten sein.

      Eine Komplettversicherung kann da wirklich eine gute Absicherung bieten. Es gibt einige Anbieter auf dem Markt, die unterschiedliche Pakete anbieten.

      Die DFV beispielsweise hat einen TierkrankenSchutz mit 100% Erstattung, der sehr umfassend ist, aber auch dementsprechend kostet. Die Barmenia hat auch hochwertige Tarife, die oft in Tests gut abschneiden.

      Wichtig ist, dass du die Bedingungen genau vergleichst: Wie hoch ist die Deckungssumme? Gibt es Beschränkungen bei der Anzahl der Behandlungen oder Operationen pro Jahr?

      Wie sieht es mit Vorsorgebehandlungen aus? Manche Versicherungen bieten auch Zusatzleistungen wie Auslandsschutz oder Erstattung für alternative Heilmethoden.

      Es lohnt sich, hier genau hinzuschauen und auch Erfahrungsberichte anderer Hundebesitzer zu lesen.

      Kommentar



        #4
        Hey, ich bin auch auf der Suche nach einer Versicherung für meinen Vierbeiner und bin total überfordert mit den ganzen Angeboten. Ich habe von einem Freund gehört, dass die Agila ganz gut sein soll, aber ich habe keine Ahnung, worauf ich achten muss.

        Kann mir jemand erklären, was genau eine OP-Versicherung ist und ob die ausreicht? Oder braucht man wirklich eine Vollversicherung?

        Mein Hund ist erst ein Jahr alt, aber ich möchte natürlich, dass er gut abgesichert ist.

        Kommentar



          #5
          Servus Gecko72, ich kann deine Verwirrung verstehen. Eine OP-Versicherung deckt, wie der Name schon sagt, nur die Kosten für Operationen ab, die unter Narkose stattfinden.

          Das schließt meist auch die Nachbehandlung und Medikamente ein. Für junge Hunde kann das eine Option sein, da sie in der Regel weniger gesundheitliche Probleme haben.

          Aber wenn du eine umfassendere Absicherung möchtest, dann wäre eine Vollversicherung besser. Die deckt auch die Kosten für normale Tierarztbesuche, Behandlungen und teilweise sogar Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen oder Wurmkuren ab.

          Natürlich ist sie teurer als eine reine OP-Versicherung, aber dafür bist du auf der sicheren Seite, falls doch mal etwas passiert.

          Kommentar


            #6
            Hallo zusammen, ich habe seit zwei Jahren die Vollversicherung von der Gothaer für meinen Beagle und bin sehr zufrieden. Die haben eine ziemlich hohe Deckungssumme und die Abwicklung von Rechnungen war bisher immer unkompliziert.

            Kommentar


              #7
              Hat jemand Erfahrung mit der Helvetia PetCare? Die bieten ja auch verschiedene Tarife an.

              Sind die empfehlenswert?

              Kommentar


                #8
                Also, ich habe mich für die Barmenia entschieden, nachdem ich einige Vergleiche angestellt habe. Was mir besonders gefallen hat, war die Transparenz und die Möglichkeit, viele Behandlungen ohne Selbstbeteiligung zu bekommen.

                Außerdem decken sie auch alternative Behandlungsmethoden ab, was bei meinem Hund, der an Arthrose leidet, sehr nützlich ist. Es ist wichtig, nicht nur auf den Preis zu schauen, sondern auch darauf, was im Leistungsumfang enthalten ist.

                Manche günstigen Tarife haben viele Ausschlüsse oder decken bestimmte Erkrankungen nicht ab. Das kann später teuer werden.

                Deshalb mein Rat: Nimm dir die Zeit und lies das Kleingedruckte, bevor du dich entscheidest.

                Kommentar



                  #9
                  Hey, ich stehe auch gerade vor der Entscheidung. Was mich interessiert: Wie ist das mit den Wartezeiten?

                  Ich habe gehört, dass manche Versicherungen erst nach einer gewissen Zeit zahlen. Was passiert, wenn mein Hund jetzt eine Versicherung braucht und ich kann sie nicht nutzen, weil ich erst warten muss?

                  Das ist doch irgendwie nicht sinnvoll, oder? Gibt es Versicherungen ohne Wartezeit?

                  Und wie ist das mit der Kündigungsfrist? Ich möchte nicht für Jahre an etwas gebunden sein, das vielleicht doch nicht das Richtige ist.

                  Kommentar


                    #10
                    Ich habe eine Frage: Was bedeutet eigentlich dieser EisbaumWert, der bei den Versicherungen angegeben wird? Kann das jemand erklären?

                    Kommentar


                      #11
                      Der EisbaumWert ist ein Indikator dafür, wie viel Prozent der Behandlungskosten eine Versicherung im Durchschnitt übernimmt. Das ist besonders interessant, wenn man verschiedene Tarife vergleicht.

                      Ein hoher EisbaumWert bedeutet, dass die Versicherung im Schnitt einen großen Teil der Kosten trägt. Allerdings sollte man sich nicht nur darauf verlassen, denn es kommt auch darauf an, welche Leistungen im Detail abgedeckt sind und ob es eventuell Ausschlüsse gibt.

                      Zum Beispiel könnten bestimmte rassespezifische Erkrankungen oder Vorerkrankungen ausgeschlossen sein. Deshalb ist es wichtig, auch das Kleingedruckte zu lesen und sich genau zu informieren, was im Versicherungsschutz enthalten ist und was nicht.

                      Kommentar


                        #12
                        Ich bin bei der Agila und habe den Exklusiv-Tarif für meinen Dackel. Was ich super finde, ist, dass sie auch die Kosten für Verhaltenstherapie übernehmen, falls das mal nötig sein sollte.

                        Außerdem war die Kastration meines Hundes auch abgedeckt, was bei anderen Anbietern oft nicht der Fall ist. Ich finde, man sollte auch auf solche Extras achten, die können sich echt lohnen.

                        Kommentar



                          #13
                          Um auf die Frage von ghost zurückzukommen: Wartezeiten sind bei Versicherungen üblich, um zu verhindern, dass jemand eine Versicherung nur dann abschließt, wenn die Behandlung schon absehbar ist. Das würde das Risiko für die Versicherung unverhältnismäßig erhöhen.

                          Es gibt aber durchaus Tarife ohne Wartezeit oder mit reduzierter Wartezeit für Unfälle. Was die Kündigungsfristen angeht, so variieren diese je nach Anbieter.

                          Einige Versicherungen bieten monatliche Kündigungsmöglichkeiten, andere binden dich für ein Jahr oder länger. Hier solltest du also genau hinschauen und das wählen, was zu deiner Situation passt.

                          Kommentar


                            #14
                            Ich habe eine Versicherung bei der GHV und bin zufrieden. Sie haben eine gute Abdeckung für Operationen und die Wartezeit war auch okay.

                            Kann ich empfehlen.

                            Kommentar


                              #15
                              Kann jemand sagen, ob man bei diesen Versicherungen auch Rabatte bekommt, wenn man mehrere Tiere versichert?

                              Kommentar


                                #16
                                Ja, ninjaKrieger, bei einigen Anbietern gibt es durchaus Rabatte für Mehrfachtierhalter. Das ist aber von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich und sollte direkt bei der Anfrage geklärt werden.

                                Kommentar



                                  #17
                                  Ich habe mich für die DFV entschieden, weil sie unbegrenzte Leistungen ab dem dritten Versicherungsjahr bieten. Das gibt mir ein gutes Gefühl für die Zukunft, falls mein Hund mal ernsthaft krank werden sollte.

                                  Außerdem haben sie eine gute Abdeckung für alternative Behandlungen, was mir persönlich wichtig ist.

                                  Kommentar


                                    #18
                                    Bei der Auswahl einer Hunde-Komplettversicherung sollte man auch auf die Höhe der Deckungssumme achten. Manche Versicherungen haben eine maximale Jahressumme, die sie erstatten.

                                    Wenn dein Hund also eine teure Behandlung benötigt, könntest du trotz Versicherung auf einem Teil der Kosten sitzen bleiben. Bei anderen ist die Summe unbegrenzt, was natürlich besser ist, aber auch die Prämie kann dann höher sein.

                                    Und noch ein Tipp: Schau dir an, ob die Versicherung auch eine jährliche Gesundheitspauschale für Vorsorgebehandlungen wie Impfungen oder Wurmkuren bietet. Das kann auf lange Sicht Geld sparen.

                                    Kommentar


                                      #19
                                      Ich habe gelesen, dass einige Versicherungen auch die Kosten für Einschläferung übernehmen. Das ist zwar ein trauriges Thema, aber wichtig zu wissen.

                                      Kommentar



                                        #20
                                        Ich möchte noch ergänzen, dass es auch wichtig ist zu wissen, wie die Versicherung mit chronischen Krankheiten umgeht. Manche schließen diese nach einer gewissen Zeit aus oder decken sie nur bis zu einem bestimmten Betrag ab.

                                        Da Golden Retriever anfällig für bestimmte chronische Leiden sind, wie z.B. Hüftdysplasie, solltest du darauf achten, dass solche Krankheiten auch langfristig abgesichert sind.

                                        Kommentar


                                          #21
                                          Was auch noch ein wichtiger Punkt ist: Manche Versicherungen bieten eine direkte Abrechnung mit dem Tierarzt an, was bedeutet, dass du nicht in Vorkasse gehen musst. Das kann gerade bei hohen Tierarztrechnungen sehr hilfreich sein.

                                          Leider bieten das nicht alle an, also solltest du auch das bei deiner Entscheidung berücksichtigen.

                                          Kommentar


                                            #22
                                            Ich arbeite selbst in einer Tierarztpraxis und kann sagen, dass die direkte Abrechnung mit der Versicherung für viele Tierbesitzer eine große Erleichterung ist. Es nimmt den Druck, sofort zahlen zu müssen.

                                            Aber nicht nur das ist wichtig. Man sollte auch darauf achten, ob die Versicherung eine freie Tierarztwahl erlaubt oder ob man an bestimmte Vertragspartner gebunden ist.

                                            Ebenso ist der Umfang der Erstattung für Diagnostik und Medikamente entscheidend. Einige Versicherungen erstatten nur das Nötigste, während andere auch umfangreichere Diagnostik und teurere Medikamente abdecken.

                                            Und noch ein Punkt: Manche Versicherungen schließen bestimmte Rassen oder Hunde mit Vorerkrankungen aus. Da solltest du vorher genau nachfragen.

                                            Kommentar


                                              #23
                                              Ich habe mich letztlich für die Helvetia entschieden, weil sie eine gute Balance zwischen Leistung und Preis bieten. Sie haben eine ziemlich umfassende Abdeckung, einschließlich Zahnbehandlungen, was bei vielen anderen Versicherungen oft ein Ausschlusskriterium ist.

                                              Kommentar


                                                #24
                                                Es ist auch zu beachten, dass manche Versicherungen die Beiträge erhöhen, sobald der Hund ein bestimmtes Alter erreicht oder wenn bereits Leistungen in Anspruch genommen wurden. Das kann dazu führen, dass die Versicherung im Alter, wenn man sie am meisten braucht, plötzlich sehr teuer wird.

                                                Deshalb sollte man auch darauf achten, ob und wie die Beiträge im Laufe der Zeit angepasst werden.

                                                Kommentar


                                                  #25
                                                  Hat jemand von euch schon mal einen Schadensfall gehabt? Wie schnell und unkompliziert war die Abwicklung mit der Versicherung?

                                                  Kommentar


                                                    #26
                                                    Also, ich hatte leider schon einen Schadensfall mit meinem Hund. Er musste operiert werden und die Rechnung war ziemlich hoch.

                                                    Ich bin bei der Agila versichert und muss sagen, die Abwicklung war wirklich problemlos. Ich habe die Rechnung eingereicht und innerhalb von zwei Wochen war das Geld auf meinem Konto.

                                                    Ich hatte auch vorher mit dem Kundenservice telefoniert und die waren sehr hilfsbereit und empathisch. Das hat in der stressigen Zeit wirklich geholfen.

                                                    Was ich auch gut fand: Sie haben nicht versucht, irgendwelche Kosten abzulehnen oder zu kürzen. Alles wurde so übernommen, wie es in meinem Vertrag stand.

                                                    Kommentar


                                                      #27
                                                      Man sollte auch nicht vergessen, dass die Versicherung nicht nur im Krankheitsfall wichtig ist, sondern auch im Falle eines Unfalls. Deshalb ist es sinnvoll, darauf zu achten, dass die Versicherung auch Unfälle abdeckt und wie die Bedingungen dafür sind.

                                                      Manche Versicherungen haben hierfür spezielle Tarife oder bieten Unfallschutz als Zusatzoption an. Es ist auch ratsam, sich zu informieren, wie die Versicherung mit chronischen Erkrankungen umgeht, die erst im Laufe der Zeit entstehen.

                                                      Nicht alle Versicherungen decken die Behandlung von chronischen Krankheiten auf Lebenszeit ab.

                                                      Kommentar


                                                        #28
                                                        Ich habe eine Zusatzversicherung für das Ausland abgeschlossen, weil ich oft mit meinem Hund verreise. Das gibt mir ein sicheres Gefühl, auch wenn wir nicht zu Hause sind.

                                                        Es ist wichtig, auch an solche Eventualitäten zu denken, wenn man die Versicherung auswählt.

                                                        Kommentar


                                                          #29
                                                          Ich habe keine persönliche Erfahrung mit Hundekomplettversicherungen, aber Freunde von mir haben sehr positive Erfahrungen mit der Barmenia gemacht. Sie hatten einen Fall, wo ihr Hund eine sehr teure Behandlung benötigte, und die Versicherung hat ohne große Probleme gezahlt.

                                                          Sie sagten, der Kundenservice war sehr verständnisvoll und die Abwicklung lief reibungslos. Natürlich ist das nur eine Anekdote, aber es zeigt, dass es wichtig ist, eine Versicherung mit gutem Ruf und gutem Service zu wählen.

                                                          Kommentar


                                                            #30
                                                            Gibt es eigentlich auch Versicherungen, die spezielle Tarife für junge Hunde anbieten? Das wäre interessant für mich.

                                                            Kommentar


                                                              #31
                                                              Ja, princesspower, einige Versicherungen bieten spezielle Konditionen für Welpen und junge Hunde an. Diese Tarife berücksichtigen oft, dass junge Hunde in der Regel weniger gesundheitliche Probleme haben und daher ein geringeres Risiko darstellen.

                                                              Es lohnt sich, bei den Anbietern nachzufragen.

                                                              Kommentar


                                                                #32
                                                                Um auf schwarzekatze18 zurückzukommen: Die Abwicklung im Schadensfall ist wirklich ein entscheidender Punkt. Ich hatte mal einen Fall, bei dem mein Hund eine Notoperation brauchte.

                                                                Ich war bei der DFV versichert und die haben wirklich schnell reagiert. Ich musste zwar in Vorkasse gehen, aber nachdem ich die Rechnung eingereicht hatte, wurde sie innerhalb von wenigen Tagen erstattet.

                                                                Was ich besonders schätze, ist, dass sie eine Hotline haben, wo man im Notfall auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten jemanden erreichen kann. Das gibt einem doch ein Stück weit Sicherheit.

                                                                Kommentar


                                                                  #33
                                                                  Ich würde auch gerne wissen, ob man bei den Versicherungen einen festen Ansprechpartner hat oder ob man immer wieder mit jemand anderem spricht.

                                                                  Kommentar

                                                                  Lädt...
                                                                  X