Finanztest bestätigt Recht zum Wechsel bei PKV Beitragserhöhung

Finanztest bestätigt Wechselrecht bei Beitragserhöhungen für die private Krankenversicherung – Einmal mehr stellt Finanztest den privaten Krankenversicherern in Deutschland keine ganz blütenweiße Weste in Sachen Kundenfreundlichkeit aus: In der neuesten Finanztest Ausgabe 03/12 geht das Magazin ausführlich auf die Wechselmöglichkeiten privat Versicherter ein, die sich über zu hohe PKV Beiträge ärgern. Gerade das Thema Beitragssteigerungen in der Krankenvollversicherung hatte zum Ende des 2011 heftige Diskussionen nach sich gezogen. Nun scheint der Fokus auf die Handhabe der privaten Krankenkasse hinsichtlich der Versicherten-rechte gerichtet zu werden.

Jetzt kostenlose PKV-Beratung anfordern (hier klicken) >>

Private Krankenversicherung außerordentliches Kündigungsrecht

Dass dem privat Versicherten ein außerordentliches Kündigungsrecht zusteht, wenn der Versicherer eine Prämienerhöhung bekanntgibt, ist bekannt. Doch viele Gesellschaften der Krankenvollversicherung weigern sich, ihre Versicherten umfassend über die Rechte im Fall einer Beitragserhöhung zu informieren! Denn aus rechtlicher Sicht sind sie tatsächlich nicht verpflichtet, die Kunden ausführlich über alle PKV Wechselmöglichkeiten in Kenntnis zu setzen.

Von außen betrachtet dürften die privaten Krankenkassen auch kein großes Interesse daran haben ihre Versicherten diesbezüglich zu informieren und damit gegebenenfalls eine Abwanderung der betroffenen Versicherten noch zu forcieren. Die Befürchtung ist diesbezüglich nachvollziehbar. Denn ein massenhaftes Wechseln in günstigere Tarife innerhalb der privaten Krankenkasse oder sogar ein Anbieterwechsel, kann wirtschaftlich kurzfristig nicht gewollt sein. Denn ein Preisvergleich für die private Krankenversicherung ist schnell gemacht und der Wechsel geht dann unter Umständen sehr schnell. Allerdings spricht dagegen eine gute Information und Beratung durch den eigenen Versicherer. Private Krankenkassen die eine solche Situation als Chance begreifen, gehen idealerweise proaktiv auf ihre Kunden zu und zeigen gangbare Wege auf, welche den Versicherten hilft. Gute Beratung wird oftmals durch langfristige Treue und Vertrauen belohnt.

Finanztest Hinweis Recht zum Wechsel bei PKV Beitragserhöhung

Der Finanztest weist erneut darauf hin, dass der PKV Wechsel der Gesellschaft nicht immer die beste Lösung ist. Mit Beitragserhöhungen ist überall zu rechnen, und wechselt man von einem Versicherer zum anderen, gehen außerdem die angesammelten Altersrückstellungen für konstante PKV Beiträge im Alter zu einem großen Teil verloren. Nicht umsonst betont Finanztest deshalb noch einmal, dass Wechsel-willigen nach § 204 des Versicherungsvertragsgesetzes ein Wechsel zu ermöglichen ist, damit der Beitrag gesenkt werden kann – ob es den Versicherungsgesellschaften nun gefällt oder nicht!

PKV Wechsel gut überlegt

Versicherte die den Entschluss getroffen haben den Tarif zu wechseln, sollten in jedem Falle die oben beschriebenen Abwägungen hinsichtlich der Altersrückstellungen berücksichtigen. Während es bei einigen Versicherten ein relevantes Entscheidungsmerkmal darstellt, kann dies gerade bei jungen Versicherten, welche soeben erst in die Krankenvollversicherung eingestiegen sind, weniger erheblich sein. Und tatsächlich macht es Sinn auch zunächst bei der eigenen Krankenkasse nach Wegen zu Fragen, welche den Beitrag für die PKV wieder senken können. Sollte es hier keine adäquate Lösung geben empfiehlt sich auch ein unverbindlicher PKV Beitragsvergleich, damit ein Überblick über Preise und Leistungen hergestellt werden kann. Sollte der Entschluss zum Anbieterwechsel feststehen, so ist schlussendlich eine Beratung durch einen Versicherungsspezialisten für die PKV eine gute Möglichkeit für eine unabhängige, unverbindliche und kostenlose Beratung.

ebenfalls interessant ....