Erste Berufsunfähigkeitsversicherungen mit Leistungs-Zertifikat

studie-auswertung
Foto: ©iStock.com/kivoart
Bisher haben sich die Alte Leipziger, die Cosmos Direkt und der Volkswohl Bund der freiwilligen Analyse unterzogen und das Siegel bekommen.

Jetzt kostenlos Top-Angebote der Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern >>

Eine Zertifizierung für die Leistungsregulierung in der Berufsunfähigkeitsversicherung: Ein solcher Ansatz war bis vor kurzer Zeit für Versicherungsexperten und für Versicherte undenkbar. Doch jetzt hat das Analysehaus Assekurata gemeinsam mit dem BU-Expertenservice genau dieses Thema zum Anlass genommen, um eine Bewertung für die Leistungsregulierung zu erstellen. Im Fokus der Analyse stand, wie fair sich die Gesellschaften im Leistungsfall verhalten. Bisher haben sich die Alte Leipziger, die Cosmos Direkt und der Volkswohl Bund der freiwilligen Analyse unterzogen und das Siegel bekommen.

Der Ablauf der Zertifizierung sieht vor, dass die Gesellschaften umfangreiches Datenmaterial zur Verfügung stellen muss. Dann sind die Analysten zwei Tage vor Ort, sie führen Gespräche mit Sachbearbeitern und erstellen dann die Bewertung anhand der gesammelten Daten. Dabei hat man den gesamten Prozess der Leistungsbearbeitung im Auge. Ausschlaggebend sind zum Beispiel die Zahl der Mitarbeiter, die Qualifikation, die Planung der Kapazität und die definierten Servicezeiten des Versicherers. Dabei wird überprüft, wie er sie kontrolliert, wie er sie einhält und wie er mit Verspätungen im Ablauf umgeht. Bei Bedarf werden sogar Prozesshandbücher und Arbeitsanweisungen kontrolliert.

Den Analysten ist es wichtig, die Abläufe genau kennenzulernen. Dazu beobachtet man die Sachbearbeiter über einen längeren Zeitraum am Arbeitsplatz, damit man einen konkreten Einblick in die Bearbeitung erhält. Zur Überprüfung gehört auch, das Gutachter-Controlling zu verfolgen. Darunter fallen zum Beispiel Fragen, wann der Gutachter eingeschaltet wird und wie lange er zur Erstellung des Gutachtens benötigt. Das gesamte Verfahren ist recht aufwändig und dauert ungefähr zehn Wochen, bis die Zertifizierung vorliegt.

Ziel des Zertifikats ist es, die Versicherer Berufsunfähigkeitsversicherung der mit einer guten Leistungsbearbeitung kenntlich zu machen. Das ist gerade für die Makler wichtig, die ihren Kunden eine entsprechende Empfehlung abgeben wollen, die natürlich fundiert sein muss. Und schließlich soll mit der Zertifizierung auch das Vorurteil widerlegt werden, dass die BU-Versicherer im Zweifel gar nicht zahlen, so dass sich eine Versicherung eigentlich nicht lohnt. Die Ausdehnung auf weitere Gesellschaften wäre als aus Verbrauchersicht auf jeden Fall wünschenswert.

Mehr zum Thema

Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

ebenfalls interessant ....

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>