E-Zigarette im Urlaub mit Vorsicht


Foto: ©iStock.com/cruphoto
Die E-Zigarette in den Urlaub mitzunehmen, kann je nach Reiseland zu Komplikationen mit den Behörden führen.

Elektronische Zigaretten sind in der Wahrnehmung der meisten Länder immer noch eine neue Erscheinung.

Die zahlreichen gesetzlichen Regelungen der E-Zigarette in Reiseländern, sind hierfür ein guter Beleg. Während in einigen Ländern die E-Zigarette komplett legal ist, sind in wiederum anderen Ländern die nikotinhaltigen Liquids oder das Dampfen in der Öffentlichkeit verboten.

Jetzt soll erstmals ein Tourist aus der Schweiz in Thailand verhaftet worden sein, da dieser eine elektronische Zigarette in der Öffentlichkeit gedampft haben soll. Laut dem Portal lessentiel.lu musste der Tourist nach der Verhaftung mehrere Tage im Gefängnis verbringen.

Kampf gegen E-Zigaretten in Thailand

Während die E-Zigarette insbesondere in Großbritannien, jedoch auch hierzulande eine scheinbar stetig wachsende Akzeptanz findet, so scheint dieser Trend noch nicht weltweit sich durchzusetzen. Gerade die scheinbare Ungewissheit hinsichtlich gesundheitlicher Aspekte und Versuche zu regulieren, könnten einen Einfluss auf die unterschiedlichen Bestimmungen haben.

Auch wenn mittlerweile zahlreiche Studien zu den Vorteilen der E-Zigarette in Bezug auf Tabakentwöhnung und schweren Krankheiten bestehen, so heißt dies noch lange nicht, dass diese guten Nachrichten weltweit sich in toleranteren gesetzlichen Bestimmungen wiederfinden. Gerade Thailand verschärft derzeit eher die Regeln und die Einhaltung der Regeln gegen die E-Zigarette.

Dem Schweizer Tourist könnte mit Blick auf die aktuelle Härte, tatsächlich sogar eine Gefängnisstrafe drohen. Denn dieser soll auch wegen der Einfuhr von E-Zigaretten beschuldigt worden sein. Der Einfuhr von elektronischen Zigaretten ist in Thailand bereits seit November 2014 streng verboten. Die britische Regierung hat zu den verschärften Regeln in Thailand bereits reagiert und warnt in ihren Reisehinweisen diesbezüglich für Thailandreisende.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.