DKV und Barmenia mit Beitragsgarantien trotz Unisex

Zum 21. Dezember 2012 gelten in der privaten Krankenversicherung neue Tarife, die für männliche und weibliche Versicherte nach einheitlichen Maßstäben berechnet wurden. Die sogenannten Unisex-Tarife sorgen dafür, dass Frauen zukünftig genauso viel für ihren Versicherungsschutz zu zahlen haben wie männliche Versicherte. Bisher lag der Beitrag für weibliche Versicherte rund 15 bis 20 Prozent höher, haben sie doch eine höhere Lebenserwartung und verursachen den Versicherungen deshalb höhere Kosten.

Kostenlose PKV-Beratung anfordern (hier klicken) >>

Angesichts der anstehenden Umstellung der Tarife auf Unisex-Berechnungen zögern derzeit viele Interessenten, in die PKV zu wechseln. Zu groß ist die Unsicherheit, wie sich die Prämien der neu abgeschlossenen Verträge nach dem 21. Dezember ändern könnten. Erst kürzlich berichteten wir über die entsprechende Reaktion der ARAG welche seinen Versicherten einen Wechsel in gleichartige Unisextarife anbietet. Zwei weiterer Versicherer reagieren nun ebenfalls und so sprechen die Deutsche Krankenversicherung (DKV) und die Barmenia nun eine Beitragsgarantie aus. Beide Gesellschaften sichern zu, dass ein Wechsel in einen neuen Tarif nach dem 21. Dezember ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich ist, sofern die Prämie des neuen Tarifs danach günstiger ist.

Die Barmenia weitet die Garantie auch auf Krankentagegeld- und Pflegeergänzungsversicherungen aus, die Frist läuft bis zum 31. März 2013. Mit dieser Politik weiß die Barmenia im Test für die private Krankenversicherung auch regelmäßig zu überzeugen. Die DKV dagegen sagt die Umstellung auch dann zu, wenn der neue Unisex-Tarif bessere Leistungen verspricht. Aus diesem Grund können interessierte Versicherte auch jetzt noch einen Wechsel in die PKV durchführen, denn letztlich gilt für alle abgeschlossenen Verträge ein Bestandsschutz, nach dem an den bestehenden Konditionen nichts zum Nachteil des Versicherten verändert werden darf.

ebenfalls interessant ....