DKV: Private Krankenversicherung jetzt auch ohne Vorversicherung

mann-überlegt
Foto: ©iStock.com/kaspiic
Die Deutsche Krankenversicherung (DKV) bietet ab sofort einen Tarif für die private Krankenversicherung für Personen an, die keine oder eine unterbrochene Vorversicherung haben.

In der Krankenversicherung gilt seit der Novellierung der Gesetzgebung aus Januar 2009 eine Versicherungspflicht. Die Deutsche Krankenversicherung (DKV) bietet ab sofort einen Tarif für Personen an, die keine oder eine unterbrochene Vorversicherung haben. Ungeachtet der bestehenden Versicherungspflicht gibt es in Deutschland nämlich eine Vielzahl von Kunden, die sich dieser Verpflichtung nicht unterwerfen. Für solche Patienten ist der neue Tarif gedacht, er wird für eine Testphase von zwei Jahren eingeführt.

Jetzt kostenlose Beratung für die private Krankenversicherung anfordern


Um den Tarif abzuschließen, ist eine erweiterte Gesundheitsprüfung durchzuführen. Sie umfasst eine ärztliche oder eine sportärztliche Untersuchung sowie drei Laboruntersuchungen und eine Ultraschalluntersuchung. Auch eine zahnärztliche Untersuchung ist nötig. Insgesamt sollten dem Antragsteller für alle Untersuchungen Kosten in Höhe von rund 135 Euro entstehen, die er selbst zu tragen hat.

Die Zielgruppe des Tarifs sind Menschen mit einem festen Wohnsitz oder einem regelmäßigen Aufenthalt in Deutschland, die trotz der Versicherungspflicht keine Krankenversicherung abgeschlossen haben. Auch Einreisende aus Ländern der EU, des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz, die ihren Aufenthaltsort nach Deutschland verlegen mussten und die deshalb keinen Nachweis zu einer ununterbrochenen Vorversicherung führen, dürfen sich angesprochen fühlen. Diese Regelung ist auf Einreisende aus anderen Ländern zu erweitern, wenn keine Vorversicherung nachzuweisen ist.

Es dürfte interessant sein, wie der neue DKV-Tarif von Kunden angenommen wird, die sich bisher aus unterschiedlichsten Gründen der Versicherungspflicht verschlossen haben. Häufig stecken finanzielle Ursachen dahinter, weil der Versicherte seine Beiträge nicht mehr zahlen kann und sich deshalb nicht versichern lässt. Ungeachtet der bestehenden Versicherungspflicht haben weder die PKV-Gesellschaften noch die Bundesregierung eine wirksame Handhabe, um gegen diese Versicherten vorzugehen. Sofern der Kunde keine ärztlichen Leistungen in Anspruch nimmt, dürfte die fehlende Versicherung in der Praxis nicht einmal nennenswert auffallen. Gerade deshalb ermöglicht der neue Tarif diesem Personenkreis die zuverlässige Rückkehr in die private Krankenversicherung zu einem bezahlbaren Preis und mit akzeptablen Leistungen.

Mehr zum Thema

Teilen
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

ebenfalls interessant ....

1 Kommentar

  1. Gut zu wissen. Ich wollte mich ohnehin mal genauer dazu beraten lassen und auch einen Krankenkassenvergleich machen, um zu sehen, ob die PKV für mich in Frage kommt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>